Lifestyle

Relaxen im Weinparadies

Zu den empfehlenswerten Resorts im Osten Georgiens zählt das Schuchmann Wines Château im Dorf Kisiskhevi im Herzen der Region, dass zu einer Reise in die Welt der georgischen Weintraditionen einlädt. Eingebettet in einer traumhaften Umgebung mit Blick über die Ebene auf den meist schneebedeckten Kaukasus ist der Gebäudekomplex, zu dem ein Hotel, ein Restaurant, ein Wein-Spa und private Villen gehören, auch für seine Weintherapien bekannt. 

In einer der besten Weinregionen des Landes hat Burckhard Schuchmann, ein ehemaliger Manager eines deutschen Bahntechnik-Unternehmens das Weingut inklusive Hotel übernommen, dass an das französische Château-Konzept erinnert. Der Weinliebhaber Schuchmann hat das Potenzial der vom Kaukasus geschützten Rebsorten nachdem er viele Kilometer durch Kachetien gereist schnell erkannt. 

Weingut Schuchmann Wines. Foto: Schuchmann Wines Château
Weingut Schuchmann Wines. Foto: Schuchmann Wines Château

Inzwischen ist das Schuchmann Wines Chateau ein anerkanntes Spitzenweingut, das sich auf authentische georgische Rebsorten spezialisiert hat. Neben den außergewöhnlichen Weinen werden im Schuchmanns auch köstliche georgische Gerichte serviert. Das von der Familie Schuchmann im Jahr 2008 gegründete Hotel umfasst neben dem ursprünglichen Hotel auch 18 Villen/Chalets, die sich auf dem weiten Areal des Weingutes verteilen. Die großräumigen Zimmer in den Villen werden in verschiedenen Kategorien angeboten – von Standard-Doppelzimmer über Deluxe Doppelzimmer mit Balkon bis zu Suiten bzw. Tower Suiten. 

Spa mit Weinbehandlungen

Zur Anlage gehören neben dem Hotel inklusive Restaurant wo Frühstück und Abendessen eingenommen wird, noch ein Fitnessraum, Minigolf mit angrenzenden Kinderspielplatz und ein Spa-Bereich mit Indoor- und Außenpools und Sauna. Zum Entspannen bietet das Hotel im Spa eine Weinbehandlung an, bestehend aus einem ca. 40 Grad warmen Weinbad und einer Massage mit hausgemachtem Traubenkernöl. Wer nach dem Weinbad, welches ungefähr 15 Minuten dauert, noch nicht entspannt ist, der wird nach der Massage bestimmt in einem relaxten Zustand versetzt sein. Im Anschluss an die Spa-Behandlung besteht je nach Jahreszeit die Möglichkeit in einem der zwei Außenpools noch einige Bahnen zu drehen.

Die Zimmer in den Villen werden in verschiedenen Kategorien angeboten. Foto: Schuchmann Wines Château
Die Zimmer in den Villen werden in verschiedenen Kategorien angeboten. Foto: Schuchmann Wines Château

Das französische Konzept des Châteaus steht im Mittelpunkt des georgischen Weinherstellungsprozesses. Nach Überzeugung der im Schuchmanns tätigen deutschen Önologin Helena Riedel, müssen für die Erzeugung von Qualitätsweinen eine Reihe von Parametern übereinstimmen. Demnach sollten die Bodenbeschaffenheit des Weinbergs, die Sonnen- und Windexposition und das gesamte Mikroklima zu den angebauten Rebsorten passen. Auf Schuchmann Wines Château gibt es insgesamt 127 Hektar bestockte Rebfläche. 

Laut Helena Riedel werden die Trauben noch per Hand geerntet, wobei die Lese ab Anfang September erfolgt. 60 Prozent der Weine sind Rotweine und im Vergleich zu anderen Winzern wie beispielsweise in der Shumi Winery, wo ein hoher Verschnitt aus mehreren Rebsorten im gleichen Gärbehälter gekeltert werden, wird bei den Weinen von Schuchmanns nur eine Rebsorte für eine Flasche Wein verwendet

Ausblick auf Weinberge und Region. Foto: Schuchmann Wines Château
Ausblick auf Weinberge und Region. Foto: Schuchmann Wines Château

Aktuell werden in den Weinbergen acht Rebsorten nach den besten standortspezifischen Methoden angebaut. Auf diese Weise gelingt es ihnen, jedes Jahr eine neue Rebsorte anzubauen. Die in diesem Weingut hergestellten Weine fallen unter die Weinbezeichnung Tsinandali. Die Spitzenweine wie Saperavi, Rkatsiteli, Kisi, Kindzmarauli, Mtsvane und der Cabernet Sauvignon werden aus einheimischen Rebsorten gekeltert, die in kleinen Lagen des Weinguts angebaut werden. Neben den Rot- und Weißeinen werden im Schuchmanns auch Rosé- und Schaumweine gekeltert. 


Informationen:

www.schuchmann-wines.com/hotel

Foto: Schuchmann Wines Château
Text: Karl Heinz Gödeckemeyer