Die Top 5 der Flugverspätungen 2016

Verspätet sich ein Flieger, lassen sich zwei oder drei Stunden entspannt mit Shopping. Lesen, Kaffee oder einem Flughafenbier leicht überbrücken.

Wenn jedoch aus Stunden Tage werden, hilft auch der dickste Schmöker nichts, und auch kein leichter Rausch. Es zerrt einfach an den Nerven. Das Verbraucherportal EUclaim hat jetzt die fünf längsten Flugverspätungen des Jahres zusammengestellt.

Hier die Top 5:

Platz 1. 58 Stunden und 47 Minuten
Der unrühmliche Verspätungsrekord 2016 geht an die Lufthansa-Tochter Eurowings. Anfang dieser Woche erreichte Flug EW 107 von Bangkok nach Köln eine Verspätung von unglaublichen 58 Stunden und 47 Minuten. Wegen technischer Probleme am Flugzeug musste der Start immer wieder verschoben werden. Nach einigem Hin und Her wurden die entnervten Passagiere schließlich auf Flüge anderer Airlines umgebucht.

Platz 2. 48 Stunden und 29 Minuten
Mehr als zwei Tage brauchten die 189 Menorca-Urlauber des Flugs X3 2483 im Oktober für die Strecke nach Stuttgart, die sie sonst in zwei Stunden zurückgelegt hätten. Grund war die vermeintliche Erkrankung der Crew im Rahmen des „wilden“ Tuifly-Streiks. Immerhin wurden die wartenden Reisenden auf Hotels vor Ort verteilt und somit mit zwei zusätzlichen Urlaubstagen für ihre Strapazen entschädigt.

Platz 3. 43 Stunden und 35 Minuten
Auch den dritten Platz im Verspätungsranking belegt Tuifly. Es waren ebenfalls 189 Passagiere betroffen, als sich die Crew des Flugs X3 2177 am 3. Oktober gesammelt krankmeldete. Nachdem der für den nächsten Tag angesetzte Rückflug von Fuerteventura  ebenfalls kurzfristig gecancelt wurde, kamen die geschlauchten Fluggäste am 5. Oktober am Flughafen Karlsruhe/Baden Baden an – mit einer Verspätung von 43 Stunden und 35 Minuten.

Platz 4. 42 Stunden und 54 Minuten
Die Geschichte der in Phuket gestrandeten Eurowings-Passagiere ging im Mai um die Welt. Wegen technischer Probleme am Airbus saßen mehr als 300 Urlauber des Flugs EW 121 in Thailand fest, Informations-Engpässe sorgten für Frust bei den Reisenden. Nach einer fast 43-stündigen Odyssee erreichten die letzten erschöpften Fluggäste endlich den Flughafen Köln/Bonn.

Platz 5. 41 Stunden und 36 Minuten
Etwas weniger aufreibend war die Reise für 259 Passagiere an Bord des Condor-Flugs 2290, der am 28. April auf dem Weg von Frankfurt am Main nach Kapstadt war. 90 Minuten nach dem Start fiel dem Piloten ein ausgefallenes Kontrollelement auf. Da das Bauteil in Südafrika nicht vorrätig war, entschied er sich, umzukehren und es in Deutschland einsetzen zu lassen. Bei der Landung in Kapstadt belief sich die Verspätung auf über 41,5 Stunden.

Den bisher unerreichten KULINARIKER-Rekord mit 36 Stunden Verspätung bei einem Flug von Trinidad-Tobago nach Frankfurt hält übrigens auch die in den Top 5 gelistete Condor.

Weitere Informationen zu Fluggastrechten unter www.euclaim.de.

Foto: iStock_LiudmylaSupynska

Submit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Zuletzt bearbeitet am 24/12/2016

Artikel weiterempfehlen und/oder drucken (auch PDF):

Autor

Kulinariker

Letzte News

Letzte Artikel

Genuss-Newsletter abonnieren?

Mit der Anmeldung zu unserem Newsletter erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen (s.l.) einverstanden. Eine Bestätigungsmail mit einem Aktivierungslink wird nach der Anmeldung an die angegebene Mailadresse versendet. __________________________
KULINARIKER - Das Magazin für mehr Genuss.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.