Kimons Griechische Küche – Klassiker neu interpretiert

Griechische Kochbücher gibt es viele, doch kaum eines ist so ideenreich, sinnlich und humorvoll wie das von Kimon Riefenstahl – ein kulinarischer Streifzug durch Griechenland und fulminanter Hochgenuss für alle Slow-Food-Fans...

Griechische Küche vom ersten Bissen am Morgen beim Kalimera-Frühstück über die Freundschafts-Meze, über Haupt- und Fischgerichte, Suppen wie Desserts und Cocktails bis hinein in die Vorratskammer, die es zu füllen gilt – ein Hochgenuss auf 238 Seiten.

Es ist beinahe unklar, was wichtiger ist: die mehr als 80 köstlichen, mediterranen Rezepte oder die sympathischen, unterhaltsamen Geschichten, die Kimon Riefenstahl vom Leben an der Ägäischen Küste erzählt. Denn Kimon, der den Tag gern mit einem griechischen Joghurt beginnt, ist Chef im "Dainai Beach Resort & Villas" auf der Halbinsel Sirthonia/Chakidiki – er führt das Haus in zweiter Generation.

In Ruhe einkaufen, sich an guten Rezepten erfreuen, gemeinsam Zubereitung der Mahlzeiten - das ist für iden Hotelier und Gastronom pure Lebensfreude, ansteckend für alle LeserInnen.

Es kommen bei ihm auch alte Bekannte auf den Tisch, der Koulouri-Brotring, die Fasolada-Bohnensuppe oder das traditionelle Moussaka. Darüber hinaus kreiert Kimon den "Griechische Salat für Feinschmecker" auch als pure, wohlschmeckende Kunstwerk-Augenweide! Ein Hummer-Moussaka mit Sellerie und Cognac, Thunfisch auf Quinoa-Linsenbett oder "Bouyiourdi", das Käsefondue auf griechische Art. Der liebevolle Blick auf die Lieferanten seiner Ingredienzien tut gut – ein Großteil dessen, was im heimischen Kochtopf landet, stammt von kleinen Betrieben und Märkten aus der Region. Oder gleich aus dem eigenen Gemüsegarten oder Hühnerstall des Feinschmeckers Kimon. Die geräucherte Makrele bereitet er mit Japan-Fernweh zu: in einer Marinade aus Mirin, dem japanischen Weißwein, aus Sake und Sojasauce. Dennoch sind all seine Rezepte authentisch ohne jedwede Anbiederung an irgendeine Trendküche.

Langusten in Kataifj-Engelshaar mit Erdbeergazpacho © 2019 Christopher Kennedy
Langusten in Kataifj-Engelshaar mit Erdbeergazpacho © 2019 Christopher Kennedy


"Kretischer Dakos" sind immer drei Brotscheiben, unterschiedlich belegt. Beispielsweise mit Sardinen und roter Paprika, mit Kapern, Tomaten und Louz (griechischer Rohschinken. Als Fischvariante kommen die Dakos mit Riesenbohnen, Sardellen und Karotten, auch mit Fava-Bohnen und Taramas (Fischrogensalat), Kapern und schwarzen Oliven. Jede Variante ist erlaubt und beliebt, ein wenig erinnert diese kulinarische Sitte sogar an die baskischen Pintxos.

Schritt für Schritt kann man sich entspannt durch jedes Rezept arbeiten, slow food at ist best.

In seine Vorratskammer kommen Ladolemono-Sauce aus Olivenoel und gehackter Petersilie, sie steht für den Geschmack von Griechenland schlechthin. Selbst hergestellte Croutons aus altem Weißbrot, Knoblauch, Thymian und Meersalz ebenso wie Butter mit Zitrone und aromatischen Wildkräutern. "Skordalia" ist ein intensiver Knoblauchdip, in das Rezept für "Oliven in Mandarinenmarinade" kommen auch noch sonnengetrocknete Tomaten hinein. Die blonde Schönheit "Ekmek", eine leichte, honigsüße Creme in vier Schichten ist durchaus aufwändiger, zwei Tage braucht man für die Vorbereitung – der Genuß ist ungleich größer!

Kimons Gefüllte Zucchini mit Avgolemono-Sauce © 2019 Christopher Kennedy
Kimons Gefüllte Zucchini mit Avgolemono-Sauce © 2019 Christopher Kennedy

 

Eindrucksvoll wie stimmungsvoll sind die Speisen-Fotos von dem renommierten Londoner Travel- and Food-Fotografen Christopher Kennedy – ihm ist es gelungen, das Lebensgefühl Nordgriechenlands einzufangen.

"Ich möchte den Horizont der Leserschaft in Sachen Ernährung erweitern, dazu ermutigen, neue Geschmacksrichtungen zu probieren und Momente der Gastlichkeit zu erleben, die zu den schönsten Erinnerungen werden sollen", schreibt der Kimon Riefenstahl, Hotelier und Gastronom, Enkel eines erfahrenen Fischers in seiner Einleitung. Das scheint hervorragend gelungen. Dieses Buch ist mehr als ein Kochbuch, es ist ein kulinarisches Plädoyer für mehr Genuss und Entschleunigung – ein Stück Lebenskunst!

Informationen:
Kimons Griechische Küche
Klassiker neu interpretiert
Kimon Riefenstahl
240 Seiten
38 €
Verlag teNeues
ISBN: 978-3-96171-268-7

www.teneues.com 
https://teneues-buecher.de/kimons-griechische-kuche

Danai Beach Resort & Villas,
www.danairesort.com 

Fotos: Christopher Kennedy

Submit to FacebookSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Zuletzt bearbeitet am 20/07/2020

Artikel weiterempfehlen und/oder drucken (auch PDF):

Autor

Uta Petersen

Letzte News

Letzte Artikel

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.