Gelungenes Zusammenspiel von Kunst, Kultur, Tradition und Design

Autograph Collection Hotels heißt das The Dixon in London im Portfolio willkommen...

Autograph Collection Hotels, eine zu Marriott International gehörende Sammlung unabhängiger Hotels mit besonderem Charakter, begrüßt das Londoner The Dixon in seinem Portfolio. Zur Kollektion gehören mehr als 160 unabhängige Hotels, die rund um den Globus für Design, Kunst und Handwerk stehen.

Im Herzen des Tower Bridge Distrikts unweit des Tate Modern, des Shakespeare’s Globe und des neuen Bridge Theaters gelegen, ist The Dixon ein neuer Treffpunkt inmitten eines kreativen Viertels.

The Dixon, benannt nach seinem Architekten John Dixon Butler, der es im Jahr 1905 ursprünglich als Amtsgericht und Polizeistation entwarf, ist inspiriert vom reichen kulturellen Erbe und der kreativen und lässigen Atmosphäre seines Stadtviertels.

Dank gezielt ausgewählter Kunstwerke, die die künstlerische Ader des Viertels widerspiegeln, greift das Hotel den Charme des originalen Gebäudes in allen Gästezimmern und öffentlichen Bereichen auf. Die Consarc Design Group hat das Hotel durch die architektonische Restauration auf behutsame Weise verwandelt. Rani Ahluwalia, Creative Director des M Studio London, und twenty2degrees entwarfen gemeinsam ein Innenarchitektur-Konzept, das eine clevere Gratwanderung zwischen Altem und Neuem möglich macht. Durch die harmonische Integration der lokalen Kultur und einer künstlerischen Herangehensweise beim Umbau des geschichtsträchtigen Gebäudes, definieren die 193 Zimmer und zehn Suiten das traditionelle Boutique-Hotel neu.

Die historische Fassade des The Dixon.
Die historische Fassade des The Dixon.

 

Ein wichtiger Faktor war die Renovierung der Innenarchitektur, die eng verflochten ist mit der Geschichte des früheren Amtsgerichts. In einer Hommage an vergangene Zeiten wurden die alten Zellenschlüssel erhalten und kunstvoll in das neue, moderne Design des Hauses integriert. Zudem finden alte Holzbänke voller Schnitzereien früherer Gefangener in den Aufzugsvorräumen neue Verwendung und über der Treppe ist ein großer, aus Handschellen gefertigter Kronleuchter angebracht.

Auch in der Courtroom Bar setzt sich die Thematik innenarchitektonisch fort: Eichenholzvertäfelte Wände aus der Zeit Eduards VII. säumen die künstlerisch gestaltete Cocktail-Bar. Getränke werden unter der originalerhaltenen Richterbank serviert, was für ein einmaliges Gefühl von Nostalgie sorgt und dem Namen der Bar alle Ehre macht.

Das hoteleigene Restaurant Provisioners ist inspiriert von den modernen Design-Bewegungen und Kunstateliers sowie von der europäischen Café-Kultur, behält jedoch gleichzeitig die historischen Elemente des Gerichtsgebäudes bei. In einer Hommage an den Bauhaus-Stil und die Mitte des letzten Jahrhunderts kreiert das funktionale Design eine entspannte und einladende Atmosphäre, in der sich alle Gäste wohlfühlen. Ein zentrales Element des Restaurants bilden zudem das moderne europäische Design und britische Industriedesigner wie Sir Kenneth Grange, von dem einige Werke im Provisioners ausgestellt werden.

Weitere Informationen unter www.thedixon.co.uk oder www.autographcollection.com

Fotos: Marriott International

Submit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Zuletzt bearbeitet am 03/03/2019

Artikel weiterempfehlen und/oder drucken (auch PDF):

Autor

Kulinariker

Letzte News

Letzte Artikel

Genuss-Newsletter abonnieren?

Mit der Anmeldung zu unserem Newsletter erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen (s.l.) einverstanden. Eine Bestätigungsmail mit einem Aktivierungslink wird nach der Anmeldung an die angegebene Mailadresse versendet. __________________________
KULINARIKER - Das Magazin für mehr Genuss.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.