Hotel Post Lermoos – Tiroler Gemütlichkeit seit 1560

Schon der gute alte Goethe wusste genau‚ wo es schön ist. Als der Dichterfürst 1790 nach Italien reiste, legte er einen Stopp in Tirol ein. Das Hotel Post im Dörfchen Lermoos sollte es sein: im Zentrum auf fast genau 1000 Höhenmetern gelegen – mit freiem Blick auf die Zuspitze.

Die Geschichte des Hauses reicht zurück bis ins Jahr 1560. Seit 1986 kümmern sich Angelika und Franz Dengg um das heutige Viersterne-Superior-Hotel. 2006 wurde es bis auf wenige historische Mauern abgetragen und komplett renoviert. Die Materialien in den 60 zwischen 45 und 127 Quadratmeter großen Suiten im klassisch- alpenländischen Stil sind geprägt von Tiroler Handwerkskunst und der Verbundenheit zur Region. Als "Logenplatz mit Zugspitzblick", beschreiben die Denggs ihr Hotel – mit gutem Grund.

Kunstfertige Kulinarik

Schnörkellos und überaus kunstfertig präsentiert sich die Kulinarik von Küchenchef Thomas Strasser. Im Mittelpunkt stehen vor allem regionale Produkte. Milch, Eier, Käsespezialitäten, Hühner, Rind– und Schweinefleisch stammen direkt aus der hauseigenen Landwirtschaft oder werden von heimischen Bauern aus der Region zugekauft. Die Kälber werden nur mit Heu gefüttert und laben sich auf nicht gedüngten Wiesen, während die Hühner fast ausschließlich Mais bekommen. Das tägliche Sechsgang-Wahlmenü mit Salat- und Käsebüffet wird einmal wöchentlich um ein Dessertbuffet und ein Alpine-Luxury-Dinner ergänzt. Auf Wunsch serviert die Küchencrew um Thomas Strasser auch Diätküche und glutenfreie Speisen.

Für die flüssige Unterstützung zeichnet sich Chef-Sommelier Almin Begic zuständig. Mehr als 800 Positionen umfasst sein fair gepreistes Weinbuch, in dem sich unter den Weißweinen vor allem österreichische Tropfen finden. Die Rotweine stammen vorrangig aus Italien und Frankreich.

Wer trotz der üppigen Rundumverpflegung – mittags gibt es neben Salat auch ausgemachten Kuchen, Strudeln, Waffeln und Kaiserschmarrn – eine gute Figur machen will, begibt sich in die seit dieser Saison um 1000 auf nunmehr 3000 Quadratmeter gewachsene Wellness-Landschaft: Neben dem großzügig geschwungenen Innen- und Außenpool mit seinem Panoramablick auf die Zugspitze lassen sich in Fitnessraum, Laconium, Sole-, Kräuter-, Aromadampfbad, Tiroler Schwitzstube oder in der Biosauna Kalorien verbrennen.

Wellness mit Aussicht

Für eine Stärkung zwischendurch stehen ohne Zusatzkosten Wasser, Säfte, Kaffee, Tee, Orangenschnitze, Karotten- und Gurkenstreifen mit verschiedenen Dips, getrocknete Aprikosen und kleine Kuchenstücke bereit. Der Wellness-Bereich ist – wie das ganze Hotel – geprägt von authentischer Gastfreundschaft und zurückhaltendem Luxus. Anwendungen rund um den Wein, etwa Chardonnay- und Sauvignon-Gesichtsbehandlungen, Honig-Wein-Körperpackungen, Traubenwickel oder Traubenkernpeelings sind das Wellness gewordene Pendant zu den für das Restaurant ausgesuchten Rebsäften. Seit diesem Sommer gibt es eine neue Zirben-Panorama-Außensauna mit Solepool und einer Infrarot-Zirbentherme. Der grandiose Ausblick zur Zugspitze macht den Besuch des neuen Anbaus zu einem Wohlfühlerlebnis mit Kick.

Pool-Anlage mit Bergblick.
Pool-Anlage mit Bergblick.

 

Big Five der Alpen im eigenen Revier

Auch draußen kommen die Gäste des Posthotel Lermoos auf ihre Kosten. Im Tal liegt der 9-Loch-Parcours "Tiroler Zugspitz Golf”. Wegen seiner Lage in einem Moorgebiet und einiger damit verbundenen Naturschutzauflagen ließ er sich zwar nicht so anspruchsvoll gestalten wie von der Eigentümerfamilie Dengg gewünscht. Dafür macht der einmalige Blick auf die Zugspitze und das Wettersteinmassiv die Abschläge zum außergewöhnlichen Erlebnis. Mehr als 300 Kilometer Wanderwege mit zahllosen bewirtschafteten Almen vermitteln authentisches Alpen-Feeling. Im Rahmen des wöchentlichen Sport- und Wanderprogrammes offeriert das Hotel Post zwischen Juni und Oktober täglich geführte Wanderungen mit zertifizierten Guides.

Ob anstrengende Bergtouren, Wasserfallklettern oder leichte Spaziergänge: Die Zugspitz-Arena ist ein Eldorado für Kletterer wie Genusssportler. Ganz nebenbei zählt die Region zu den besten Mountainbike-Regionen in Österreich. Über 100 Bike-Routen auf rund 4000 Streckenkilometern führen gut gefedert in den Abgrund. Die Tiroler Zugspitz-Area wurde nicht ohne Grund zum wiederholten Mal zu Österreichs bester Mountainbike-Region gekürt.

Die Big Five der Alpen – Hirsch, Reh, Gams, Adler und Murmeltier – lassen sich sogar im hoteleigenen Revier beobachten. Wer vor dem Hintergrund des reichhaltigen Angebots nicht gleich die Flinte ins Korn werfen mag, nimmt sie in die Hand und begibt sich im hoteleigenen, 3100 Hektar großen Revier auf die Pirsch. Zu den Highlights zählt die ‚Ganghofer-Jagd’ mit einem Berufsjäger. Fuchs, Steinmarder, Iltis, Waschbär, Marderhund und Schwarzwild dürfen während des ganzen Jahres ins Visier genommen werden.

Weitere Informationen unter www.post-lermoos.at

Fotos: Post Lermoos

Submit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Zuletzt bearbeitet am 29/08/2017

Artikel weiterempfehlen und/oder drucken (auch PDF):

Letzte News

Letzte Artikel

Genuss-Newsletter abonnieren?

KULINARIKER - Das Magazin für mehr Genuss.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.