DER KULINARIKER und Partner brauchen für einzelne Datennutzungen Deine Einwilligung, um Dir unter anderem Informationen zu Deinen Interessen anzuzeigen. Mit Klick auf "OK" gibst Du diese Einwilligung.

OK


Sydkustleden: Genussradeln mit Kunst, Kultur und Kulinarik

Auf den sechs Etappen der Südküstenroute bilden naturschöne Landschaften und kulturreiche Städte einen spannenden Mix!

Radler durchfahren in Simrishamn und Ystad das Mittelalter, unternehmen auf der Festung Trelleborg einen Ausflug in die Wikingerzeit und stoßen auf Weingütern oder an einem der schönsten Strände Schwedens, Sandhammaren, auf die Gegenwart an. Traditionelle Fischerdörfer wie Kåseberga, liegen ebenso auf dem Weg wie zahlreiche Einkehr- und Shoppingmöglichkeiten, in denen lokale und regionale Unikate angeboten werden. Ohne Smygehuk würde der Sydkustleden seinem Namen nicht gerecht werden, denn an diesem Hafen befinden sich Besucher am südlichsten Festlandpunkt Schwedens.

Eine besondere Hafenerscheinung ist auch der Westhafen in Malmö. Dieses Viertel mit seiner außergewöhnlichen Architektur beheimatet unter anderem das Wahrzeichen der Hauptstadt Skånes: Das Turning Torso Hochhaus. Malmö ist nicht nur eine der Top-10-Fahrradstädte der Welt, sondern mit ihrer Restaurant- und Museumsvielfalt auch ein Hotspot für Foodies, Kunst- und Kulturliebhaber. Auf den letzten beiden Abschnitten steht neben historischen Erkundungen auch wieder die Natur im Vordergrund. Sandstrände, Schwedens älteste Gartenkolonie, die pittoreske Insel Ven im Öresund und das Naturschutzgebiet Hilleshögs Dalar am Stadtrand von Landskrona leisten ihren Beitrag zur charakteristischen Kulisse.

In Helsingborg wird die Tour kontrastreich beendet: Die Hafenstadt begeistert nämlich nicht nur mit ihrem historischen Zentrum und der umliegenden Natur, sondern belegt mit seinen zukunftsweisenden Projekten auch einen der vordersten Plätze bei der Wahl zur "Europäischen Innovationshauptstadt 2020".

Start/Ziel: Simrishamn/Helsingborg,
Gesamtlänge: 260 Kilometer, Etappen: 6,
Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittelschwer,
Highlights: Südlichster Festlandpunkt Schwedens und Sandstrände

Foto: Apeloga

Submit to FacebookSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Artikel weiterempfehlen und/oder drucken (auch PDF):

Autor

Kulinariker

Letzte News

Letzte Artikel