Die Libelle schwebt ein! Fix und clever? Nordica!

Estlands neue Fluglinie Nordica brummt wie ihr neues Logo, die Libelle, auf der Außenhaut der deutlich vergrößerten Flotte...

Seit November 2016 ist die polnische Fluggesellschaft LOT neuer strategischer Kooperationspartner der nun zu 51 Prozent staatlichen estnischen Fluggesellschaft. Mit Ausnahme der Flüge nach Russland benutzt Nordica derzeit daher den IATA-Code LOT und nutzt auch Marketing- und Ticketing-Plattform der ebenfalls expandierenden polnischen Fluggesellschaft.

Die kleine, fixe Nordica stellte so erneut Cleverness und Geschick für Tempo und Timing unter Beweis: Mitte 2017 wurden 19 Destinationen angeflogen, 2018 sind es mindestens 24. Auch das 2016 bei 52 Mio. € Umsatz erzielte Minus von 14 Mio. € darf daher eher als strategische Zwischenstation beim weiteren Aufbau des Airline-Netzes eingestuft werden. Und ganz ohne Frage ist Nordica auch 2018 wichtig als touristischer Werbeträger Estlands, was auch der Cloud Shop und das Angebot an Bord unter Beweis stellen.

Erweiterte Flotte, neue Ziele, Miles & More

LOT übernahm 49 % von Nordica, die Airline bleibt also weiterhin in estnischer Hand. Da LOT zudem Mitglied der Star Alliance ist, dürfen Nordica-Kunden auch vom Miles & More-Programm profitieren. Eine weitere Konsolidierung der nach Abwicklung von Estonian Air erst am 30.3.2016 neugestarteten Airline brachte im März 2017 die Partnerschaft mit SAS: Nordicas Tochtergesellschaft Regional Jet übernahm für Scandinavian Airlines Verbindungen zwischen Kopenhagen, Arhus, Aalborg, Billund, Göteborg, Hannover und weiteren Zielen. Vier der fünf neuen Maschinen des Typs ATR 72-600 fliegen auf diesen Strecken. Hinzu kommt die von sechs auf zehn Maschinen erweiterte Bombardier-Flotte (zwei CRJ700 mit je 70 Plätzen, acht CRJ900 mit je 88 Plätzen), so dass Nordica nun über 15 Maschinen verfügt.

Und das estnische Team um CEO Jaan Taam baut weiter aus: Für 2017 werden, so die Meldung vom 8.11.2017, eine schwarze Null oder sogar ein Plus in der Bilanz erwartet. Die Beförderungszahlen pendelten sich in der Hauptsaison über der aktuellen magischen Grenze von 60.000 Passagieren pro Monat ein. Spitzenwert war der Juli 2017 mit 1098 Flügen und 65.215 Passagieren, einem Plus von 50,2 Prozent gegenüber 2016. Und natürlich ist Nordica im Heimatflughafen Tallinn Lennart Meri der Platzhirsch: 27,8 % aller Flüge ab Tallinn wickelte sie in 2017 ab. Und die Expansion schreitet weiter voran. Seit Ende August 2017 brummt die Libelle auch zwischen Tallinn und Göteborg. Sie wird im Sommer 2018 weitere Ferienziele ab/bis Tallinn ins Programm nehmen: So kommen in jedem Fall Rumäniens Schwarzmeer- und Donaukapitale Constanta und Ohrid in Mazedonien hinzu. Ab dem 28.4.2018 Flüge zwischen Tallinn und Kiew (Ukraine) aufnehmen. Zwei neue Bombardier CRJ900 wurden bereits im April 2017 geordert. Die staatliche estnische Transpordi Varahaldus OÜ stellte 25 Mio. € für den Kauf bereit, Nordica mietet an.

Nordica: weiterer Ausbau des Streckennetzes für 2018 geplant.
Nordica: weiterer Ausbau des Streckennetzes für 2018 geplant.

 

Boomende Strecken

Seit Sommer 2017 fliegt Nordica dreimal täglich von Tallinn nach Warschau, von wo das gesamte europäische und außereuropäische Streckennetz der LOT zur Verfügung steht. Absoluter Renner unter allen Nordica-Destinationen ist nach wie vor die Nonstop-Strecke München – Tallinn – München (one-way 2 Std. 25 Min.). Münchens Attraktivität und die der Alpenregion, aber auch die guten Anschlussverbindungen vom FJS-Airport sind wohl auschlaggebend.

Auch Tallinn – Wien – Tallinn (2 Std. 20 Min.) "brummt", während ausgerechnet die Sprinterstrecke Berlin-Tegel – Tallinn (1 Std. 45 Min.) etwas schwächelt und nun nur noch von Mai bis September geflogen wird. Dafür sind Verbindungen zwischen Hamburg und Tallinn hinzugekommen. Die Erfolgsstory des Senkrechtstarters Nordica wird also auch zum 100. Jubiläum der ersten Staatsgründung 1918 fortgeschrieben, die letztlich von der Sowjetunion erst nach dem Befreiungskrieg 1918 – 1920 am 2.2.1920 im Frieden von Dorpat (heute Tartu) "auf alle Zeiten" anerkannt wurde. Flüge nach Tallinn gibt es schon ab 49,90 €!

Time Flies – mit Nordicas Inflight-Magazin "Zeitfliegen" fliegt die Zeit

Trotz Möglichkeit zum Online-Check in lohnt es, Tallinns Airport etwas früher aufzusuchen. Er ist wohl der einzige weltweit, auf dem die routinemäßige Ansage, auf das Handgepäck aufzupassen, formvollendet und a cappella gesungen wird. Dies zudem zweisprachig, erst auf Estnisch, dann in englischer Sprache! Da in Estland die "singende Revolution" stattfand, ist so etwas quasi selbstverständlich. Noch dazu offenbart es die Liebe der Esten zu Witz und Selbstironie.

Mit Nordica Reisende erhalten einen ganzen Blumenstrauß an Vorteilen: In den günstigen Flugpreisen ist das Gepäck im Endpreis inbegriffen ist (Economy 1 Gepäckstück bis max. 23 kg, Business Class zwei Gepäckstücke mit je 32 kg Maximalgewicht). Auch estnisches Aura-Wasser, Kaffee, Tee, estnische Zeitungen und nun auch die englische Baltic Times sind kostenfrei. In Business und Premium Class kommen freie Snacks und/oder eine kalte Mahlzeit, Softdrinks und Säfte sowie freie alkoholische Getränke (Rot- und Weißwein, Bier, Cognac etc.) hinzu. In der Economy kann man das Bordmenü "Dine in the Clouds" ordern, das eine variantenreiche Auswahl an estnischen Snacks und Süßem beinhaltet und dank der estnischen Zutaten eine Werbung für das Land ist. Natürlich kann man es auch vorbestellen – allerdings mindestens 36 Std. im Voraus (www.nordica.ee/en/services)!

Clou ist das opulente (162 Seiten!), zweisprachige In-Flight-Bordmagazin "Time Flies" (estnisch, englisch). Im netten Wortspiel im Namen der Zeitschrift (ver-)fliegt die Zeit im Nu, doch es sind auch "Zeitfliegen" unterwegs! Dafür steht auch das gelungene Firmenlogo, die Libelle, das manche auch als Elfe oder Schutzengel interpretieren.

Vorteil Nordica: Teil des Miles & More Programms.
Vorteil Nordica: Teil des Miles & More Programms.

 

Kulinarisch ein Schaufenster Estlands…

Für das gastronomische Wohl sorgt die Beilage "Eine Pilvedes": "Snack in the clouds"! Nordica setzt vornehmlich auf estnische Produkte – eine prima kulinarische Einstimmung aufs Land. Natürlich ist Tallinns berühmter Pralinen- und Edelschokoladenhersteller Kalev dabei, etwa mit der Jubiläums-Milchschokolade "EV 100" (20 g für 1,50 €), Kalev-Bitterschokolade (20 g für 1,50 €) oder dem mit und ohne Estlands berühmtem Cognac Vana Tallinn gefüllten Marzipanbarren (Martsipanibatoon; 40 g für 2 €). Wer eine Jubiläumspackung gemischter Nüsse und Rosinen erwirbt (EV 100 Sajandi Segu; 90 g für 3,50 €), spendiert gleichzeitig 0,10 € für die Renovierung der Kreißsäle in Estlands Krankenhäusern. Deftiger geht es bei "Teraleib kilu ja munavöiga", Roggenbrot mit Baltischem Hering und Eibutter zu (5 €). Und der Zungenbrecher "Kaeraleivake veisesingi ja suitsujuustuga" ist Schinken und Räucherkäse auf Weizenbrot).

Kaasiku Apfel-, Apfelsinen- und Tomatensaft (Tomatimahl) (0,2 l für 3 €), estnisches Bier (Saku oder Karl Friedrich; 0,33 l je 4 €), estnischer Kräuter-Wodka (Nobenaps, 38 %; 10 cl für 8 €) oder der unverwüstliche Vana Tallinn (40 %; 5 cl für 6 €) runden das Angebot ab. Es sind aber auch gute spanische Weine (18,5 cl für 5 €) oder Henkell Trocken zu haben (20 cl für 7 €). "Terviseks!"

Zum Wohl! So rückt der Uhrzeiger im Nordica-Flieger im Nu vor – praktisch für clevere "Zeitfliegen", die pünktlich und ausgeruht mit Nordica ans Ziel gelangen.

Informationen vor der Reise:

Estonian Tourist Board (Enterprise Estonia), Lasnamäe 2, 11412 Tallinn, Estland, Tel. +372 6279 770, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.visitestonia.com/de 
Touristeninformationszentrum Tallinn: Niguliste tänav 2, Kesklinna linnaosa, 10146 Tallinn, Tel. +372 645 77 77, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.visittallinn.ee/ger
Tallinn Card mit vielen Vergünstigungen: 24 Std. 25 €, 48 Std. 37 €, 72 Std. 45 €; Tallinn Card Plus 24 Std. 36 €, 48 Std. 49 €, 72 Std. 58 €; Info/Kauf: www.visittallinn.ee/ger/tourist/tallinncard 
Programm 100 Jahre Estland im Jahr 2018: www.ev100.ee; www.visitestonia.com/de/uber-estland/100-jahre-estland-1

Anreise:
Nordica: www.nordica.ee; Call Center Tallinn, Tel. +372 66 4 22 00, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.; Mo. – Fr., So. 8.00 – 22.00, Sa. 8.00 – 19.00 Uhr geöffnet; Customer Service Centre Tallin Airport: Mo., Mi., Sa. 5.00 – 18.30, Di., Do. 5.00 – 20.45, Fr. 5.30 – 20.45, So. 5.00 – 21.30 Uhr
Direktflüge z. B. von München, Wien, Berlin, Hamburg und Amsterdam nach Tallinn. Mitglied der Star Alliance (Miles & More)

Estnische Spezialitäten:
In den Nordica-Fliegern oder bei Hää Eesti Asi (Goods of Estonia), Aia 1/Viru 23, Tallinn, Tel. +372 56 97 64 11, https://et-ee.facebook.com/heaeestiasi; tgl. 10.00 – 20.00 Uhr
Flughafen Tallinn: Goods of Estonia, Lennujaama tee, 11101 Tallinn, Tel. +372 56 97 64 12, www.tallinn-airport.ee/en/shops/; Öffnungszeiten: tgl. 40 Minuten vor erstem Abflug bis zum Abflug des letzten Fliegers geöffnet

Fotos: Nordica / Jürgen Sorges

Submit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Zuletzt bearbeitet am 03/01/2018

Artikel weiterempfehlen und/oder drucken (auch PDF):

Letzte News

Letzte Artikel

Genuss-Newsletter abonnieren?

Mit der Anmeldung zu unserem Newsletter erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen (s.l.) einverstanden. Eine Bestätigungsmail mit einem Aktivierungslink wird nach der Anmeldung an die angegebene Mailadresse versendet. __________________________
KULINARIKER - Das Magazin für mehr Genuss.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.