Black Boxes im Roero

Natürlich kann man im Roero auch fürstlich übernachten! Da bietet sich zum Beispiel der alte Stammsitz der weitverzweigten, über 20 Familienlinien verbreiteten Roero an…

Das Castello Guarene, heute ein edles Relais & Chateau-Hotel mit Riesen-Wellnessbereich und nur 15, dafür aber riesigen Suiten, entstand ab 1726 im Geiste keines Geringeren als des aus dem sizilianischen Messina stammenden Stararchitekt des Piemont: Filippo Juvarra. Bauherr und Designer war aber Carlo Giacinto Roero. Nun steht der Ziegelbau mit herrlichen Parkanlagen an Piemonts Straße des Barock – und hoch über der Landschaft wie über dem Ort Guarene, in dem die örtliche Pinakothek und die Kirchen Santissima Annunziata, San Michele und San Rocco locken. Im Schloss wartet aber auch eine exquisite Küche. Die schafft es sogar, bis zu 100 Gäste gleichzeitig zu verwöhnen. Wenn auch mit einigen Pausen. Dann aber darf es schon ein Grana Padano-Käsefondue mit Gemüsechips, Ravioli mit Ente und Roero-Kartoffelcreme, ein herrliches Rinderfilet mit Hasennuss-Sauce auf einer Blumenkohlcreme und zum Dessert Schokoladenmousse mit Vanille und Roero-Wein sein. Eine Alternative ist auch das Castello di Santa Vittoria d`Alba mit überzeugender Küche.

"Zufriedenstellend"! Bei Giovanni Negro

Weinkeller im Roero.
Weinkeller im Roero.

 

Natürlich wirbt Roero mit Besichtigungen von Weinkellereien, von Honig-, Käse- und Torrone-Herstellern. Es lohnt. Einen sollte man sich nicht entgehen lassen. Giovanni Negro, Selfmade-Man aus ärmsten Verhältnissen, der sich und seinen drei Kindern ein kleines Imperium aufbaute. Stars in der Kollektion seien Edelweine, die vor allem nach Norwegen und in die USA gehen, ist der sieben Jahre alte, in Black Boxes lagernde Arneis "Sette anni" DOCG, sowie sein "viertes Kind", der Roero Blend "Suddisfá". Der geht hier in der Cantina für schlappe 25 Euro über den Ladentisch. In Venedigs oder Mailands Restaurant ist er – wenn überhaupt – nur für 180 bis 300 Euro zu haben. Kein Wunder, das Fahrzeuge mit Schweizer Nummernschild stets auf dem Parkplatz von Negro & Söhnen anzutreffen sind. Giovanni Negro liebt kein Barrique – und er mag auch nicht – wie schon weiland im Barolo, Berlusconi. Und so reift sein "Suddisfá", der den Namen des höchsten Kompliments unter grummelnden Piemonteser Weinbauern trägt (soddisfare =zufriedenstellen, vgl. englisch satisfy), in großen runden Holzfässern – nach alter Tradition.

La Madernassa: Michelangelo trifft Kandinsky!

Sonnenuhr am alten Gutshaus.
Sonnenuhr am alten Gutshaus.

 

Wer nicht auf einen feudalen Hotelaufenthalt aus ist, wird in Guarene allerbestens auch im La Madernassa Resort versorgt. Im alten Gutshaus von 1865 – so zeigt es die Sonnenuhr rechts vom Eingang an – stehen sieben herrliche Zimmer zur Auswahl. Dazu wurde frisch ein Hammam eröffnet, weitere Wellnessanlagen sollen folgen. Gegenüber, auf der anderen Straßenseite und um die Kurve, öffnet schon seit längerem die Osteria La Madernassa. Madernassa heißt eine örtliche, nicht nur hier sehr geschätzte Birnensorte. Sie wird am Ende unseres herausragenden Essens, das Chefkoch Michelangelo Mammoliti mit seinem Team zubereitet, eine besondere Rolle spielen.

Gutshaus und Osteria gehören dem Herausgeber der italienischen Hochglanz-Reisezeitschrift L`Oasis, seiner Frau und Familie. Die hat über die Jahre alles wunderbar restauriert, nur blieb die Osteria anfangs eine mit einfacher Küche. Dies ädnerte sich 2014, als Michelangelo Mammoliti kam. Heute ist der kreative Koch auf dem Sprung zu Michelin-Sternen, auch wenn bei viel Besuch noch mancher Resi etwas zu sehr "all dente" daherkommt. Schon die Canapés sind herausragend. Zum Arneis Malvirá aus Canale goutieren wir die Blätter eines Kastanienzweigs – hergestellt, besser imitiert, aus Crackern, Frischkäse und Pastinaken-Pürree. Es folgen eine geschwärzte Minikartoffel in Carbonara-Haut, sehr leckere Mini-Tintenfische, "Carta di Musica"-Cracker zu Butter mit Ahornsirup und Meersalz, Oliven, Kapern und Vollkornbrot. Zum sehr guten Arneis DOCG "Malinat" 2017 aus dem Hause Fabrizio Pinsoglio (14 %) darf es dann Pasta di Gragnano mit Schinken aus Cuneo sein – nicht nur pflichtgemäße 24, sogar 48 Monate gereift!

Kulinarik auf Sterneniveau.
Kulinarik auf Sterneniveau.

 

Auch der dann zum mit Olivenkraut garnierten Mini-Steak gereichte Roero 2015, ein fruchtig frischer 100 %-Nebbiolo von Fabrizio Pinsoglio, Überhaupt zeigt sich, dass Chef Michelangelo Mammoliti viel gereist ist, asiatische und sogar Schweizer Einflüsse seine ausgezeichnete Fusion kitchen prägen. Darf es z. B. auch eine "Hommage an Kandinsky" sein? Seine Kalbzunge mit grüner Sauce und traditionellem Brot ist ebenso großartig wie das Gericht "Infanzia" (Kindheit) (Zwiebel, Wachtelei, Mortadella-Infusion). Nur das Reisgericht "Niora", hergestellt in Zitronenblättern und mit Chorizo und Baby-Tintenfischen, überzeugt der Härte des Reises wegen nicht. Dann aber bietet Koch Michelangelo mit seinem Guinea-Huhn "Numida" in Weinsauce meisterhaft Paroli, ehe der Clou zum Dessert aufgetischt wird. Da hat Michelangelo doch glatt für jeden der ca. 80 Gäste eine Madernassa-Birne auf den Teller gezaubert. Natürlich als Imitat. Innen mit Birnenfrucht und Mandelsauce, außen als Birne aus der Birnenessenz glasiert. Die "Fake-Birne" ist eine Wucht! Und Michelangelo Mammoliti – wie ein italienscher Kollege schreib –längst "fucking fabulous" für seine selbst von Turins Akademie der Wissenschaften gerühmte sensationelle Kochkunst.

Information:
Tourismusinformation Region Piemont: www.piemonteitalia.eu 
Tourismusinformation Roero:
Ente Turismo Alba Bra Langhe Roero, Piazza Risorgimento 2, 12051 Alba, Provinz Cuneo, Region Piemont, Tel. +39 0173 358 33, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. , www.langheroero.it 
Roero Turismo, c/o Enoteca Regionale del Roero, Via Roma 57, 12043 Canale Roero, Gebiet Roero, Provinz Cuneo, Region Piemont, Tel. +39 0173 978 228, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. , www.roeroturismo.it ; Mi zu

Weininformation Roero:
Consorzio di Tutela Roero, Via Sersheim 2, 12043 Canale Roero, Gebiet Roero, Region Piemont, Tel. +39 0173 979 441, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. , www.consorziodelroero.it 
Kostenloser Buchungsdienst (auch Wein- und Trüffeltouren)
Consorzio Turistico Langhe Monferrato Roero, Piazza Risorgimento 2, 12051 Alba, Provinz Cuneo, Region Piemont, Tel. +39 0173 362 562, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. , www.tartufoevino.it 
Kostenlose Buchung von Kellereibesuchen:
Piemonte On Wine, Piazza Risorgimento 2, 12051 Alba, Provinz Cuneo, Region Piemont, Tel. +39 0173 635 013, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. , www.piemonteonwine.it 

Weingutbesuch:
Cantina/Az. Ag. Negro Angelo & Figli di Giovanni Negro, Frazione S. Anna 1, 12040 Monteu Roero, Gebiet Roero, Provinz Cuneo, Region Piemont, Tel. +39 0173 902 52, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. , www.negroangelo.it 

Museen/Aktivitäten:
Ecomuseo delle Rocche del Roero, Piazzetta della Vecchia Segheria 2 b, 12046 Montá, Gebiet Roero, Provinz Cuneo, Region Piemont, Italien, Tel. +39 0173 976 181, www.ecomuseodellerocche.it 
Museo Naturalistico del Roero, Via Fissore 1, 12040 Vezza d`Alba, Gebiet Roero, Provinz Cuneo, Region Piemont, Tel. +39 0173 639 856, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. 
Pinacoteca Comunale, Via Paoletti 16, 12050 Guarene, Gebiet Roero, Provinz Cuneo, Region Piemont, Tel. +39 0173 611 900, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. 

Weitere Delikatessen:
Honig:
Apicoltura Caudamiele, Claudio Cauda, Via Cavour 14, 12046 Monta, Gebiet Roero, Provinz Cuneo, Region Piemont, Tel. +39 0173 975 219, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. , www.caudamiele.it 

Schinken (Prosciutto Crudo di Cuneo):
Carni Dock, Strada Manta 5 a, 12030 Lagnasco, Provinz Cuneo, Region Piemont, Tel. +39 0175 282 033, www.carnidock.it 

Käse (u. a. Robiola):
Assopiemonte DOP & IGP, Via Silvio Pellico, 10022 Carmagnola, Provinz Turin, Region Piemont, Tel. +39 011 056 59 85, www.assopiemonte.com , www.produttorilattepiemonte.com 
Robbiola di Roccaverano DOP: Consorzio per la Tutela del Formaggio Robiola di Roccaverano, Via Roma 8, 14050 Roccaverano, Provinz Asti, Region Piemont, Tel. +39 0144 884 65, www.robioladiroccaverano.com 
Robbiola di Morazzano DOP: Consorzio di Tutela del Formaggio Murazzano DOP, Via Umberto I°, 12060 Bossolasco, Provinz Cuneo, Region Piemont, Tel. +39 0173 799 000, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. 

Hotels/Restaurants:
Hotel Castello Guarene, Via Alessandro Roero 2, 12050 Guarene, Gebeit Roero, Provinz Cuneo, Region Piemont, Tel. +39 0173 441 332, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. , www.castellodiguarene.com 
Castello di Santa Vittoria d`Alba, Via Cagna 4, 12069 Santa Vittoria d`Alba, Gebiet Roero, Provinz Cuneo, Region Piemont, Tel. +39 0172 478 198, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. , www.santavittoria.org ; mit Ristorante "Al Castello"
La Madernassa Resort, Localitá Lora 2, 12050 Guarene, Tel. +39 334 829 93 39, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. , www.lamadernassa.it 
Osteria La Madernassa, Localitá Lora 2, 12050 Guarene, Tel. +39 0173 611 716, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. , www.lamadernassa.it 

Fotos: Jürgen Sorges

Submit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Zuletzt bearbeitet am 27/05/2018

Artikel weiterempfehlen und/oder drucken (auch PDF):

Letzte News

Letzte Artikel

Genuss-Newsletter abonnieren?

Mit der Anmeldung zu unserem Newsletter erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen (s.l.) einverstanden. Eine Bestätigungsmail mit einem Aktivierungslink wird nach der Anmeldung an die angegebene Mailadresse versendet. __________________________
KULINARIKER - Das Magazin für mehr Genuss.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.