Ranglisten

Gurgelnd zieht die Kaffeemaschine das letzte Wasser aus dem Plastik-Reservoir in den Filter. Das Radio plärrt im Hintergrund ein einschläferndes Madrigal von Orlando di Lasso.

Draußen vor der Tür hassen sich Menschen lautstark und irgendwer hupt aus Langeweile oder Stumpfsinn. Inmitten dieser Geräuschkulisse sitzt der Autor dieser Zeilen und macht sich Gedanken. Auch das kommt gelegentlich vor. Es wird auch höchste Zeit, denn bald ist es wieder so weit: Ranglistenzeit. Wozu in aller Welt also brauchen wir eigentlich Ranglisten für Restaurants? Davon gibt es, das nur nebenbei, locker eine Hundertschaft hierzulande.

Bei der Bundesliga-Tabelle, auch eine Rangliste, macht das ja durchaus Sinn. Da können Siege, Unentschieden und Niederlagen durch ein klar definiertes Punktesystem dem jeweiligen Tabellenplatz zugeordnet werden. Nach 34 Spieltagen steht dann einer oben in der Tabelle. Der ist dann Deutscher Meister. Anders bei Restaurant-Ranglisten: Dort ist der Primus nicht automatisch Deutscher Restaurant-Meister. Er verkauft sich vielleicht meisterlich, lupft mit Testern oft ein munteres Glas oder hat so viele Sterne, Kochlöffel und Hauben gesammelt, dass schwerlich an ihm vorbeigedribbelt werden kann. Auch hat er vielleicht eine Hotelkette im Hintergrund, die die Werbetrommel rührt und mit Etats droht. Ist er deshalb vor allen Anderen zu listen? Mitnichten. Wozu dann das Ganze? Weil wir etwas Schwarz auf Weiß sehen wollen. Weil unsere Meinung so vorgekaut leicht verdaulich sein soll, wie ein Fertiggericht. Weil wir gern reden und uns an den Rockzipfel des Glanzes anderer heften. Weil wir Stützung brauchen für unsere Meinung. Und weil Ranglisten als selbstreferenzielle Systeme Begehrlichkeiten wecken, die es ohne sie nicht gäbe. "Eine Rangliste für Ranglisten!", fordert DER KULINARIKER.

Foto: Fotocollage

Submit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Zuletzt bearbeitet am 19/08/2016

Artikel weiterempfehlen und/oder drucken (auch PDF):

Autor

Kulinariker

Letzte News

Letzte Artikel

Genuss-Newsletter abonnieren?

Mit der Anmeldung zu unserem Newsletter erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen (s.l.) einverstanden. Eine Bestätigungsmail mit einem Aktivierungslink wird nach der Anmeldung an die angegebene Mailadresse versendet. __________________________
KULINARIKER - Das Magazin für mehr Genuss.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.