Auf dem Teller breitet sich der Wald aus. Nicht unbedingt optisch, aber auf jeden Fall geschmacklich. Toni Seber und seine Tochter Chelsy servieren Fingerfood mit Fichte und Flechte!

Gut, dass sich Adriano und Irina Rossetti für diesen wunderbaren Ort entschieden und eine durchaus hohe sechsstellige Eurosumme investierten, um das Landgut La Volpaia zu erwerben!

Das aktuelle Herbstmenü im Fine Dining-Restaurant ÖSCH NOIR, des am Rande des Schwarzwalds gelegenen Luxusresorts Öschberghof, liest sich wie das "Who is Who" der modernen, gehobenen Küche und macht sofort Appetit: Im Menü "NOIR" sind neben modernisierten Klassikern wie Foie Gras mit Kürbis und Apfel sowie Coquille Saint Jaques - ungewöhnlich gepaart mit Ochsenschwanz - passend zur Jahreszeit unter anderem auch Seeteufel mit Steinpilzen und Reh mit Quitte und Spitzkohl vertreten.

Alle reden von Regionalität – aber nur die wenigsten Hotels setzen es konsequent um. Das es auch anders geht, kann eindrucksvoll in Seefeld im Hotel "Astoria" erlebt werden. Eine Genussreise nach Österreich...

Das Setting ist dem Anlass durchaus angemessen. Im weitläufigen Park des ehemaligen, hochherrschaftlichen Landguts Laue in Wildegg bei Zürich glänzt eine mit weißem Linnen, Meissner Porzellan im Streublümchendekor, glitzerndem Kristallglas und schwerem Silberbesteck eingedeckte Tafel im schräg einfallenden Sonnenlicht eines milden Oktobernachmittags.

Nachhaltig, na klar. Das erwarten Gäste in der modernen Hotellerie. Und dann muss da noch Erlebnisgastronomie und das gewisse "Etwas" sein. Das ARBOREA Marina Resort an der Ostsee versucht diesen Anforderungen gerecht zu werden...

Vom 15. bis 22. September kochen im SO SOFITEL Bangkok zum achten Mal acht Micheln-Star dekorierte Spitzenköche der Branche und beweisen für acht Tage ihr Können.

Leise streicht der Wind über die Gräser. Wie sanfte Wellen wiegen sie sich hin und her ...

Während in Cusco lebende Ex-Pats bei der Erwähnung der bis dato vorgestellten Nobel-Restaurants immer mal wieder das Gesicht verzogen, legten sie uns unisono das Cicciolina ans Herz. Als wir dort eintrafen, sahen wir jedoch fast ausschließlich Touristen, ja ganze Tour-Gruppen, die die legerere Tapas-Bar und das gediegenere Restaurant fast restlos okkupierten...

Dass Perus Kapitale Lima die Stadt der nahezu unbegrenzten kulinarischen Möglichkeiten ist, ist hinlänglich bekannt. Doch was bietet die ehemalige Inkaresidenz Cusco, das touristische Einfallstor zur weltberühmten Bergfestung Machu Picchu?

Seite 1 von 6

Letzte News

Letzte Artikel

Genuss-Newsletter abonnieren?

Mit der Anmeldung zu unserem Newsletter erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen (s.l.) einverstanden. Eine Bestätigungsmail mit einem Aktivierungslink wird nach der Anmeldung an die angegebene Mailadresse versendet. __________________________
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.