DER KULINARIKER und Partner brauchen für einzelne Datennutzungen Deine Einwilligung, um Dir unter anderem Informationen zu Deinen Interessen anzuzeigen. Mit Klick auf "OK" gibst Du diese Einwilligung.

OK


Das neue Kochbuch "The Italian Bakery"

In Italien mussten die Fans nicht ganz so lange warten: Dort erschien dies opulent bebilderte Kochbuch als "Scuola di pasticceria", "Schule der Patisserie", als Erstausgabe schon 2019.

Erschienen ist es in der schon seit 1950 aufgelegten renommierten Kochbuch-Reihe "Il Cucchiaio d`argento" ("Der Silberlöffel"), die der Verlag Phaidon Press in den englischsprachigen Ausgaben als "Silver Spoon"-Bände anbietet. Und nach den schon legendären Bestsellern wie "Silver Spoon", "Silver Spoon Classic" oder "Vegetarian Silver Spoon", alle weiterhin im Handel erhältlich, ist nun ein weiterer Band der Extraklasse erschienen. Schon das von Julia Hasting gestaltete Cover, ein dank Puderzucker oder Mehl entstandener Löffelumriss auf ockerfarbenem Grund, ist eine besondere Einladung, die sich wie stets in der Silver Spoon-Reihe sowohl an Anfänger wie auch alte Hasen und Profis der italienischen Küche richtet.

Diesmal geht es exklusiv um die schönen und leckeren italienischen "dolci", wie man sie perfekt zubereitet auch in den traditionsreichsten italienischen Bäckereien und Pasticcerie findet. Allein: Mit "dolce far niente", dem "süßen Nichtstun", ist es bei der Herstellung dieser süßen Versuchungen allein nicht ganz getan. Denn für die Umsetzung der Rezepte in der heimischen Küche und im heimischen Ofen bracht es schon ein wenig Enthusiasmus – und Stehvermögen.

Dabei hilft "The Italian Bakery" auf perfekte Weise: Hier werden 140 italienische Patisserie-Rezepte perfekt fotografiert vorgestellt: Satte 455 farbige Illustrationen sorgen dafür, dass sodann "step by step", Schritt für Schritt, die Rezepte für jedermann erklärt und bestens umgesetzt. Die ersten 48 Seiten dieses 360 Seiten starken, mit über 1,7 kg auch durchaus schwergewichtigen Bandes (Format: 270 × 205 mm) sind aber erst einmal den wichtigsten Zutaten, den nötigen Kochutensilien, Basistechniken, Kochmethoden und der Kunst der Patisserie gewidmet. Und dann kann es auch schon losgehen!

Nach der Vorstellung von 50 Basisrezepten darf es dann etwa Plum Crumble (Pflaumen-Streuseltorte) sein. Oder doch lieber Rhabarbertorte mit phantastischer Robiola-Creme? Und nicht nur zur Weihnachtszeit schmecken die "Biscotti al farro ripieno ai fichi", die mit Feigen gefüllten Dinkelplätzchenriegel famos!

Chcolate glaze...
Chcolate glaze...

 

Ob Aprikosen- und Vanillekuchen, eine wunderbare Creme Caramel, Meringue oder Halbgefrorenes wie Zabaione ghiacciato al limoncello: Jedes Gericht steht für perfekte italienische Küche. Höhepunkte sind natürlich die Torten, ob nun Buchweizenkuchen mit Buttercreme (Buckwheat cake with buttercream; torta di grano saraceno con crema al burro), Schokoladentrüffelkuchen mit Himbeer-Glasur (Chocolate truffle cake with raspberry glaze; tutto cioccolato con glassa lucida di lamponi): Zum Rezept wird nicht nur der Schwierigkeitsgrad, die Zubereitungsdauer und vieles mehr mitgeteilt. Auch die nötigen Küchenutensilien werden aufgeführt. Am Ende des Bandes führt ein Glossar in die wichtigsten Begriffe ein, zudem ermöglicht der sich anschließende Index das rasche Suchen und Finden. Kurzum: ein äußerst gelungener Band zu Italiens "Dolci" der Extraklasse!

Information:
The Italian Bakery, Phaidon Press, London und New York, 2021, ISBN 978-1-83866-314-8, 360 Seiten, Hardback, 45 €; www.phaidon.com

Fotos: Phaidon, Haarala Hamilton

Submit to FacebookSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Zuletzt bearbeitet am 27/10/2021

Artikel weiterempfehlen und/oder drucken (auch PDF):

Autor

Kulinariker

Letzte News

Letzte Artikel