DER KULINARIKER und Partner brauchen für einzelne Datennutzungen Deine Einwilligung, um Dir unter anderem Informationen zu Deinen Interessen anzuzeigen. Mit Klick auf "OK" gibst Du diese Einwilligung.

OK


SIRHA Lyon 2021: Bocuse d´Or Finale!

Die SIRHA Messe in Lyon war schon immer als ein Ort zur Präsentation von Innovationen und für das Networking innerhalb der Branche extrem wichtig. Diesjährig war sie ein Startschuss für den Aufbruch "nach" der Pandemie!

Und natürlich lag der Fokus an den letzten beiden Tagen der Messe auf dem Wettbewerb, der wahrscheinlich am bedeutendsten für die meisten Besucher war: dem Bocuse d`Or! Bereits am Sonntag, dem ersten Tag der Veranstaltung, war die Halle schon in den Morgenstunden bis zum letzten Platz gefüllt – und lautstark wurden die Teams, scheinbar noch lauter als am Vortag beim Pastry World Cup, unterstützt.

Volle Hallen in Lyon

Nach der zurückliegenden doch recht schwierigen Zeit für die Branche, schien der Contest diesjährig für zusätzliche Begeisterung zu sorgen. Denn, wie bereits veröffentlicht, waren alle Wettbewerbe gut besucht und sorgten für volle Hallen. Und so auch an diesem ersten Tag des Bocuse d`Or, an dem zunächst die Teams aus Norwegen (Sieger Europa 2020), Italien, Costa Rica, der Schweiz, Singapur, Indonesien, Kolumbien, Tunesien, Russland, Ecuador und Dänemark (Sieger 2019) antraten. Zwölf Teams, die sich bereits zur Mittagszeit das erste Mal beweisen mussten.

Zwölf Teams an den Kochstationen am ersten Tag...
Zwölf Teams an den Kochstationen am ersten Tag...

 

Die Jury

Zum "Take-Away Tasting" wurden der Jury, die aus...

- SEBASTIAN SALAS / CLOU GASTRONOMIQUE - SANTIAGO, CHILE
- FEDERICO TRUJILLO / ELGOURMET.TV
- BRANDON QUIROS CASCANTE / MARIUS - PORNIC, FRANKREICH
- FRANCIS CARDENEAU / SANE FOOD BY LARSEN & CARDENAU - HILLERØD, DÄNEMARK
- ANDRE OBIOL / COMISERSA HÔTELS – ECUADOR
- DIMITRI DEMJANOV / GLORIA RESTORAN - TALLINN, ESTLAND
- EERO OTTONEN / PALACE RESTAURANT - HELSINKI, FINNLAND
- SERGE VIEIRA / RELAIS & CHÂTEAUX SERGE VIEIRA - CHAUDES-AIGUES, FRANKREICH
- ZOLTAN HAMVAS / STAND RESTAURANT - BUDAPEST, UNGARN
- STURLA BIRGISSON
- GILLES MARX / AMUZ GOURMET - JAKARTA, INDONESIEN
- ENRICO CRIPPA / RISTORANTE PIAZZA DUOMO - ALBA, ITALIEN
- NORIYUKI HAMADA / HOSHINOYA TOKYO - TOKYO, JAPAN
- KAMAL RAHAL ESSOULAMI / GROUPE RAHAL - CASABLANCA, MAROKKO
- TOM VICTOR GAUSDAL / LAVA OSLO - OSLO, NORWEGEN
- ANDREI MATIUKHA / UGLI-UGLI - KRASNODAR, RUSSLAND
- ERIC TEO / ET CULINARY ARTS – SINGAPUR
- HENRIK NORSTRÖM / LUX DAG FÖR DAG - STOCKHOLM, SCHWEDEN
- MARIO GARCIA / NEURO CULINARY CENTER AG - VITZNAU, SCHWEIZ
- Oth SOMBATH / BOCUSE D'OR THAILAND - BANGKOK, THAILAND
- WAFIK BELAID / HOTEL THE RESIDENCE - TUNIS, TUNESIEN
- JOAQUIN VELA / RINCÓN DEL ÁGUILA - VILLA ARGENTINA, URUGUAY

bestand, im Abstand von 13 Minuten die Teller der Teilnehmer präsentiert.

Beurteilung der Leistung: Jury im Gespräch...
Beurteilung der Leistung: Jury im Gespräch...

 

Für jeden Juroren gab es also zwölf 3-Gang Tasting-Teller (Starter, Hauptgang, Dessert), die entsprechend aus mehreren kleinen Tellern und/oder Schalen bestanden. Nicht wenig Arbeit für die Juroren, die nahezu aus allen Teilen der Welt angereist waren.

Im Übrigen darf darüber hinaus auch nicht vergessen werden, dass die einen oder anderen Teilnehmer aufgrund von Reisebeschränkungen diesjährig für die unterschiedlichsten Wettbewerbe auf der SIRHA nicht erscheinen konnten. Der Qualität tat das aber absolut keinen Abbruch, die Veranstaltung brachte dennoch das beste in die Halle, was die einzelnen Länder zu bieten hatten.

Konzentriert bei der Arbeit: Das Team Schweiz.
Konzentriert bei der Arbeit: Das Team Schweiz.

 

Am zweiten Tag des Bocuse d`Or Finales traten die verbleibenden Teams aus Estland, Uruguay, Frankreich, Island, Japan, Finnland, Chile, Thailand und Ungarn an. Und dass es hier durch die Teilnahme des Lokalmatadoren Davy Tissot (Saisons, Ecully) nochmal richtig laut werden würde, war schon im Vorfeld sicher.

Schwedische Fangesänge

Denn bereits am ersten Tag in der Halle 6 auf dem Euroexpo Gelände in Lyon war klar, wie die Sympathien im Publikum aufgeteilt waren. Denn dort wurden besonders lautstark die Teilnehmer aus Schweden (Sebastian Gibrand aus dem Gastronomi Sverige in Stockholm), der Schweiz mit Ale Mordasini (Relais & Chateaux Hotel Krone in Regensberg) und aus Italien mit Alessandro Bergamo aus dem Cracco in Mailand abgefeiert.

Lautstarke und farbenfrohe Unterstützung kam von den Rängen.
Lautstarke und farbenfrohe Unterstützung kam von den Rängen.

 

Take-Away und Platter Tasting - und ein strahlender Sieger

Jedoch war das Erstellen für das Take-Away-Tasting nicht die einzige auf Zeit zu erbringende Leistung der sich die jeweiligen Teams stellen mussten. Final hatten die Teilnehmer nach der Take-Away-Challenge noch weitere 35 Minuten Zeit die Speisen im Rahmen der "Platter Tasting" auf großen Platten stilvoll als Präsentationsobjekt anzurichten. Und eben dort resultierten wahrlich tolle kulinarische Kunstwerke.

Und so dürfte es aufgrund der hohen Professionalität und der überragenden Leistungen der Teilnehmer für die Jury alles andere als einfach gewesen sein, sich zu einer Wertung durchzuringen. Aber final kam es dann doch zu einem Ergebnis, dass ganz besonders die vielen Zuschauer aus Frankreich freuen dürfte: Davy Tissot konnte den Sieg erringen und wurde mit einem Scheck in Höhe von 20.000 Euro belohnt! Ebenfalls auf dem Treppchen konnten sich die Drittplatzierten aus Norwegen mit Christian Andre Pettersen und auf dem zweiten Platz Ronni Vexøe Mortensen für Dänemark positionieren...

Sieger des Bocuse d`Or 2021: Frankreich mit Davy Tissot!
Sieger des Bocuse d`Or 2021: Frankreich mit Davy Tissot!

 

Impressionen:

Fotos: SIRHA Lyon 2021

Submit to FacebookSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Zuletzt bearbeitet am 28/09/2021

Artikel weiterempfehlen und/oder drucken (auch PDF):

Letzte News

Letzte Artikel