Thomas Hauer

Thomas Hauer

Nur sieben Minuten nach dem Start vom Cote d'Azur Airport in Nizza setzt der azurblaue Helikopter der Monacair, die auch von der Fürstenfamilie regelmäßig als Lufttaxi genutzt wird, auf dem Helipad von Fontvieille schon wieder zur Landung an. Während die Maschine dabei behäbig Richtung Wasseroberfläche schwebt, wächst vor den Augen der Passagiere eine beeindruckende Skyline in das wolkenlose Firmament.

Ob es ein Zufall ist, dass der Verlauf des Mains zwischen Aschaffenburg und Schweinfurth aus der Vogelperspektive an ein überdimensionales "W" erinnert?

Der 32jährige Sven Wassmer gilt als einer der Shooting-Stars der eidgenössischen Gastroszene. Kaum wurde der Deutschschweizer aus dem aargauischen Frickthal 2016 mit seinem Restaurant Silver im Thermenhotel 7132 in Vals vom Gault Millau zur Entdeckung des Jahres gekürt, erkochte er auch schon den ersten Stern. 2017 stieg er dann bereits in die 2*-Liga auf!

Es gehört zu den Privilegien des Berufsstandes von Reise-, Food- oder Lifestyle-Journalisten im Rahmen des Jobs oft Dinge erleben zu dürfen, für die andere Menschen entweder einen Haufen Geld bezahlen, zumindest aber über gute Beziehungen verfügen müssen, um ebenfalls in ihren Genuss zu kommen.

Zum mittlerweile bereits 26mal verwandelte sich das hochalpine Oberengadiner Wintersportparadies St. Moritz vom 11. bis 19. Januar 2019 zur Bühne eines Feinschmecker Spektakels der Superlative, das seit vielen Jahren zu den KULINARIKER Pflichtterminen im Jahreslauf des gastronomischen Veranstaltungszirkus zählt.

Der Guide Michelin gibt sich recht wortkarg, wenn es darum geht, zu definieren, was ein 1-Sterne-Restaurant nun genau von einem zweifach besternten Betrieb unterscheidet und ab wann eine Küche schließlich in den kulinarischen Olymp der 3-Sterne Kategorie aufsteigt…

Wohl kein Gericht repräsentiert die Essenz italienischer Küche und Lebensart besser als ein Teller dampfend heißer Tomaten-Spaghetti mit frischem Basilikum und Parmesan –gleichzeitig ist kaum ein anderes Pastagericht, obwohl auf den ersten Blick scheinbar simpel, anspruchsvoller in der Umsetzung...

Doch natürlich lohnt sich eine Reise nach Fribourg für Foodies nicht nur wegen der traditionellen Kilbi. Auch Weinfreunde kommen voll auf ihre Kosten, denn mit dem Vully zwischen Murten- und Neuenburgersee – dem einzigen interkantonalen AOC-Gebiet der Schweiz – verfügt die Region auch über ein respektables Weinanbaugebiet.

Der Westschweizer Kanton Fribourg, der sich beiderseits des berüchtigten Röstigrabens – Sprachgrenze zwischen Deutschschweiz und Romandie – vom Drei-Seen-Land im Norden bis zu den Voralpen im Süden erstreckt, ist ein echter Geheimtipp für Genießer, der zu unrecht oft im Schatten des benachbarten Waadtlandes mit seiner fast mediterranen Seen-Riviera steht…

Mit Maike Menzel (29), die Mitte Juli die Kommandobrücke im frischgebackenen Münchner Sternerestaurant Schwarzreiter übernommen hat - kulinarisches Aushängeschild des mondänen Kempinski Hotels Vier Jahreszeiten an der Maximilianstraße - leitet nun erstmals (und nach Meinung vieler längst überfällig) eine Frau die Geschicke eines Spitzenrestaurants der Isarmetropole.

Seite 1 von 8

Letzte News

Letzte Artikel

Genuss-Newsletter abonnieren?

Mit der Anmeldung zu unserem Newsletter erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen (s.l.) einverstanden. Eine Bestätigungsmail mit einem Aktivierungslink wird nach der Anmeldung an die angegebene Mailadresse versendet. __________________________
KULINARIKER - Das Magazin für mehr Genuss.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.