Sterne am Firmament – Spitzengastronomie und private Gärten im Peninsula Paris

Romantik pur. In diesem Sommer setzt das Peninsula Paris mit der Dachterrasse des Sternerestaurants "l’Oiseau blanc" und den privaten Gärten der Top-Suiten den Maßstab in der Stadt des Lichts.

Mag Paris auch reich sein mit herrlichen Artefakten des Jugendstils, das Peninsula aus dem Jahr 1908, seinerzeit als Hôtel Majestic gegründet, wird nach seiner vierjährigen Renovierung im Jahr 2014 binnen weniger Jahre bereits als Epitom der Beaux-Arts an der Seine gefeiert. Schon damals vor mehr als hundert Jahren galt das berühmte Haus als erstes der Stadt mit eigenen Bädern für jedes Zimmer und auch der große Dachgarten auf der sechsten Etage suchte seinerzeit seinesgleichen. In den Jahren zwischen den Weltkriegen reüssierte das Haus wie kein zweites auf dem Kontinent.

James Joyce, Marcel Proust, Pablo Picasso und Igor Stravinsky weilten hier ebenso gerne wie oft. David Ogilvy, der bis heute vielleicht berühmteste Werbefachmann der Welt, stand hier während seiner Lehre als Koch hinter den Öfen des Palastes. Die "Liga der Nationen" (ein Vorläufer der Vereinten Nationen) wurde 1919 im Hotel gegründet und führte zur Unterzeichnung des Vertrages von Versailles, der u.a. die deutschen Reparaturzahlungen nach dem ersten Weltkrieg definierte. Zwischen den Jahren 1946 und 1958 fand die UNESCO hier ihren ersten ständigen Sitz. George Gershwin wählte das Hotel im Jahre 1926 als seine Pariser Domizil und komponierte mit Blick auf den Arc de Triomphe seinen "Amerikaner in Paris."

Stilvolle Fassade: Haupteingang des Peninsula Paris.
Stilvolle Fassade: Haupteingang des Peninsula Paris.

 

Im Jahre 1960 fand in seinen Räumen die Gründung der OECD (Organisation for Economic Co-operation and Development) statt. In der heutigen Bar Kléber konnte im Jahr 1973 die schriftliche Fixierung der Beendigung des Vietnam Krieges durch Henry Kissinger erfolgen und im Jahr 1991 endlich der Krieg zwischen Kambodscha und Vietnam und der Bürgerkrieg mit den Khmer Rouge. Dies alles hier vor Ort.

Dachterrasse über den Dächern von Paris

Diesen Sommer lädt das "l’Oiseau blanc" mit seinem head chef Christophe Raoux und der sich anschließenden Bar zu einem privaten Dinner der Extraklasse. In den Sommerwochen wird Raoux pro Woche je ein neues, ausgefeiltes Menü kreieren, das unter freiem Himmel mit Blick über die Stadt und auf die schönsten Monumente der Stadt zu genießen ist. Von hier oben sind Eiffel-Turm, Triumphbogen und Sacré Coeur fest im Blick. Für 600,- Euros p. P. inklusive der Getränke und personalisiertem Butler Service kann hemmungslos geschlemmt werden. Die dezidierte Menüproposition kann aus einer Angebotsübersicht einen Tag vor der Festlichkeit ausgewählt werden. Die Gerichte sind exklusiv und aufwendig und bedürfen einer Vorlaufplanung von 24 Stunden. Und sollte der Wettergott kein Einsehen haben, kann, ob zum Lunch oder zum Dinner, der gebuchte Tisch unter freiem Himmel auf der Dachterrasse auf einen anderen Tag umgebucht oder aber in die Räume des sich anschließenden Restaurants verlegt werden.

l’Oiseau blanc: Eiffelturm im Blick in den Abendstunden.
l’Oiseau blanc: Eiffelturm im Blick in den Abendstunden.

 

Private Gärten und Suiten

Für all jene, die auch eine Übernachtung ins Auge fassen und es privat, ruhig und sinnlich schätzen, bietet das Peninsula Paris in diesem Sommer ein weiteres Highlight mit den roof-top-garden-suites auf der siebten Etage des offiziell als Palasthotel dekorierten Hauses. Die Suiten mit einer Fläche von 85 Quadratmetern bis zu 272 Quadratmetern verfügen jeweils über einen eigenen, privaten Dachgarten. Bis Oktober gilt das Angebot ab 5.000 Euros die Nacht, Frühstück und Flughafen Transfers sind inklusive. Selbst ein Picknick oder der Aufbau eines BBQ in intimem Kreis der Freunde sind im Angebot der Suiten mit privaten Gärten. "Leben wie Gott in Frankreich" findet diesen Sommer im Peninsula Paris eine besondere, zeitgemäße Interpretation.

Info: www.pensinsula.com

 

Impressionen:

Fotos: Peninsula

Submit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Zuletzt bearbeitet am 22/05/2019

Artikel weiterempfehlen und/oder drucken (auch PDF):

Letzte News

Letzte Artikel

Genuss-Newsletter abonnieren?

Mit der Anmeldung zu unserem Newsletter erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen (s.l.) einverstanden. Eine Bestätigungsmail mit einem Aktivierungslink wird nach der Anmeldung an die angegebene Mailadresse versendet. __________________________
KULINARIKER - Das Magazin für mehr Genuss.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.