Der Gardasee mit seinem eigenen Klima und einem wunderbaren Ambiente hat genügend Orte, die es lohnt, aufgesucht zu werden.

In Portugal gibt es nicht viele Weingüter, die auf Biodynamie setzen. Eines ist Quinta de Covela. Genau an der Grenze der Vinho Verde Region zur nächsten großen Weinbauregion Portugals, dem Douro, gelegen, kommen von hier einige herausragende Weine.

"Ich nehm´ einen Vinho Verde, dann kann ich ein Gläschen mehr trinken!", vermeldet der Herr im Leinenjacket auf der Grillparty. Und damit vermittelt er das, was hierzulande oftmals über den Wein aus der portugiesischen DOC-Region Vinho Verde gedacht wird: wenig Alkohol, jung, harmlos und spritzig, da meistens moussierend.

Thomas Kahl (Margarethenhof, Tegernsee) brachte es bei einem unserer letzten Treffen auf den Punkt: "Was erwartest Du von solchen Events? Wir als Sterneköche haben ja oftmals auch das Glück in diesen Destinationen zu arbeiten - natürlich werden solche Events in der Regel tolle Veranstaltung: traumhafte Umgebung, ausgelassene Stimmung…", erzählt er uns lachend mit Blick auf das in der Sonne glänzende Mittelmeer.

Stefano Baiocco hat seine Passion längst gefunden: schon seit mehreren Jahren experimentiert der Sternekoch mit Kräutern und Gewürzen. Aus der ganzen Welt sammelt er Samen, pflanzt sie ein, beobachtet das Wachstum und die Entwicklung der Pflanzen an ihren jeweiligen Standorten. Zur Dokumentation fotografiert und skizziert er die Beete auf den Terrassen in den Zitronengärten.

Zu den wichtigsten Schätzen des Weinbaus im Valtènesi gehört die Groppello-Traube. Ihr Name ist auf das Bild eines Knotens "groppo", den die Traubenbeeren bilden, zurückzuführen. Diese delikate und seltene Sorte wird nur noch auf dem etwa 400 Hektar großen Gebiet an der Westküste des Gardasees angebaut.

Ursprünglich wurde das Schlosshotel Ende des 19. Jahrhunderts als Witwensitz von Kaiserin Victoria gebaut. Seit mehr als 60 Jahren lockt es als gediegenes Luxushotel die Schönen und Reichen dieser Welt. Mit seinen vielen Gegenständen aus der damaligen Zeit ist es bis heute geprägt von einer längst vergangenen Epoche.

In völliger Abgeschiedenheit an der Südwestküste Sansibars gelegen, ist 'The Residence Zanzibar' eine Oase der Ruhe. Kulinarik-Fans können Küchenchef Denis Jean Jacque bei einem mehrstündigen Kochkurs über die Schulter schauen.

Kleinood ist, wie der Name schon sagt (Kleinood ist ein Afrikaans-Wort deutschen und holländischen Ursprungs und bedeutet etwas Kleines, Wertvolles), ein sehr persönliches und individuelles Weingut der Familie de Villiers in dem Blaauwklippen Tal Stellenbosch.

Nein, leicht haben es eidgenössische Hoteliers und Gastronomen angesichts des über Nacht inflationär erstarkten Frankens im Moment wahrlich nicht. Zwar war die Schweiz noch nie ein billiges Pflaster, aber mittlerweile ist eine Reise in die Alpenrepublik – gerade in kulinarischer Hinsicht – aus Sicht vieler Touristen aus dem Euroraum schlicht unbezahlbarer.

Seite 36 von 38

Letzte News

Letzte Artikel

Genuss-Newsletter abonnieren?

Mit der Anmeldung zu unserem Newsletter erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen (s.l.) einverstanden. Eine Bestätigungsmail mit einem Aktivierungslink wird nach der Anmeldung an die angegebene Mailadresse versendet. __________________________
KULINARIKER - Das Magazin für mehr Genuss.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.