DER KULINARIKER und Partner brauchen für einzelne Datennutzungen Deine Einwilligung, um Dir unter anderem Informationen zu Deinen Interessen anzuzeigen. Mit Klick auf "OK" gibst Du diese Einwilligung.

OK


Royal Malewane: Südafrikas luxuriöseste Lodge

Royal Malewane, die preisgekrönte Luxus-Safari-Lodge von The Royal Portfolio, der Gruppe feiner südafrikanischer Privathotels von Liz Biden, wurde umfassend renoviert und erhielt gleich mehrere neue Ergänzungen...

Die extravagante Lodge, die seit seiner Eröffnung im Jahr 1999 eine ganze Schar von Hollywood-Schauspielern, Popstars, Aristokraten und Präsidenten beherbergte, liegt im Herzen des 12.000 Hektar großen Thornybush Naturreservat im Krüger Nationalpark, einem der wildreichsten Gebiete Afrikas.

Mit nur acht freistehenden Suiten für maximal 20 Gäste ist Royal Malewane ein Paradies für Naturliebhaber, die auf Luxus und absolute Privatsphäre setzen. Madonna und Guy Richie hatten hier einst ihren Honeymoon gefeiert, ebenso wie Nicolas Sarkozy mit Carla Bruni. Sir Elton John ist beinahe jedes Jahr eine ganze Woche vor Ort und auch Bill Gates oder Oprah Winfrey haben ihren Kommentar im Gästebuch hinterlassen.

Am Pool: vis-a-vis mit Elefanten...
Am Pool: vis-a-vis mit Elefanten...

 

Bei der Renovierung lag es den Besitzern Liz und Phil Biden besonders am Herzen, den kolonialen Charakter und die entspannte, private Atmosphäre der exklusiven Lodge beizubehalten. Die Sanierung umfasste strukturelle Erneuerungen wie neue Fußböden, Türen, Wände, Terrassendielen und Dacheindeckungen sowie die Erneuerung der privaten Pools aller Suiten. Liz Biden, die wie bei allen ihrer Häuser bei dem Design selbst Regie führte, wertete die Inneneinrichtung mit einigen exquisiten Möbelstücken, exotischen Stoffen und lebhaften Farbakzenten auf. Zudem wurden die beiden Royal Suiten mit neuen Pavilloneingängen versehen und die koschere Küche erneuert.

Ein Highlight der Sanierung ist die Eröffnung der Masiya Bar. Die moderne Gin und Whiskey Bush Bar ist eine Hommage an die Master Tracker von Royal Malewane. Wilson Masiya war der erste von drei Master Trackern bei Royal Malewane. Leider verstarb er im Jahr 2015, aber sein Vermächtnis lebt in der Lodge durch seine Zeitgenossen Jonas Mhula und Juan Pinto weiter. Die Masiya Bar bietet einen eleganten und zugleich gemütlichen neuen Platz für Gäste, die abends am Kaminfeuer in den Abenteuern des Tages schwelgen möchten. Mit Blick auf ein von den Tieren häufig frequentiertes Wasserloch bietet die Bar auch eine wunderbare neue Location zum feinen Speisen.

Masiya Bar: Den Abend genießen...
Masiya Bar: Den Abend genießen...

 

The Farmstead und Africa House erfolgreich eröffnet

The Farmstead at Royal Malewane ist eine exklusive, neue Safari-Lodge im Krüger Nationalpark und ein neues Juwel von The Royal Portfolio; das Haus ist eine Erweiterung der Luxus-Safari-Lodge Royal Malewane. The Farmstead umfasst drei Luxury Farm Suites und The Farmhouse, eine glamouröse Safarivilla mit vier Schlafzimmern, großem Pool und eigenem Personal (Koch, Butler, Housekeeper, Ranger und Tracker). Alle Unterkünfte sind durch Stege mit einer zentralen Lodge verbunden, wo sich ein elegantes Restaurant mit Lounge, ein Spa und ein Fitnessstudio befinden. The Farmstead wird in vier Einheiten angeboten, ist aber auch als komplettes Anwesen buchbar und eignet sich ideal für Familien und kleine Gruppen bis maximal 14 Gäste. Ebenfalls erst jüngst hinzugekommen ist Africa House, das ehemalige private Domizil von Liz Biden, welches sie nun den Gästen zugänglich macht. Mit zwei Schlafzimmern, einer weitläufigen Lounge, großem Pool und einer prachtvollen, sehr privaten Ausstattung, ist es vielleicht das größte und schönste Juwel von Royal Malewane.

Im Africa House...
Im Africa House...

 

Ein extravagantes Landhaus-Design von Liz Biden

Wie bei allen Royal Portfolio-Häusern legte die Besitzerin Liz Biden, bekannt für ihren eklektischen Einrichtungsstil, bei der Gestaltung des Hauses selbst Hand an. The Farmstead steht mit seinem rustikalen Landhaus-Luxus im starken Kontrast zu dem ultramodernen Afro-Stil vieler Safarilodges. Antike Holztüren aus Sansibar führen in die Innenräume, die den zeitgenössischen Stil des Silo Hotels (Kapstadt) mit der launischen Opulenz von La Residence (Franschoek) mischen (KULINARIKER berichtete exklusiv). Die Ausstattung definiert sich durch Elemente aus Zinn, Gußeisen, heller Eiche und sanften Blau- und Weißnuancen aufgefrischt durch lebhafte Smaragd- und Rubintöne. Stoffe von Ardmore und Clarke & Clarke zieren Plüschsofas und Designerstühle. Im Restaurant dient ein antiker Bankenkiosk aus Nordafrika als Servierluke für die Cuisine von Chefkoch Brandon Souris.

Hängende Tagesbetten auf breiten, schattigen Veranden laden dazu ein, an lauschigen Abenden dem Zirpen der Grillen zu lauschen. An den Wänden erweitert eine Sammlung zeitgenössischer afrikanischer Kunst die umfangreiche Privatsammlung von The Royal Portfolio um bemerkenswerte Stücke von Kudzinai Chiurai und James Jana, sowie weitere Werke der AVA Gallery und des Smith Studio. Trotz seiner extravaganten Einrichtung bietet The Farmstead eine entspannte Atmosphäre sowie das gleiche unübertroffene Safari-Erlebnis, für das Royal Malewane seit 20 Jahren bekannt ist, mit den besten Guides und Fährtensuchern in Afrika, exzellenter Küche und herausragendem Service.

Den Sunrise erleben...
Den Sunrise erleben...

 

Soziales Engagement von The Farmstead

The Farmstead ist ein wegweisendes soziales Projekt der Royal Portfolio Foundation zur Unterstützung der ansässigen Gemeinde und dem Schutz der Tierwelt. Das Farmstead- Grundstück wird von dem Moletele Stamm gepachtet, welcher auch einen Teil der erwirtschafteten Einnahmen erhält. The Royal Portfolio beschäftigt und bildet nicht nur Mitglieder der Community aus, sondern am Ende des langen Pachtvertrages werden sowohl das Grundstück als auch die Gebäude an die Gemeinde zurückgegeben, mit der Option, dauerhaft mit The Royal Portfolio zusammenzuarbeiten.

Inmitten von beeindruckender Buschlandschaft erleben Gäste die "Big Five"

im offenen Geländewagen. Die höchst-qualifiziertesten und mehrfach prämierten Ranger und Fährtensucher in Afrika suchen nach ultimativen Tierbegegnungen und gewähren detaillierte Einblicke in die komplexen und faszinierenden Ökosysteme des südafrikanischen Buschvelds. Zwischen den Pirschfahrten in der Frühe und am späten Nachmittag bietet die preisgekrönte Wellness-Oase Waters of Royal Malewane Bush Spa eine Fülle von luxuriösen Behandlungen mit einheimischen Produkten. An den Abenden werden Gäste mit romantischen Alfresco-Dinnern unter sternenbedecktem Himmel sowie einem Menü inmitten der Wildnis im mit Laternen beleuchteten Zelt verwöhnt - ein unvergessliches Erlebnis. Royal Malewane gehört ohne Zweifel zu den schönsten Alternativen für eine exklusive Safari auf dem gesamten afrikanischen Kontinent und ist in jeder Jahreszeit gut und komfortabel zu bereisen.

Spa Experience...
Spa Experience...

 

Anfahrtsbeschreibung:
Royal Malewane ist von Johannesburg aus in weniger als sechs Stunden Autofahrt zu erreichen. Alternativ bietet Airlink tägliche Inlandsflüge von Johannesburg oder Kapstadt zum Flughafen Hoedspruit, von dort dauert der Transfer zur Lodge mit dem Jeep knapp 45 Minuten. Royal Malewane verfügt auch über eine eigene Landebahn für diejenigen, die ein privates Flugzeug chartern möchten.

Info: www.theroyalportfolio.com 

 

Impressionen:

Fotos: Frank Dieter Sistenich, The Royal Portfolio

Submit to FacebookSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Zuletzt bearbeitet am 17/10/2021

Artikel weiterempfehlen und/oder drucken (auch PDF):

Letzte News

Letzte Artikel