Stromberg: Koch des Weltmeisters geht

Per Mertesacker liebte seine Tomatensuppe, Lukas Podolski war ständig bei ihm in der Küche, um dem Koch über die Schulter zu schauen – und ohnehin galt: Kein Buffet am Vorabend eines Länderspiels ohne seinen Milchreis mit Zimt.

Seit 2007 war Holger Stromberg Koch und Ernährungscoach der Nationalmannschaft. Nun verabschiedet sich der 44-jährige Sterne-Koch aus dem Team des Weltmeisters nach zehn erfolgreichen Jahren.

"Die vergangenen zehn Jahre der Zusammenarbeit mit der Mannschaft und dem DFB haben mich persönlich unglaublich bereichert. Ich habe Momente erlebt, die ich niemals vergessen werde. In all den Jahren war ich Teil einer sportlichen wie menschlichen über die Maßen intensiven und besonderen Mission und Vision", sagt Holger Stromberg.

Oliver Bierhoff, Manager der deutschen Fußball-Nationalmannschaft, unterstreicht die Bedeutung des Koches für die Nationalmannschaft: "Holger Stromberg war nicht nur der Koch unserer Nationalmannschaft, er war ein ganz wichtiger Teil unseres 'Teams hinter dem Team' und für Spieler und Trainer jederzeit ein kompetenter Ratgeber in Ernährungsfragen. Ich kann gut verstehen, dass so ein 'Meister seines Faches' seine zukünftigen und weiterhin hoch ambitionierten Vorhaben und Projekte nicht nur dem straffen Terminkalender der Mannschaft anpassen möchte."

"Zehn unglaublich tolle Jahre"

Im Alter von 23 Jahren wurde Stromberg für seine Kochkunst mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet – als bis dato jüngster Sternekoch. 2007 übernahm der aus einer Gastronomie-Familie in Münster stammende Spitzenkoch nach Stationen die Aufgabe, für die Mannschaft zu kochen, und entwickelte gemeinsam mit Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff ein umfassendes Konzept der sportlergerechten Ernährung.

Höhepunkt der Zusammenarbeit mit dem DFB war der Gewinn der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien. Dem DFB wird Holger Stromberg auch weiterhin als Ernährungsberater zur Seite stehen.

KULINARIKER-Info zu Holger Stromberg:
Schon früh zeigte sich das Ausnahmetalent von Holger Stromberg. Nach Lehrjahren im „Au Crocodile“ in Straßburg bei Émile Jung oder Schwarzer Adler in Oberbergen, erkochte er den begehrten Michelin-Stern für das Restaurant Goldschmieding in Castrop-Rauxel. Bis 2002 wirkte er als Chef de Cuisine im hochdekorierten Mark's Restaurant im Hotel Mandarin Oriental und ist darüber hinaus Gründungsmitglied der Köchevereinigung "Junge Wilde E.V.", deren Präsident er bis Ende 2004 war. Seit 2003 geht Holger Stromberg seine eigenen Wege: Als Gründer und geschäftsführender Gesellschafter der F.E.B. GmbH (Food. Entertainment. Bverage. GmbH) in München bietet er gemeinsam mit seinem Team ein breites Spektrum aus Kochkursen, Catering und Ernährungsberatung an. Seit 2007 gehörte Holger Stromberg als Koch der Deutschen Nationalmannschaft zum offiziellen Betreuerstab.

Quelle: dfb.de

Foto: Erwin Lanzensberger (www.lanzensberger.de), Holger Stromberg

Submit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Zuletzt bearbeitet am 31/01/2017

Artikel weiterempfehlen und/oder drucken (auch PDF):

Autor

Kulinariker

Letzte News

Letzte Artikel

Genuss-Newsletter abonnieren?

KULINARIKER - Das Magazin für mehr Genuss.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.