Eröffnung: Raffles Maldives Meradhoo

Die Accor-Luxusmarke Raffles gibt die Eröffnung des Raffles Maldives Meradhoo bekannt, eine 21 Villen umfassende Oase im abgelegenen Gaafu Alifu Atoll der Malediven.

Accor präsentiert damit sein viertes Haus auf den Malediven und das erste unter der Marke Raffles. Großzügige Strand-Villen und -Residenzen haben am 9. Mai auf der Hauptinsel des Resorts eröffnet, von denen jede über eine Terrasse mit privatem Pool sowie eine Outdoor-Dusche verfügt. Die Raffles Royal Residence sowie eine Kollektion von Overwater-Villen und -Residenzen werden Gäste Ende 2019 in ruhiger Lage nahe des bunten Hausriffs erwarten und mit einem traditionellen maledivischen Dhoni-Boot erreichbar sein.

Unvergleichliche Ausblicke auf den Indischen Ozean, absolute Ungestörtheit und weißer Sandstrand, der das kristallklare Wasser säumt: Das Raffles Maldives Meradhoo ist ein verstecktes Juwel in einem der größten und gleichzeitig abgeschiedensten Atolle im Süden der Malediven, ausschließlich erreichbar über eine 15-minütige Speedboat-Fahrt vom nationalen Flughafen Kaadedhdhoo aus. Jede der 21 luxuriösen Villen verfügt über eine Terrasse mit Outdoor-Dusche, eigenem Pool und einem Glasboden, der spektakuläre Einblicke in die Unterwasserwelt voller kleiner Haie, Schildkröten und bunter Fischer gewährt.

Die großzügigen Zimmer der Villen sollen die Schönheit der Umgebung widerspiegeln und sind daher in natürlichen Farbtönen und zartem Himmelblau gestaltet. Marmor-Badezimmer laden mit in den Boden eingelassenen Badewannen zum Entspannen ein. Falls bei manch einem Gast dennoch Wünsche offen bleiben, tut der 24-Stunden-Butler-Service sein Möglichstes, um auch diese zu erfüllen.

Drei Restaurants warten darauf, selbst anspruchsvolle Gourmets zu überraschen, darunter das ganztägig geöffnete Thari am Strand, das Restaurant Yuzu mit Peruanisch-Japanischer Fusionsküche sowie The Firepit, wo gegrillte Spezialitäten vor den Augen der Gäste zubereitet werden. Zusätzlich gibt es im Raffles Maldives Meradhoo auch einen Privatkoch sowie eine Vielzahl an Private-Dining-Optionen.

So fahren Reisende mit dem Jetski zum Kaviar-Frühstück auf eine Sandbank oder segeln bei einem Glas Champagner in den Sonnenuntergang. Die Yapa Sunset Bar befindet sich über dem Wasser und wartet mit einer Auswahl an Tapas, frischem Sashimi und originellen Cocktailkreationen auf, während die berühmte Long Bar einige der renommiertesten Weine und Champagnersorten serviert.

Weitere Informationen unter: www.rafflesmaldives.com/meradhoo

Foto: Accor/Warren Baverstock

Submit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Artikel weiterempfehlen und/oder drucken (auch PDF):

Autor

Kulinariker

Letzte News

Letzte Artikel

Genuss-Newsletter abonnieren?

Mit der Anmeldung zu unserem Newsletter erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen (s.l.) einverstanden. Eine Bestätigungsmail mit einem Aktivierungslink wird nach der Anmeldung an die angegebene Mailadresse versendet. __________________________
KULINARIKER - Das Magazin für mehr Genuss.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.