DER KULINARIKER und Partner brauchen für einzelne Datennutzungen Deine Einwilligung, um Dir unter anderem Informationen zu Deinen Interessen anzuzeigen. Mit Klick auf "OK" gibst Du diese Einwilligung.

OK


Villa Abbondanzi Resort

Eine Oase der Ruhe, Schönheit, Natur und des Geschmacks: das Resort Villa Abbondanzi in Faenza ist eine elegante Residenz mit einem privaten, jahrhundertealten Park, in dem sich die Störche und Flamingos angesiedelt haben...

Nur wenige Kilometer von Ravenna, Ferrara, Bologna und Florenz entfernt, können sich die Gourmets nicht nur über ein hervorragendes Restaurant, sondern auch über ein geschmackvolles Hotel mit nur 19 individuell eingerichteten Zimmern freuen.

Im Schatten einer riesigen Eiche befindet sich das Restaurant Cinque Cucchiai. Dort kocht Alessandro Giraldi, ein begabter Küchenchef (Jahrgang 1988) ausschließlich mit Qualitätsprodukten. Ein enormes Plus: zahlreiche Gemüsesorten, Obst und Kräuter stammen aus dem großen Garten, der sich direkt neben dem Restaurant befindet. „Für mich ist es ein enormes Glück, dass ich gleich neben der Küche zahlreiche, ausgezeichnete Produkte ernten kann“, freut sich der Küchenchef über das Füllhorn des Resorts.

Die kreativen Gerichte mit den raffinierten Aromen zeigen die Handschrift eines Kochs, der schon mehrere Auszeichnungen erhalten hat. Nach seiner Ausbildung am Hotelinstitut von Riolo Terme und an der Akademie Etoile im Jahr 2011 sammelte er Erfahrungen im Bereich der Gastronomie in Luxusbetrieben wie der Villa D'Este in Cernobbio, der Trattoria del Nuovo Macello in Mailand und dem renommierten Noma in Kopenhagen. Beim Gran Premio Internazionale della Ristorazione hat er in den letzten fünf Jahren Auszeichnungen wie "Koch des Jahres", "Tisch des Jahres" und zuletzt die "Goldmedaille" erhalten.

Alessandro Giraldi.
Alessandro Giraldi.

 

Gewagt und begeisternd

Heute begeistert der bescheiden auftretende Alessandro Giraldi die Gourmets im Ristorante Cinque Cucchiai in Faenza. Zum Auftakt offeriert Sommelier Raffaele di Giovinazzo mit einem Spumante Bianco Romagna DOC von Vigneti Romio eine Hommage an die Region. Fruchtige und exotische Noten gefallen, wie die Blumigkeit und angenehme Perlage zu dem zarten Gruß aus der Küche: ein Sahnehäubchen mit Sardellen und Dill. Wunderbar anregend wirkt die Kombination der ersten Vorspeise, Crudités mit Meeräsche, Mandarine, Robiola und Puntarelle mit einem 2020 Costa di Amalfi Marisa Cuomo. Das elegante Aroma von Akazien, Zederngras und aromatischen Kräutern sowie ein leichter Mandelgeschmack fügen sich hervorragend zu dem Gericht mit dem rohen Fisch.

Gewagt, aber sehr gelungen ist die Weinbegleitung zur Jakobsmuschel an Fenchel und Lakritz. Der trockene Goldmuskateller "Graf" 2020 mit seinem Bouquet aus Zitrone, Orange und Muskat verfügt über einen enorm langen Abgang.

Jakobsmuschel an Fenchel und Lakritz.
Jakobsmuschel an Fenchel und Lakritz.

 

Zu den würzigen sowie cremigen, in Kräuter getauchten Kartoffelgnocchi mit Meeresfrüchten und Rübenkraut ist es ein feiner Michele Calò Salento Bianco Mjère, der mit seinem Spiel zwischen Ananas, Apfel, Intensität und Saftigkeit lange in Erinnerung bleibt. In seiner Schlichtheit, die den direkten Geschmack ermöglicht, erstaunt der Hauptgang, Garnelen in Tempura mit Steinsalz und Bergamotte auf dem Rohkostsalat aus dem Garten. Dazu ein 2018 Unica Delle Selve - IGT Rubicone Grechetto Gentile, der den Gang nicht übertüncht, sondern mit seiner Saftigkeit und Finesse ergänzt.

Das abrundende Dessert, Halbgefrorenes aus weißer Schokolade und Wacholder, indische Feige und Rubincoulis führt in Verbindung mit einem 2018 Ferrucci Albana Passito Domus Aurea wieder ganz galant in die wundervolle Welt der Emilia Romagna.

Villa Abbondanzi Resort, https://www.villa-abbondanzi.com/

 

Impressionen:

Fotos: Carola Faber

Submit to FacebookSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Zuletzt bearbeitet am 04/11/2021

Artikel weiterempfehlen und/oder drucken (auch PDF):

Autor

Carola Faber

Letzte News

Letzte Artikel