Taschenberg Palais Dresden

Mit Küchenchef Jörg Mergner leitet einer der kreativsten Köpfe Sachsens die Öfen des Grand Hotels...

Die Lage könnte kaum besser sein. Mit Blick auf den berühmten Dresdner Zwinger zur Linken und der Semperoper zur Rechten thront in unmittelbarer Nähe zum Elbufer das historische Palais August des Starken. Der barocke Kurfürst hatte sich seinerzeit im 18. Jahrhundert dieses hübsche Juwel für seine Geliebte, Anna Constantia Gräfin von Cosel, als Geschenk erdacht.

Im Krieg zerstört wurde das Palais originalgetreu im Jahre 1995 wiedererrichtet und seitdem erfolgreich von Kempinski geführt. Höhepunkt der 182 Zimmer und 31 Suiten ist die 360 Quadratmeter große Kronprinzensuite in der Bel Etage des Palais. Eingerichtet im Stil des 19. Jahrhundert und ausgestattet mit fünf Meter hohen Decken, vier Schlafzimmern, ein Mobiliar aus Ulmenwurzelholz, Seidentapeten, Brokat-Bezüge und einem bis zu 16 Personen fassenden eigenen kleinen Konferenzraum hat die Suite "aristokratisches" Flair.

August und Anna Constantia grüßen überdimensional und lässig mit ihren huldvollen Blicken von den Portraitbildern an der Wand des Wohnzimmers. Der Blick hinaus schweift über den Theaterplatz und die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der sächsischen Hauptstadt inklusive Oper, Zwinger, Residenzschloss und Hofkirche.

Palais Bistro Dresdens angesagteste Küche

Mit Jörg Mergner steht ein Chefkoch den Geschicken der Küche vor, der seine Wanderjahre hinter sich hat. Den1965 im sachsen-anhaltinischen Calbe/Saale geborene Mergner führte es nach seiner Küchenmeisterausbildung in Magdeburg ins "Graue Haus" nach Oestrich-Winkel in den Rheingau und anschließend zu Peter Frühsammer nach Berlin, bevor nach einem Abstecher im Dresdner Hilton die Küche im neuen Taschenberg Palais ab dem Jahr 2002 erfolgreich übernahm.

Kulinarik made by Jörg Mergner.
Kulinarik made by Jörg Mergner.

 

Seine Küche ist leicht mediterran ausgerichtet und orientiert sich zentral an den Jahreszeiten und der Regionalität der Produkte. Staatsoberhäupter aus Frankreich, China, Russland oder die Thailändische Königin wissen nur Gutes zu berichten.

Privat schätzt Mergner die asiatische Küche mit einem cross-over touch, um eine Synthese verschiedener Stilrichtungen und Zubereitungsarten zu probieren. Für all jene, die Mergners nachhaltigen aber durchweg kreativen Ansatz interessiert, bietet das Taschenberg Palais neben dem Restaurant "Intermezzo" vor allem die Alternative des Palais Bistro. Mit anschließender Terrasse und Blick auf die Dresdner Sehenswürdigkeiten stehen hier deutsch-französischen Kreationen im Mittelpunkt der Kochkunst.

Gerade vor oder nach einem Theaterbesuch in der direkt gegenüberliegenden Semperoper sich eine lohnende Alternative. Es ist kein Geheimnis, dass der aktuelle Chefdirigent der Sächsischen Staatskappelle Dresden und der Semperoper, der Berliner Christian Thielemann, oft und gerne hier zu Gast ist. Und wenn die letzten Krümel des Desserts ihren vorbestimmten Weg gefunden haben bietet sich nicht zuletzt ein keiner Blick in die anschließende Karl May Bar an. Die Bar ist in ihrer Ausstattung dem New Yorker "Oak Room" nachempfunden und zaubert über 100 ausgezeichnete Whiskys als Trumpf auf die Theke.

Karl May Bar.
Karl May Bar.

 

Gründe nach Dresden zu kommen, gibt es viele. Mitte August das Stadtfest, Ende September das Radebeuler Weinfest oder die über die Grenzen hinaus bekannten Jazztage im November. Ein grundsätzliches Ereignis in Dresden sind von je her die berühmten Weihnachtsmärkte (der 584. Striezelmarkt startet am 28.11.).

Das Taschenbergpalais hat hierfür ein Weihnachtsarrangement in der Adventszeit aufgelegt, das auch für die "Kleinen" interessant ist, transformiert sich doch der schöne Innenhof in eine Eislaufbahn, wo die oder andere Kalorie der herzhaften und genussvollen Dresdner Weihnachtsküche wieder smart abtrainiert werden kann.

Info: www.kempinski.com/dresden 

Impressionen:

Fotos: Kempinski

Submit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Zuletzt bearbeitet am 07/08/2018

Artikel weiterempfehlen und/oder drucken (auch PDF):

Letzte News

Letzte Artikel

Genuss-Newsletter abonnieren?

Mit der Anmeldung zu unserem Newsletter erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen (s.l.) einverstanden. Eine Bestätigungsmail mit einem Aktivierungslink wird nach der Anmeldung an die angegebene Mailadresse versendet. __________________________
KULINARIKER - Das Magazin für mehr Genuss.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.