DER KULINARIKER und Partner brauchen für einzelne Datennutzungen Deine Einwilligung, um Dir unter anderem Informationen zu Deinen Interessen anzuzeigen. Mit Klick auf "OK" gibst Du diese Einwilligung.

OK

Von Rauch und Genuss

Michel Roth sitzt in einem Konferenzraum des Hotel Président Wilson in Genf und wirkt gelassen. Charmant mit französisch laissez-fairer Art spricht der gebürtige Lothringer über den heutigen Abend. Einen Abend, ganz im Zeichen des rauchenden Genusses.

Hochwertige regionale Produkte und eine enorme Dichte an Haubenrestaurants, bodenständigen Wirtshäusern und urigen Heurigen sorgen für den unverwechselbaren Ruf der niederösterreichischen Donauregion als Feinschmeckerparadies.

Die Wachau - der Name der Region klingt für Kenner wie ein Zauberwort. Jeder, der das bezaubernde Flusstal erlebt hat, wird anschließend schwärmen.

Südtirol verzaubert mit seiner Bergwelt, mit Kulturschätzen, pittoresken Dörfchen – und 300 Sonnentagen im Jahr. Richtig rund wird der Besuch dieser Region mit der passenden Unterkunft.

Morgens sitzt Sepp Kröll im modischen Outfit an der Rezeption vom Hotel Wiesergut in Hinterglemm im Salzburger Land. Er beantwortet Mails, führt Gespräche mit den Gästen oder telefoniert. Nachmittags findet der Wandel statt.

Auf eine lange Tradition kann der Kirschanbau in Witzenhausen zurückblicken. Aufgrund der guten klimatischen Bedingungen werden seit dem Mittelalter in und um die nordosthessische Stadt angebaut: Der sandige Boden, die Hanglage sowie die Feuchtigkeit der Werra sorgen dafür, dass die Kirschen hier von der Befruchtung bis zur Ernte deutschlandweit am längsten reifen, was ihnen ein wunderbares Aroma gibt.

Sandra Nicolich füllt die kristallklare Flüssigkeit schwungvoll in die hohen Gläser, die auf der Außenseite in der warmen Junisonne in Sekundenschnelle beschlagen. Das eiskalte Elixier, das dezent nach Lavendel und Zitrone duftet, ist eine willkommene Erfrischung, bevor Sandra uns durch ihren kleinen Paradiesgarten führen wird.

Ein Haus am See

Hausherr Hans Melcher richtet das Dressing für den Salat jeden Abend persönlich für seine Gäste im Karnerhof an. Wichtigste Zutat ist für ihn der Aceto Balsamico Tradizionale.

Die spanische Region Extremadura grenzt im Norden an Castilla-Leòn, im Süden an Andalusien und im Westen an Portugal. Neben sich ausdehnenden Weidelandschaften und dem Mittelhochwald, öffnen sich vor dem Blick des Reisenden Gebirgsketten und weite Ebenen.

Für Chefkoch Alexander Sjögren war die GastroNord das perfekte Forum. Der talentierte Küchenmeister aus Schweden tritt in diesem Jahr beim Bocuse D`Or in Budapest an.

Seite 7 von 8

Letzte News

Letzte Artikel