Foodie

Spannendes Weinland Franken

Das Hauptgebiet der rund 6000 Hektar Rebflächen konzentriert sich vor allem rund um Klingenberg, Würzburg, Volkach und Iphofen. Die Vielfalt der Winzerwelt Franken überzeugt mit Kreativität und Geschmacksintensität.

Weingut Meintzinger

Der Gutshof Weingut Meintzinger befindet sich bereits seit 1790 im Familienbesitz. Mit der Modernisierung und nach der Übernahme des Betriebs durch Jochen und Michaela Meintzinger im Jahr 2005 erfolgte der Aufschwung. Moderne Technik im historischen Keller sowie ein geschmackvolles, kreativ gestaltetes Hotel sorgen für einen zukunftsträchtigen Betrieb, der von einem ausgeprägten Qualitätsgedanken geprägt wird. Der moderne Frankenwein-Genuss setzt bei Meintzinger die reine Handlese sowie eine schnelle und schonende Verarbeitung voraus. Dafür steht schon der 2020 Frank & Frei Müller-Thurgau trocken.

Entstanden ist der leichte Tropfen durch den Zusammenschluss der Winzergemeinschaft Frank & Frei, der das Weingut Meintzinger angehört. Der frische und fruchtige Weißwein lässt in der Nase den Duft von Äpfeln und Zitrusfrüchten vernehmen. Unterstützend zu den feinen Aromen wirkt das feine Säurespiel.

Phlipp Meintzinger. Foto: Carola Faber
Phlipp Meintzinger. Foto: Carola Faber

Ebenfalls spannend ist der 2020 Mainsüden Acolon feinfruchtig halbtrocken. In dem kräftigen Wein sind rote Waldfrüchte und Kirschen zu schmecken, die durch den gekonnten Ausbau mit seiner Fruchtigkeit und seinen Tanninen harmonieren. Ein Aushängeschild verbirgt sich hinter dem Namen 2020 SÜD-SÜD Frickenhäuser Fischer Rieslaner trocken. Diese Kreuzung aus Silvaner und Riesling, eine elegante Symbiose aus Frucht und Kraft, wirkt weich im Mund und lang anhalten im Abgang. Gelungen!

Weingut Michael Fröhlich

Das Escherndorfer Weingut gehört ebenfalls der Vereinigung „Frank & Frei“ an – und das bereits seit mehr als 20 Jahren. Ganz typisch für die Qualität des VDP-Weinguts (Verband Deutscher Prädikatsweingüter e.V.) ist das enorm hohe Niveau aller Weine eines Winzers, der schon immer Winzer sein wollte. Ein klarer, sauberer 2020 Erscherndorfer Silvaner VDP.Ortswein gefällt mit seiner feinen Fruchtigkeit, Saftigkeit, frischen Säure und ein Abgang mit Schmelz. Kräuter, Mineralität.

Äpfel und leichte florale Noten punkten in dem 2020 Escherndorfer Riesling VDP.Ortswein. Animierend und komplex. Ausgeprägter Apfelduft, Williamsbirne und Zitrusaromen sind in dem 2020 Escherndorfer Lump Silvaner VDP.Erste Lage deutlich erkennbar. Tolle Nase und Brillanz. Dem 2020 Escherndorfer Lump Riesling VDP.Erste Lage kann sogar noch etwas Zeit gegeben werden. Das Aromenspiel aus Kernobst, Aprikose und Zitrus potenziert sich in Verbindung mit der feinen Säure.

Weine vom Weingut Michael Fröhlich. Foto: Carola Faber
Weine vom Weingut Michael Fröhlich. Foto: Carola Faber

Reine Genussfreude bereitet der 2019 Escherndorfer am Lumpen 1655 Silvaner VDP.Grosse Lage. Sein reiches Bukett aus Weinbergpfirsich, Marillen und Ananas wirkt am Gaumen verschmelzend und mündet in einem langen Nachhall. Der Escherndorfer am Lumpen 1655 Riesling VDP.Grosse Lage aus demselben Jahr begeisterte mit seinem großartigen Körper und einer ausgeprägten Komplexität. Ein Spitzenwein!

Weinwerkstatt Hess

Mit Leidenschaft betreiben Stefan und Corinna Hess ihren Bioland-Betrieb. „Weine sind für uns ein Spiegel des Heimatgefühls sowie Lust und Leidenschaft am Weinbau. Aus persönlicher Überzeugung wollen wir die Natur in ihrem Gleichgewicht erhalten. In unseren Weinbergen werden weder Unkrautvernichtungsmittel noch Insektizide ausgebracht“, bestätigt Corinna Hess und ergänzt: „Wir möchten auch vermitteln, dass Biowein nicht teuer sein muss“.

Das fast vier Hektar große Boutique-Weingut befindet sich in Rödelsee. Benannt sind die drei Weinlinien der Winzerwerkstatt nach den drei Dingen, die guten Wein ausmachen. „Mundwerk” steht für den Geschmack, „Handwerk” steht für die Hände und „Urwerk” steht für die Zeit. Von einer feinen, animierenden Frucht ist der 2019 HandWerk Riesling Rödelseer Schwanleite trocken geprägt. Leichte florale und mineralische Noten, lebendige Säure und Saftigkeit sorgen für die Genussmomente.

Corinna und Stefan Hess. Foto: Carola Faber
Corinna und Stefan Hess. Foto: Carola Faber

Mit seinen blumig fruchtigen Aromen ist der 2020 Handwerk Müller-Thurgau Rödelseer Küchenmeister ein wunderbares Highlight. – süffig, weich, aromenstark. Der 2020 Handwerk Weißer Burgunder Rödelseer Küchenmeister gibt sich knackig und frisch, ein Wein voller Schmelz, Kraft und Länge. Seine Cremigkeit und Fülle machen ihn zu einem idealen Essensbegleiter. Ein Wein der Spaß macht, ein Allrounder verbirgt sich hinter dem Namen 2019 Mundwerk Silvaner Rödelseer Schlossberg. Er eignet sich für fast jede Gelegenheit.

Ein besonderer Wein ist der 2018 Uhrwerk Silvaner m-w-d, maischevergorene weiße Dräubel. Hier steht eine enorme Komplexität im Vordergrund. Komplex, schillernd- immer wieder neue Nuancen. Der 2018 Uhrwerk Spätburgunder „Barrique“ Rödelseer Küchenmeister reifte 20 Monate im Holzfass, ein vielschichtiger intensiver und saftiger Spätburgunder mit Lagerungspotential. Wunderbar!

Winzerhof Burrlein

Auf mehr als 1000 Jahre geht die Weintradition in Mainstockheim zurück. Insgesamt werden um den Ort rund 120 Weinberge von den Winzerfamilien bewirtschaftet. Dazu gehört seit 1904 der Winzerhof Burrlein, der heute von Jutta und Frieder in der 3. Generation geführt wird. Sie bewirtschaften etwa 32 Hektar Rebgärten. Vielfalt und Qualität stehen für die Produkte des Hofes.

Unter einem 2020 Edition Karl Rosé Qualitätswein trocken ist ein facettenreicher, frischer und harmonischer Rosé zu verstehen, der in der Nase einen zarten Duft von Walderdbeeren hinterlässt. Leichtfüßig.

Der 2020 Hofstück Silvaner „Alte Reben“ Kabinett trocken stellt einen Bilderbuchsilvaner dar. Mineralität und ein typisches Bukett von Birne und Apfel gefallen dem strukturreichen, dichten Silvaner mit viel Potential.

Weine vom Winzerhof Burrlein. Foto: Carola Faber
Weine vom Winzerhof Burrlein. Foto: Carola Faber

„Von selbst“ werden die Weine benannt, deren Gärung nur mit natürlichen Hefen aus dem Weinberg beginnt. Diese Art der Weinbereitung erfordert eine hohe Traubenqualität und die besondere Aufmerksamkeit des Kellermeisters. Der 2018 von selbst Riesling Qualitätswein trocken überzeugt mit seiner spannenden Fruchtaromatik zwischen Marille und Passionsfrucht. Frische und Mineralität sowie der Muschelkalkboden sind dem feinen Wein ebenfalls anzumerken.

Der 2018 Schlossportal Frühburgunder Qualitätswein trocken gefällt mit seiner Harmonie, dezenten Gerbstoffen und der weich eingebundenen Säure. Die deutliche Vielschichtigkeit und eine spannende Struktur sind in dem Abgang des wunderbaren Rotweins noch lange erkennbar.


Informationen:

Weingut Meintzinger, https://weingut-meintzinger.de/

Weingut Michael Fröhlich, https://weingut-michael-froehlich.de/

Weinwerkstatt Hess, https://www.weinwerkstatt-hess.de/

Winzerhof Burrlein, https://www.burrlein.com/

Fotos: Carola Faber