DER KULINARIKER und Partner brauchen für einzelne Datennutzungen Deine Einwilligung, um Dir unter anderem Informationen zu Deinen Interessen anzuzeigen. Mit Klick auf "OK" gibst Du diese Einwilligung.

OK


FOOD ZURICH 2021, 6. bis 26. September

Das Kulinarikfestival FOOD ZURICH findet vom 16. bis 26. September unter dem Motto «Kulinarische Zukunft» statt...

Ein Urban Farming-Projekt hat schon jetzt Gestalt angenommen: Direkt beim Hauptbahnhof Zürich lädt neuerdings der «FOOD ZURICH Stadtgarten» in der Europaallee mit vielen Nutzpflanzen die Besucher*innen und Insekten zum Verweilen und Geniessen ein.

Pflanzen wir unseren Salat bald in Warenhäusern an und gehen zum Rüebli-Ernten aufs Dach? Wie funktioniert eigentlich Urban Farming? Was eignet sich zum Vertical Farming (in die Höhe pflanzen) auf meinem Balkon? Und was kann ich Praktisches in meinem Garten tun, um Bienenvölkern eine Heimat zu geben? Der «FOOD ZURICH Stadtgarten» in der Europaallee beim Hauptbahnhof Zürich liefert dazu ab sofort viele inspirierende Ideen. Hier wurden in acht Modulen duftende Küchen- und Heilkräuter, unterschiedliche Gemüsesorten, Beerensträucher, Obstgehölze und Stauden in Töpfe, auf Paletten und Hochgestänge gepflanzt.

Biodiversität anfassen, riechen und schmecken

Urban Gardening in Zürich, aber auch weltweit, wird langfristig ein Teil unseres Lebensstils. Davon ist auch Gudrun Ongania, Geschäftsführerin & Gründerin von ‚Veg and the City‘, überzeugt. Hintergründe und Tipps dazu sind hier im Stadtgespräch mit ihr nachzulesen. FOOD ZURICH stellt darüber hinaus bereits in seinem Blog 10 spannende Start-Ups und Projekte der Stadt Zürich zum Thema Urban Gardening und Farming vor.

Der «FOOD ZURICH Stadtgarten» in der Europaallee beim Hauptbahnhof Zürich.
Der «FOOD ZURICH Stadtgarten» in der Europaallee beim Hauptbahnhof Zürich.

 

Der «FOOD ZURICH Stadtgarten» macht anschaulich auf die vielen Initiativen aufmerksam, wie sich Biodiversität, nachhaltig und klimaschonend zum Wohle für Mensch und Tier in der urbanen Umgebung umsetzen lässt. Grün Stadt Zürich initiiert und fördert beispielsweise schon seit Jahren Projekte zur Biodiversität und holt die Natur zurück ins Stadtgebiet.

Ernten, wo man isst

Erst vor wenigen Tagen eingerichtet, findet die kleine, feine Urban Farming-Oase bei der Zürcher Bevölkerung bereits grossen Anklang, wie die Organisatoren erfreut beobachten können. Besucher*innen schlendern durch den «FOOD ZURICH Stadtgarten», nehmen Platz auf den Sitzgelegenheiten und geniessen den Duft und die Blütenpracht der Kräuter, Pflanzen und Obstbäumchen. Zürich wächst hier, ganz praktisch gesehen, zur essbaren Stadt heran. Was in den acht Modulen «FOOD ZURICH Stadtgartens» in den nächsten Wochen gedeiht, wird zum Festivalauftakt geerntet, verwertet und vor Ort in der Europaallee an den Events und Workshops von FOOD ZURICH vom 16. – 26. September mit den Festivalbesucher*innen gemeinsam verspeist oder eingemacht.

Das ganze Festivalprogramm und Tickets gibt‘s online ab 28. Juli. Laufende News sind ebenfalls auf der Website www.foodzurich.com sowie über die Social-Media-Kanäle Instagram und Facebook zu finden.

Foto: David Biedert / Stadtgarten

Submit to FacebookSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Artikel weiterempfehlen und/oder drucken (auch PDF):

Autor

Kulinariker

Letzte News

Letzte Artikel