Buchtipp: Breakfast

Alles begann mit dem Breakfast Club in New York, ein Event zu dem renommierte Küchenchefs vormittags ihre Restaurants öffneten um köstliches, innovatives und ganz persönliches – auf Kindheitserlebnisse zurückgehendes – Frühstück zu servieren: süß, klassisch und regional...

Gründerin dieses Frühstückclubs ist die New Yorker Spezialistin für Kulinarik, die Autorin Emily Elyse Miller Das Ereignis ging in Serie, vernetzte die Kreativszene aus Kulinarikern, Designern und Küchenchefs den Kult ums Frühstück auszuloten. Außerdem rief Miller geführte Frühstücktouren durch die multikulturelle Nachbarschaft von Manhattans Lower Eastside ins Leben und so auf einen Schlag Jüdische, Mexikanische, Dominikanische, Chinesische, USA-Südstaaten Frühstückskultur zu genießen.

Miller, selbst in Arizona und Hawaii aufgewachsen, liefert in Breakfast The Cookbook 650 authentische Rezepte aus aller Herren Länder auf der Basis persönlicher Erfahrungen, langjähriger Recherche auch in der Blogger- und Street-Food-Szene. Immerhin gilt Frühstück vielen als die wichtigste Mahlzeit des Tages. Morgenroutine oder Morgenritual, ob einfach, opulent, einsam, zweisam oder gesellig, Frühstück bestimmt den Tag.

Chilaquiles: Frühstücksgericht der mexikanischen Küche.
Chilaquiles: Frühstücksgericht der mexikanischen Küche.

 

"Möchtet ihr Eier zum Frühstück?" rief Miller´s Großvater in der Kindheit aus der Küche und brachte "Egg in a hole" (Ei im Loch) – in eine Toast-Scheibe wird mittig ein Loch geschnitten, in der Pfanne mit dem Ei in der Mitte gebraten - oder "Lox, eggs, onions" – Rührei mit Lachs und karamellisierten Zwiebeln auf den Tisch. Das erste, was sie selbst kochen konnte, war "French Toast" – in Ei gewendete dann in der Pfanne geratene Brotscheiben. Schon im römischen Reich fand Brot auf diese Weise Verwendung unterrichtet Miller. Sie stellt ihre Frühstücksgerichte in den historischen und kulturellen Kontext und präsentiert somit ein Kochbuch, das sehr kurzweilig auch Kulturgeschichte erzählt.

Breakfast The Cookbook wartet mit wunderbaren Beispielen grenzüberschreitende Praktiken und Erfahrungen auf: in der israelischen Frühstückskultur gehört Shakshika – Spiegeleier in Tomatensoße - zweifellos zum typischsten Gericht. Ursprünglich kommt es aber aus dem Jemen. Heute ist es in vielen Varianten in der Diaspora Marokko, Tunesien, Irak und im Jemen zu Hause. In vielen Gegenden der Welt beginnt der Tag mit Suppe oder Eintopf.

Diesem Genre widmet das Buch ein ganzes Kapitel. Leckerste Hawaiianische Nudelsuppe, die auf japanische, chinesische und philippinische Traditionen zurückgeht: Eierweizennudeln in klarer Brühe, getrockneten Shrimps und Stückchen japanischem Fischkuchs (kamaboko) on top. Oder Changua, kolumbianische Milchsuppe aus den zentralen Anden: hier werden Left-Overs – hart gewordenes Brot - vom Vortag verwendet.

Klassiker: Pancakes mit Butter und Honig...
Klassiker: Pancakes mit Butter und Honig...

 

Alle Rezepte sind durch verständliche direkte Anweisungen zu Hause leicht nach zu kochen. Natürlich liefert Miller ganz auf der Höhe der Zeit Anleitungen für gluten-freies, vegetarisches, veganes Frühstück. Breakfast The Cookbook ist nicht zuletzt durch die fantastischen Illustrationen ein Augenöffner für Traditionalisten, einmal über den Tellerrand zu schauen, sei es für ein spätes Frühstück gegen 16 Uhr.

Emily Elyse Miller Breakfast The Cookbook, New York, Phaidon Press, 464 S., 80 Illustrationen, 45,00 €, ISBN 978 0 7148 7804 1

Fotos: Breakfast The Cookbook / Phaidon

Submit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Zuletzt bearbeitet am 28/01/2020

Artikel weiterempfehlen und/oder drucken (auch PDF):

Letzte News

Letzte Artikel

Genuss-Newsletter abonnieren?

Mit der Anmeldung zu unserem Newsletter erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen (s.l.) einverstanden. Eine Bestätigungsmail mit einem Aktivierungslink wird nach der Anmeldung an die angegebene Mailadresse versendet. __________________________
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.