Genf: neues peruanisches Restaurant mit Gastón Acurio

Mandarin Oriental, Genf hat in Zusammenarbeit mit Starkoch Gastón Acurio das "Yakumanka" eröffnet, eine authentische Cebicheria (Ceviche-Restaurant), welches die renommierte peruanische Küche von Acurio serviert...

Das Restaurant bietet ein lebendiges, modernes Ambiente und ist die perfekte Ergänzung zum Gourmet-Restaurant Rasoi by Vineet, dem indischen Gourmet-Restaurant des Hotels, welches mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet ist.

Um die Einführung des Restaurants und die kulinarische Reise nach Peru zu feiern, hat das Hotel ein luxuriöses "Taste of Peru"-Arrangement aufgelegt – so können Gäste stilvoll übernachten, entspannen und diese außergewöhnliche Küche genießen.

César Bellido, talentierter 29-jähriger Koch und Schüler von Gastón Acurio, leitet das zweite Yakumanka-Restaurant in Europa nach Barcelona. César verfeinerte seine Fähigkeiten als Küchenchef im renommierten Gourmet-Restaurant Astrid y Gastón in Lima, bevor er die Markteinführung vom Yakumanka in Barcelona und dem Schwesterrestaurant La Mar in Doha betreute. Ein weiteres La-Mare-Restaurant von Acurio befindet sich im Mandarin Oriental, Miami.

Neben Ceviche, einer Spezialität aus frischem, in "Leche de Tigre" (einer Zitrus- und Koriander‘milch‘) mariniertem Fisch, serviert Yakumanka Tiradito: Dabei wird roher Fisch in feine Scheiben geschnitten und kurz vor dem Servieren auf köstliche Saucen gelegt. Ebenfalls angeboten werden Anticuchos, Fleisch- oder Fischspieße - eine beliebte Variante der peruanischen Straßenküche - und das unverzichtbare Lomo Salado, ein Gericht aus Rindfleisch, das im Wok gebraten und in Pisco flambiert wird. Bunt, gesund, kräftig und geschmackvoll - die peruanische Küche bietet viel, das jeden Gaumen verführt.

Yakumankas warmer Dekor mit maritimen Akzenten des Brandfood Studio unter der Leitung des peruanischen Designers Morandi Arcela schafft ein einladendes Ambiente für die Gäste. In der offenen Ceviche-Bar des Restaurants können die Köche zusehen, wie Ceviche und Tiradito zubereitet werden, während die Cocktailbar eine außergewöhnliche Auswahl an Cocktails auf der Basis von Pisco, dem berühmten peruanischen Brandy, anbietet. Wer einen entspannenden Blick über die Rhône genießen möchte, kann dies von der überdachten Terrasse aus tun.

David Collas, General Manager des Mandarin Oriental, Genf, kommentiert die Eröffnung von Yakumanka: "Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit Gastón Acurio, einem weltberühmten Küchenchef, und die Möglichkeit, Gästen die authentischen und vielfältigen Aromen der peruanischen Küche näher zu bringen".

Gastón Acurio, der die peruanische Küche zu einem globalen Trend machte, freut sich, ein Restaurant in der Schweiz zu eröffnen. "Genf ist unbestreitbar eine kosmopolitische Stadt und ein kultureller Knotenpunkt. Ich liebe es, meine einheimische Küche mit ihren vielfältigen Geschmacksrichtungen mitbringen zu können und zum Beispiel meine Meeresfrüchte-Spezialitäten zu präsentieren. Ich freue mich sehr, das Angebot Perus mit seinen außergewöhnlichen Zutaten auf einer solchen internationalen Bühne feiern zu können", sagte Acurio.

Foto: Mandarin Oriental, Genf

Submit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Artikel weiterempfehlen und/oder drucken (auch PDF):

Autor

Kulinariker

Letzte News

Letzte Artikel

Genuss-Newsletter abonnieren?

Mit der Anmeldung zu unserem Newsletter erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen (s.l.) einverstanden. Eine Bestätigungsmail mit einem Aktivierungslink wird nach der Anmeldung an die angegebene Mailadresse versendet. __________________________
KULINARIKER - Das Magazin für mehr Genuss.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.