Ein Kunstgenuss mit dem Kuss der Thérèse

Im Jahr 2008 eröffnete das Ehepaar das Librije’s Hotel. Auch nach dem Umzug des Restaurants in das ehemalige Frauengefängnis "Spinhuis" leuchtet über dem Kulthaus schon längst wieder ein Sternentrio.

Das Menüerlebnis wird in der Lounge eröffnet, die durch ein künstlerisch gestaltetes Ambiente mit einer farbig illuminierten Wand aus Holzscheiten, Seidenvorhängen und Sitzkissen aus Samt geprägt ist. In der gemütlichen Atmosphäre wird ein Glas Champagner und Mondvermaakjes (Gruß aus der Küche) kredenzt.

Zum begeisternden Auftakt werden die Sinne auf ganz besondere Weise angesprochen und angeregt. Ein Snack aus Rindertatar, Schnittlauch, Salz, Öl, Auster und Pommes soufflé wird in seiner Zusammensetzung erklärt und auf dem Handrücken aufgetragen. Schon der Duft lässt Köstliches erwarten. Es folgt ein Menü, das durch Eleganz sowie durch eine äußerst filigrane Gestaltung gefällt.

Zunächst wird Krabbe in einem eingelegten Kirschblatt, kombiniert mit Hühnerleber und Kalbstatar aufgetragen. Der Zwischengang auf Eis besteht aus Passionsfrucht mit Eiern der Bachforelle und etwas Speck. Immer wieder überraschen die Kombinationen aus kontrastreichen Zutaten, die als neue Kreation durch künstlerische Vielfalt und ein harmonisches Geschmackserlebnis überzeugen. Dazu wird ein 2015 Grüner Silvaner vom Weingut Keller gereicht - ein Tropfen, der nicht übertüncht, sondern mit seinen Gras-, Kräuter- und Honigaromen sensibel das Geschmackserlebnis unterstreicht.

Der folgende Gang besteht aus Kaisergranat auf Kombucha mit getrocknetem Eigelb und Raucharomen. Die Aromen füllen den Mundraum, scheinen bis zu jedem einzelnen Geschmacksnerv vorzudringen. Sehr gelungen! Dazu harmoniert die Weinbegleitung, ein ausgewogener Grüner Veltliner Klostersatz 2015 vom Weingut Pichler-Krutzler besonders galant. Das Bukett aus Birne, Quitte und Weinbergpfirsich sowie eine angenehme Textur unterstreichen den Schmelz des Gerichts. Ein weiterer Höhepunkt gelingt dem Team mit dem Flussbarsch an Getreide und Fenchel. Diese höchste Eleganz, filigran angerichtet, wird ergänzt durch den "Kuss der Thérèse"- ein Solaris Barrique 2015, der in Zusammenarbeit von Thérèse Boer und dem niederländischen Wijngoed Gelders Laren entstanden ist. Seinen Nuancen von weißem Pfirsich, gelbem Apfel und der Einfluss der Eiche ergänzen hervorragend den Fisch.

Das kulinarische Team im De Librije.
Das kulinarische Team im De Librije.

 

Wunderbar gelang ebenfalls der gedämpfte Seeteufel mit Hering. Dazu ein Pinot Noir 2014 von Newton Johnson: charakteristisch ist in der Nase die Nuancen von  Beeren und Kirschen. Im Trinkgenuss gibt es dann eine weitere Harmonie der Aromen von roten Früchten mit denen von Rauch, Schokolade und Kaffee. Ein außerordentliches s Fest für den Gaumen bereitet Chefkoch Jonnie Boer mit dem Reh - fein austaxiert mit Schokolade. Als Weinbegleitung folgt ein geschmeidiger Prazo de Roriz Douro DOC 2015. Konzentrierte Fruchtaromen, ergänzt durch einen Hauch von Marzipan, charakterisieren den gehaltvollen Wein mit einem langen Abgang. Die finalen Süßspeisen, eine Folge von Beeren und Frucht-Essenzen werden gekonnt eingeleitet von einem halbtrockenen Ximénez-Spinola und anschließend einem edelsüßen Wein der Domaine Gauhapé "Ballet d`Octobre 2015".

Zum Abschluss des hervorragend durchdachten und feinfühlig zwischen Speisen und Weinen abgestimmten Menüs, werden Pralinen mit den Aromen aus dem Wald serviert.

Hotel: Sandton Pillows Zwolle, www.sandton.eu/sandton-pillows-zwolle/nl/

In diesem luxuriösen Boutique-Hotel wurde der ursprüngliche Charme und die besondere Atmosphäre des Gebäudes zu bewahren. Es ist in Anlehnung an den Namen "Pillows" mit weichen Materialien ausgestattet, die dem Interieur eine moderne Note verleihen.

 

Impressionen:

 

Fotos: Carola Faber

Submit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Zuletzt bearbeitet am 22/06/2017

Artikel weiterempfehlen und/oder drucken (auch PDF):

Autor

Carola Faber

Letzte News

Letzte Artikel

Genuss-Newsletter abonnieren?

KULINARIKER - Das Magazin für mehr Genuss.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.