Travel

Tessin: Bellinzona, Giubiasco & Fahrt mit dem Panoramaexpress

Die Verteidigungsanlagen von Bellinzona wurden im Jahr 2000 in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen. Von den drei Burgen aus bietet sich ein herrliches Panorama auf die Stadt und die umliegenden Berge bis hin zum Lago Maggiore. In der Altstadt erzählen die Plätz und Attraktionen wie das neoklassische Logen-Theater und die einfühlsam restaurierten alten Häuser, den Besuchern die Geschichte einer lombardischen Kulturstadt. In ihren Gassen finden sich viele verzierte Patrizierhäuser und schöne Kirchen. Daneben laden zahlreiche Boutiquen, Fachgeschäfte mit kulinarischen Spezialitäten und Cafés laden zum Bummeln und Verweilen ein. Sehenswert ist auch die Kirche Chiesa Collegiata dei SS. Pietro e Stefano auf der Piazza Collegiata.

In Giubiasco übernachtet man im Boutique Hotel La Tureta

Unweit von Bellinzona liegt Giubiasco, direkt an der Gotthardbahnstrecke Bellinzona–Lugano, zugleich ist der Bahnhof Ausgangspunkt der Bahnstrecke nach Locarno. In Giubiasco befindet sich auch ein Hotel, das bisher unter dem Radarschirm vieler Touristen zu sein scheint: Das Vier-Sterne Boutique Hotel La Tureta.

Die Zimmer und Säle des aus dem 18. Jahrhundert stammenden Palazzo Scalabrini wurden mit viel Liebe zum Detail restauriert und um einen neuen Flügel erweitert, die sich perfekt in die Architektur des historischen Gebäudes einfügen. Die moderne Innenarchitektur und das historische Flair verbinden den alten Glanz mit den Anforderungen und Komfortwünschen der Gegenwart. Die 31 geräumigen Zimmer sind individuell eingerichtet. Im La Tureta übernachten sowohl Geschäftskunden als auch Touristen, die auf der Durchreise sind. Hausgemachte Pasta, Eintöpfe, Fleisch- und Fischgerichte werden im Restaurant La Tureta serviert.

Panoramaexpress/Schiff: Natur pur von Tessin nach Luzern

Von Lugano oder Bellinzona aus gehören Panoramastrecken zu den absoluten Highlights der Schweiz. Für Touristen die vom mediterranen Süden in Richtung Norden fahren wollen, bietet sich der Gotthard Panorama Express an. Der Zug fährt durch spektakuläre Berglandschaften, vorbei an eisig-blauen Gletschern und kristallklaren Seen, durch malerische Dörfer und idyllische Täler.

Gäste genießen aus ihren komfortablen verglasten Panoramawagen die atemberaubende Aussicht, die Lust auf mehr macht. In der Mitte des Zuges befindet sich der Fotowagen, der während der Panoramafahrt für das Fotografieren zur Verfügung steht. Zudem werden auf der gesamten Strecke Lautsprecherdurchsagen abgespielt, die auch von der Geschichte des Baus der Gotthardbahn um 1880 erzählen. Weitere interessante Infos über Bahn, Streckenverlauf und Geschichte werden vom versierten Zugführer berichtet.
 
Auf einer Strecke von 182 Kilometer fährt der Zug von Lugano oder Bellinzona bis Flüelen am Vierwaldstättersee. Ab Flüelen geht es mit einem modernen Motorschiff nach Luzern. Das Schiff hält an geschichtsträchtigen Orte wie Brunnen, Hertenstein, Vitznau oder Weggis bis zur Endhaltestelle Luzern.

Foto: pixabay
Text: Karl Heinz Gödeckemeyer

Teilen: