DER KULINARIKER und Partner brauchen für einzelne Datennutzungen Deine Einwilligung, um Dir unter anderem Informationen zu Deinen Interessen anzuzeigen. Mit Klick auf "OK" gibst Du diese Einwilligung.

OK
Thomas Hauer

Thomas Hauer

Pünktlich zum Corona bedingt mehrfach verschobenen Kinostart des neuesten James Bond Streifens No time to die, in dem der Geheimagent - trotz Vorruhestand - auch diesmal wieder standesgemäß im Aston Martin auf Schurkenjagd geht, lud die britische Supersportwagenschmiede Journalisten unter dem Motto Heeding the Call zu einer 007-Tribute Tour von Andermatt über Davos und Sölden nach München.

Sebastian Vettel wirkt ein wenig erschöpft. Kein Wunder...

Auch wenn die Champagne und ihre Winzer gemeinhin nicht gerade als experimentierfreudig gelten, was nicht zuletzt den wohl strengsten Appellationsregeln der Welt geschuldet sein dürfte, gibt es doch immer wieder spannende Neuheiten jenseits des marktgängigen Mainstreams aus den Kellern der altbekannten Platzhirsche zu entdecken!

Es ist schon einige Zeit her, seitdem wir das letzte Mal bei Stefan Heilemann gegessen haben. Damals hatte er gerade seinem Arbeitsplatz als Sous Chef im zweifach besternten Ecco Giardino in Ascona und damit auch seinen damaligen Mentor Rolf Fliegauf den Rücken gekehrt, um als dessen Stadthalter im Atlantis by Giardino einen Züricher Ableger des Ecco-Konzepts zu etablieren…

Kennengelernt haben wir Dominique Godat vor mehr als zwölf Jahren im Zuge einer Kulinariker-Reportage über den Alltag in der Küche eines Grandhotels, genauer gesagt der Küche des St. Moritzer Kulm, dessen General Manager Godat damals noch war...

Unter dem Label Vini da Terre Estreme hat Alvaro De Anna vor 8 Jahren begonnen, eine Auswahl außergewöhnlicher italienischer Winzer zu versammeln, deren Weine nicht nur meist in reiner Handarbeit und auf Grundlage teilweise jahrhundertealter Techniken produziert werden, sondern auch in höchst ungewöhnlichen und anspruchsvollen Lagen gedeihen oder aus fast vergessenen Rebsorten gekeltert werden...

Passionierte Weinfreunde kennen das Dilemma. Man hat aus einer spontanen Laune heraus eine kostspielige Flasche eines namhaften Winzers erworben und der Weinfachmann gibt einem noch den gut gemeinten Rat mit auf den Weg, den edlen Rebensaft doch besser noch ein Weile in den Keller zu legen, bevor man ihn entkorkt...

Für echte Fans italienischer Regionalküche, die dieses Jahr auf eine Reise südlich des Brenners coronabedingt verzichten müssen, hat der KULINARIKER einen Geheimtipp parat: das vor gut einem Jahr in München eröffnete Bistrot Caffè Partenopeo – so der ursprünglich altgriechische Name Neapels!

Feinschmeckern gilt er als ultimative Delikatesse, ja als Mythos. Das Guinness-Buch der Rekorde führt ihn als teuerstes Lebensmittel der Welt: Kaviar!

Der KULINARIKER unterwegs im neuen Aston Martin Vantage AMR Manual in Kataloniens Gastrokapitale Barcelona...

Seite 1 von 10

Letzte News

Letzte Artikel