Eric Beaumard, Direktor des jüngst mit 3 Michelin Sternen gekürten Restaurants Le Cinq und Sommelier des Jahres 2003, hat sich ein Herz gefasst. Sein Königreich von über 50.000 Flaschen erlesensten Rebensaftes wird einmal im Monat für eine private Führung inklusive einer einstündigen Weinprobe zugänglich.

Zentral- und Südwest-Serbien gelten als Wiege der serbischen Nation. Hier entwickelte sich ab 1804 der erste serbische Aufstand um Nationalheld Karađorđe, dem "schwarzen Georg".

Die Parfümeure der Toskana

Sanftes Licht in einem zarten Blauschleier umhüllt die leicht hügelige Landschaft. Das gedeckte Grün der Olivenbäume mischt sich mit dem satten Grün weiter Weinfelder zwischen waldreichen Flächen.

Eine der größten Sensationen für eingefleischte Whiskeytrinker dürfte die erste Eröffnung einer neuen Brennerei in Dublin nach knapp 125 Jahren sein.

Londons Fleischesser

London, im Jahr 1820. Während sich der Adel verschwenderisch der Völlerei hingibt, lebt die Mehrheit der Bevölkerung in Armut. Zu den wenigen nicht-aristokratischen Bürgern, die sich Fleisch leisten können, gehören die Wächter des London Tower. Voller Neid werden sie von ihren Mitbürger "Beefeater" (dt. Fleischesser) genannt.

Trotz einer langen Weinbautradition – neueste archäologische Funde lassen darauf schließen, dass es bereits vor 1400 Jahren auf dem heutigen Staatsgebiet Israels Weinproduktion im industriellen Maßstab gab - galt Wein aus Israel als exotisch, mittelmäßig oder schlicht ungenießbar.

"Man muss ja was schnacken", sagte meine Großtante immer, wenn wirklich einmal für wenige Minuten Ruhe am Tisch herrschte - um dann alle Anwesenden mit banalem Unfug und Halbwissen zu langweilen. Ähnlich verhält es sich, geht es um passende Genusskombinationen mit Süßweinen. Auch da wird viel "geschnackt". Sautern-Papst René Gabriel aus der Schweiz räumt für den KULINARIKER jetzt mit den Vor- und Fehlurteilen auf!

Denkt man hierzulande an Lambrusco, fallen einem gleich Schlagworte wie, "Discounter-Wein", "Investitionsvolumen zwei Euro" oder "Restsüße bis zum Abwinken" ein. Und zu guter Letzt "ich habe Kopf".

Ja, es gibt sie noch, jene Hotels, bei deren erstem Anblick der Charme und die Geschichte einer ganzen Dekade wie in Sekundenschnelle die Aufmerksamkeit des Betrachters in ihren Bann ziehen und so schnell auch nicht wieder los lassen.

Denkt der Weinfreund an einen schönen österreichischen Tropfen im Glas, kommt ihm beispielsweise ein pfeffriger Grüner Veltliner, mineralischer Riesling oder saftiger Zweigelt in den Sinn.

Seite 6 von 7

Letzte News

Letzte Artikel

Genuss-Newsletter abonnieren?

Mit der Anmeldung zu unserem Newsletter erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen (s.l.) einverstanden. Eine Bestätigungsmail mit einem Aktivierungslink wird nach der Anmeldung an die angegebene Mailadresse versendet. __________________________
KULINARIKER - Das Magazin für mehr Genuss.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.