Nordica: Die "Libelle" brummt und wächst!

Nordica, die kleine nationale Fluglinie Estlands mit dem einprägsamen Logo der Libelle, sorgt seit ihrem Erstflug am 8.11.2015 von Tallinn nach Amsterdam weiterhin für Furore.

Die gewiefte, clevere wie grandiose Performance – nicht zuletzt ermöglicht durch die seit dem 19.11.2016 erfolgte strategische Partnerschaft mit der polnischen LOT – zahlt sich auch finanziell aus. Mit dem abgeschlossenen Geschäftsjahr 2017 konnte bei einem Umsatz von 83 Mio. Euro erstmals ein Gewinn von 900 000 Euro ausgewiesen werden. Und die Erfolgsgeschichte mit LOT geht weiter. Besonders attraktiv ist, dass Reisende mit Nordica und LOT natürlich auch Miles & More-Punkte der um die Lufthansa versammelten Star Alliance-Group sammeln können. Denn: Auch die "Kranich"-Linie schätzt die "Libelle"!

Nordica nutzt perfekt die kommerzielle Plattform der um starke Vergrößerung und Präsenz gerade im Baltikum bemühten polnischen LOT Polish Airlines, die 2016 einen Minderheitsanteil von 49 % an Nordica erwarb. Heute starten Nordica-Flugzeuge auch mit dem LOT-Zeichen an der Außenhülle. Ihr IATA-Code samt Flugnummer startet ab Tallinn stets mit "LO" bzw. LOT.

Aktuell unterhält Nordica 19 Flugzeuge, darunter 7 ATR 72-600 (70 Plätze), 2 Bombardier CRJ700 (70 Plätze) und 10 Bombardier CRJ900 (88 bis 90 Plätze). Drei weitere Bombardier CRJ900 sind geordert. Zehn dieser Flugzeuge starten täglich von Nordicas Hauptbasis, Estlands Hauptstadt Tallinn. Dort sorgt Nordica nun für 26 % des Flugverkehrs. Und der Bedarf steigt weiter. In den ersten zehn Monaten des Jahres 2018 nutzten über 600 000 Passagiere die kleine Airline, ein erneuter Zuwachs von mehr als 20 % gegenüber dem eh schon erfolgreichen Geschäftsjahr 2017 (Gesamt: 613 000 Passagiere in 2017). Heute arbeiten mehr als 500 Angestellte für Nordica, neben der Basis Tallinn vor allem auch in Schweden, Dänemark, Polen und den Niederlanden.

Nordica hat sich 2018 auch einen weiteren Hub zugelegt. Er befindet sich in Holland, auf Groningens Airport Eelde. Von dieser neuen Basis starten nun vier Routen. In Schweden konnte eine Ausschreibung für den nationalen Flugverkehr in Schweden gewinnen. Seit September 2018 starten Nordicas Bombardier CRJ900-Flieger auch auf der Route Stockholm – Arvidsjaur – Gällivare. Der Vertrag gilt erst einmal bis Oktober 2019.

ES-ACG Nordica Bombardier CRJ-900LR.
ES-ACG Nordica Bombardier CRJ-900LR.

 

Leider musste Nordica für das Streckennetz für 2019 einige Änderungen vornehmen. Unter anderem wird die Nonstop-Strecke Tallinn – München bzw. München – Tallinn ab dem 14.01.2019 und bis zum 30.03.2019 nur noch samstags bedient und danach komplett eingestellt. Hingegen bleibt die erfolgreiche Direktverbindung Tallinn – Wien bzw. Wien – Tallinn weiterhin durchgehend bestehen und wird dreimal wöchentlich stattfinden. Auch die Sommerdestinationen von Hamburg und Berlin nach Tallinn werden 2019 nicht wieder ins Programm aufgenommen. Den aktuellen Flugplan entnehmen Sie bitte diesem Link: www.nordica.ee/en/flights-and-destinations/timetable

Umso wichtiger werden zukünftig die Onestop-Verbindungen von Deutschland z. B. über Warschau nach Tallinn. Denn Warschau ist nun dank der engen Partnerschaft mit LOT wichtiges drittes Standbein der Airline. Vom Flughafen der polnischen Hauptstadt gibt es zudem One-Stop-Flights mit weiteren deutschen Städte zu und von Estlands Hauptstadt Tallinn.

Nordicas neuer CEO Hannes Saarpuu, der im Juli 2018 das strategische Ruder der Airline vom cleveren "Gründervater" Jaan Taam übernahm, lässt zum 14. Januar 2019 zudem weitere Nordica-Verbindungen im Winterflugplan nachjustieren. Nicht mehr angeflogen werden auch Oslo, Amsterdam und St. Petersburg. Einerseits ist dies fehlender Nachfrage geschuldet, andererseits, wie im Fall Oslo, auch stärkster Konkurrenz. "Effektivität" heißt nun das Zauberwort des neuen Chairmans. Dafür soll die Airline 2019 noch profitabler werden. Natürlich sammeln Estland-Besucher aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz natürlich weiterhin Miles & More-Punkte.

Aushängeschild und touristischer Werbeträger: 100 Jahre Estland

Dass Nordica eine Erfolgsstory bleibt, die "Libelle" weiterhin sozusagen auf "Wolke Sieben" schwebt, die ja in England bekanntlich "Cloud Nine" heißt, und der Senkrechtstarters Nordica weiter aufwärts steigt, dafür sorgt natürlich auch die enge Bindung an das kleine Land im Norden des Baltikums. Nordica ist natürlich Werbeträger und Aushängeschild für Estland, auch und gerade rund um die 2018 gestarteten Feierlichkeiten zum 100. Jubiläum der Staatsgründung. Die wurde letztlich von der Sowjetunion erst nach dem Befreiungskrieg 1918 – 1920 am 2.2.1920 im Frieden von Tartu, dem ehemaligen Dorpat, anerkannt.

Boardpersonal bei Nordica.
Boardpersonal bei Nordica.

 

Time Flies – mit Nordicas Inflight-Magazin »Zeitfliegen« verfliegt die Zeit im Nu

Natürlich bietet Nordica Online-Check in. Doch lohnt Tallinns Airport auch für einen etwas früheren Besuch. Als wohl einziger Airport weltweit ertönt routinemäßig auf Estnisch wie Englisch die Ansage, auf das Handgepäck aufzupassen, in formvollendeter Weise: Sie wird a cappella gesungen! Das passt zu Estland, dem Land der "singende Revolution".

Mit Nordica Reisende erhalten zudem einen ganzen Strauß Vorteile: Schon beim Economy Ticket ist ein Gepäckstück (Gesamtmaße: 158 cm) bis max. 23 kg frei, in der Premium Class sind es zwei Gepäckstücke (Gesamtlänge. 158 cm) mit je 23 kg. Und in der Business Class sind es zwei Gepäckstücke mit je 32 kg Gewicht. An Bord gibt es in der Economy Calls Vichy-Wasser, Kaffee und Tee gratis, dazu drei estnische Zeitungen und die Baltic Times. Selbstverständlich sind Gerichte an Bord 36 Stunden im Voraus als Pre Order Menus buchbar. Und natürlich kann man an Bord im Cloud Shop wunderbar einkaufen. Leckere "Snacks in the Cloud" bietet die Bordkarte, darunter einige Produkte mit der Kennzeichnung "EV100", die in Estland von Esten hergestellt werden und an das 100. Jubiläum der Staatsgründung erinnern. Dies sind z. B. Schokoladen oder Nüsse und Rosinen. Unter den angebotenen Snacks ist das Roggenbrötchen mit Meerrettich und Räucherlachs ebenso delikat wie das Brötchen mit Ziegenkäse und geräuchertem Huhn (je 5 €).

Clou ist das opulente (140 Seiten!), zweisprachige In-Flight-Bordmagazin »Time Flies« (Estnisch; Englisch). Im netten Wortspiel im Namen der Zeitschrift (ver-)fliegt die Zeit im Nu, doch es sind auch »Zeitfliegen« unterwegs! Dafür steht auch das Firmenlogo, die rastlos schwebende und brummende Libelle!

Information:
Vor der Reise:
Estonian Tourist Board (Enterprise Estonia), Lasnamäe 2, 11412 Tallinn, Estland, Tel. +372 6279 770, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.visitestonia.com/de 
Touristeninformationszentrum Tallinn: Niguliste tänav 2, Kesklinna linnaosa, 10146 Tallinn, Tel. +372 645 77 77, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.visittallinn.ee/ger ; Öffnungszeiten: Mo – Sa 9.00 – 17.00, So 10.00 – 15.00 Uhr
Tallinn Card/Tallin Card PLUS (freier Eintritt in 40 Ausstellungen und Museen; freier Nutzung ÖPNV, viele Rabatte, mit Card PLUS freie Nutzung der Hop on-Hop-off-Busse): Tallinn Card: 24 Std. 25 €, 48 Std. 37 €, 72 Std. 45 €; Tallinn Card Plus 24 Std. 36 €, 48 Std. 49 €, 72 Std. 58 €; Info/Kauf: www.visittallinn.ee/ger/tallinncard 
Programm "100 Jahre Estland" im In- und Ausland: www.ev100.ee/en ; www.visitestonia.com/de/uber-estland/100-jahre-estland 

Anreise:
Nordica: c/o Nordic Aviation Group AS, Lennujaama tee 13, 11101 Tallinn, Estland, Tel. +372 664 22 00, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.nordica.ee 
Nordica Call Center Tallinn: Tel. +372 664 22 00, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.; Mo – Fr, So 8.00 – 22.00, Sa 8.00 – 19.00 Uhr geöffnet; Mo – Fr, So 22.00 – 8.00 und Sa 19.00 – 8.00 Uhr werden Anfragen ans LOT Polish Airlines Call Center weitergeleitet.
Nordica Customer Service Centre Tallinn Airport: Passagierterminal, Tartu mnt 101, 10112 Tallinn; Mo bis Mi, Fr und Sa 5.30 – 18.30, Do und So 5.30 – 21.15 Uhr geöffnet
Direktflüge von und nach Tallinn finden ab 14.1.2019 nach und von Wien (dreimal wöchentlich) statt. München ist noch bis 30.3.2019 einmal wöchentlich (samstags) direkt mit Tallinn verbunden. Danach wird diese Nonstop-Verbindung eingestellt. Auch die saisonalen direkten Verbindungen mit Berlin-Tegel und Hamburg werden 2019 eingestellt. Dafür gibt es zahllose Onestop-Flüge mit Code-Share-Partner und Star Alliance-Mitglied LOT via Warschau mit Tallinn.

Estnische Spezialitäten:
Hää Eesti Asi (Goods of Estonia), Aia 1/Viru 23, Tallinn, Tel. +372 56 97 64 11, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., https://www.facebook.com/heaeestiasi; 1.6. – 31.8. tgl. 9.30 – 21.00 Uhr, sonst tgl. 10.00 – 20.00 Uhr
Flughafen Tallinn: Goods of Estonia, Lennujaama tee, 11101 Tallinn, Tel. +372 56 97 64 12, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.tallinn-airport.ee/en/shops/ ; Öffnungszeiten: tgl. 40 Minuten vor erstem Abflug bis zum Abflug des letzten Fliegers geöffnet

Fotos: Nordica

Submit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Zuletzt bearbeitet am 08/01/2019

Artikel weiterempfehlen und/oder drucken (auch PDF):

Letzte News

Letzte Artikel

Genuss-Newsletter abonnieren?

Mit der Anmeldung zu unserem Newsletter erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen (s.l.) einverstanden. Eine Bestätigungsmail mit einem Aktivierungslink wird nach der Anmeldung an die angegebene Mailadresse versendet. __________________________
KULINARIKER - Das Magazin für mehr Genuss.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.