Foodie

“Rheinhessen genießen” führt genussvoll durch die Region

Dabei stellen die Küchenchefs ihr jeweiliges Lieblingsprodukt eines lokalen Erzeugers in den Mittelpunkt, passend dazu werden Weine rheinhessischer Winzer ausgeschenkt. Mit der Aktion setzt sich Rheinhessenwein e.V. unter anderem für die Vernetzung von Gastronomen und Erzeugern ein und stärkt das Bewusstsein für die regionale Genusskultur. Wie kulinarisch vielfältig Deutschlands größtes Weinbaugebiet ist, können Freunde des guten Geschmacks ab sofort im Land der tausend Hügel entdecken.

Regionale Produkte und Produzenten

“Rheinhessen genießen” wurde 2016 vom Rheinhessenwein e.V. ins Leben gerufen und findet in diesem Jahr zum siebten Mal statt. Die Aktion hebt die Fülle an heimischen Produkten und Produzenten hervor und ist längst fester Bestandteil des kulinarischen Programms vieler Besucher, aber auch Einheimischer in Deutschlands größtem Weinanbaugebiet. Die Bandbreite reicht von typisch rheinhessischen Gerichten wie Kalbstafelspitz sous vide gegart mit Rieslingkraut und Trüffelpolenta bis hin zu mit Blutwurst gefüllter Fasanenbrust. Aber auch vegetarische Gerichte wie das Gelbe Bete Carpaccio mit Ziegenkäse und Kürbiskernpesto hält “Rheinhessen genießen” neben den Rheinhessen-Klassikern bereit.

"Rheinhessen genießen": Die Aktion hebt die Fülle an heimischen Produkten und Produzenten hervor. Foto: Sven Hasselbach/Rheinhessenwein e.V.
"Rheinhessen genießen": Die Aktion hebt die Fülle an heimischen Produkten und Produzenten hervor. Foto: Sven Hasselbach/Rheinhessenwein e.V.

Passende Weinempfehlungen

Da ein guter Tropfen bei einem gelungenen Dinner nicht fehlen darf, empfehlen die Küchenchefs der 24 teilnehmenden Restaurants jeweils passend zu ihren Gerichten Weine aus den Kellern rheinhessischer Winzerinnen und Winzer. In einigen Häusern, wie bei Diana Schmitt vom Landrestaurant Tacheles, werden sogar Weine aus dem eigenen Gut oder der eigenen Selektion ausgeschenkt. Dabei steht die Region nicht nur für Riesling und Silvaner, sondern bietet eine große Auswahl an Rebsorten- und Lagenweinen, vom trockenen Spätburgunder über eine fruchtige Scheurebe bis hin zum charakterstarken Grauburgunder. In vielen Restaurants sitzen die Gäste umgeben von Reben oder mit Blick auf die Weinberge und können so nicht nur die Speisen, sondern auch den Charme der Landschaft genießen.

Gute Produkte aus der Region

Eine besondere Wertschätzung wird bei der jährlichen Kampagne dem Gastronomiebereich entgegengebracht. “Rheinhessen genießen” fokussiert sich auf all das, was die Region an landwirtschaftlichen Erzeugnissen zu bieten hat. Neben den lokalen Winzern leisten vor allem Landwirte und Erzeuger aus Rheinhessen wichtige Beiträge zum Geschmack der Region. Von Metzgern über Saftkeltereien bis hin zu Obst- und Gemüsebauern lassen sich die Gastronomen jährlich zu neuen Geschmackskombinationen inspirieren.

Weine aus Deutschlands größtem Weinanbaugebiet. Foto: Sven Hasselbach/Rheinhessenwein e.V.
Weine aus Deutschlands größtem Weinanbaugebiet. Foto: Sven Hasselbach/Rheinhessenwein e.V.

Genusserlebnis quer durch Rheinhessen

Die teilnehmenden Restaurants verteilen sich über ganz Rheinhessen. Ein Großteil hat bereits in den vergangenen Jahren mit einfallsreichen Gerichten überzeugt, es sind aber auch wieder neue Gastronomen dabei: das mayers art in Flonheim, das Tacheles Landrestaurant in Flörsheim-Dalsheim, Platen’s Restaurant im Rhein-Hotel in Nierstein sowie das Willems im Altstadtcafé in Mainz stellen erstmals ihr Können unter Beweis. In den Zornheimer Weinstuben serviert Küchenchef Lucas Christgen Carpaccio vom hausgeräucherten Hirschrücken mit selbstgemachtem Quittenkonfit, schwarzen Nüssen und Wildkräutern.

Mit der GenussWerkstatt im Atrium Hotel, dem Restaurant La Gallerie, dem Gourmet-Restaurant Bellpepper im Hyatt Regency, Geberts Weinstuben und dem Favorite ist die Mainzer Hotellerie- und Gastronomieszene stark vertreten. Westlich von Mainz, in Ingelheim, nehmen Fetzer’s Restaurant Lindenhof und das Wasems Kloster Engelthal teil. Auch das Restaurant Eppard in der 100 Guldenmühle in Appenheim ist wieder mit von der Partie. Dazu kommen das Restaurant benzoliver in Ober-Olm, Das Crass in Nieder-Olm, die Zornheimer Weinstuben in Zornheim, Jordan´s Untermühle in Köngernheim, Kaupers Kapellenhof in Selzen, das mundart in Saulheim, Das Nack in Gau-Bischofsheim und der Weedenhof in Jugenheim. Im rheinhessischen Süden beheimatet sind das Restaurant Zum Gläsernen Trinkhorn in Wörrstadt-Rommersheim, das Gut Leben am Morstein in Westhofen und das Restaurant Zum Schwanen in Osthofen.

Zahlreiche Restaurants aus der Region beteiligen sich an Zahlreiche Restaurants aus der Region beteiligen sich an “Rheinhessen genießen”.

Fotos: Sven Hasselbach/Rheinhessenwein e.V.