Als Richard D’Oyly Carte 1844 in London zur Welt kam, wuchs er zu einer Zeit auf, die Friedrich Engels 1845 als Startphase der "zügellosen Profitgier" bezeichnete. London, ganz England, war im Aufbruch in ein neues Zeitalter. Die Industrialisierung und mit ihr ein enormer wirtschaftlicher und sozialer Wandel prägten das Land.

Eigentlich war das im 12. Jahrhundert erbaute Castello del Trebbio nur für ein besonderes historisches Ereignis bekannt. Der einstige Stammsitz der Florentiner Bankerdynastie der Pazzi war 1478 Schauplatz jener "Verschwörung der Pazzi", die die Ausschaltung des mächtigen Medici-Clans zum Ziel hatte – und spektakulär scheiterte.

Die süditalienische Basilikata produziert nördlich der Alpen nur wenige Schlagzeilen. Dabei hat die von gerade 573.000 Einwohnern besiedelte uralte Kulturregion einiges zu bieten...

Der Weinrebell von Wolfville

Zufälle gibt es nicht ist Hanspeter Stutz überzeugt. Und so muss es wohl Fügung  gewesen sein, als der ehemalige Banker aus dem schweizerischen Au Anfang der 90er Jahre auf einer Geschäftsreise nach Nova Scotia erfuhr, dass rund 50 Autominuten von der Provinzhauptstadt Halifax entfernt ein Weingut zum Verkauf stand.

Dass man für ein schönes vinophiles Geschmackserlebnis erst einmal den Weg in den Weinkeller oder ins Restaurant antritt, ist nichts Neues. Aber an einem Tresen aus Schnee mit einem Gläschen in der Hand findet man sich dann doch eher selten vor.

Es müssen nicht immer die restsüßen, üppigeren, alkoholreichen Tropfen sein, wenn man einen elsässischen Wein genießen will. Längst haben viele Winzer umgedacht und sich von dieser Art des Weinausbaus abgewandt.

In der einen Hand die Selbstgedrehte, in der anderen ein Gläschen Gerstenbrand. "Man muss dem Leben immer um mindestens einem Whisky voraus sein" lautete nicht ganz grundlos eine der Maximen von Hollywood-Ikone Humphrey Bogart. Einer seiner Epigonen, Johnny Depp, will gar in einem Whisky-Fass bestattet werden.

Bioweine führen in der Toskana längst nicht mehr nur ein Nischendasein. Das bewies erneut auch die diesjährige Präsentation der "Chianti Lovers" in Florenz.

Bioweine setzen die neuen Akzente in der Toskana. Angesagt sind vor allem Erzeuger, die auch Bio-Olivenöl, Bio-Gemüse und Bio-Fleischprodukte herstellen und dazu sogar Agriturismo und Ferien auf dem Lande anbieten. Geradezu ein Aushängeschild: die Fattoria Aglioni, die nahe der toskanischen Trüffelhochburg San Miniato liegt.

Der Kultwein Morellino di Scansano, vor allem aber Bioweine setzen die neuen Trends in der Toskana. Während der süffige Morellino aus der Maremma und Süd-Toskana vor allem auch als frühabendlicher Aperitif der Damenwelt und als angenehm leichter Dinnerwein eine neue Karriere gestartet hat, überzeugen vor allem biologisch sauber hergestellte toskanische Weine und finden mehr und mehr Liebhaber.

Seite 5 von 8

Letzte News

Letzte Artikel

Genuss-Newsletter abonnieren?

Mit der Anmeldung zu unserem Newsletter erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen (s.l.) einverstanden. Eine Bestätigungsmail mit einem Aktivierungslink wird nach der Anmeldung an die angegebene Mailadresse versendet. __________________________
KULINARIKER - Das Magazin für mehr Genuss.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.