DER KULINARIKER und Partner brauchen für einzelne Datennutzungen Deine Einwilligung, um Dir unter anderem Informationen zu Deinen Interessen anzuzeigen. Mit Klick auf "OK" gibst Du diese Einwilligung.

OK


Fattoria Le Pupille: neue Spitzenweine aus der Maremma

Ohne jeden Zweifel ist dies renommierte, 420 ha große Familienweingut mit seinen 81 ha Weinanbaufläche in besten Lagen der toskanischen Maremma aufs Engste mit Elisabetta Geppetti verknüpft.

Schon mit gerade 20 Jahren erkannte die damalige Studentin den bis dato noch nahezu unbemerkt geblieben hohen önologischen Wert und das Potential der Maremma, übernahm 1985 schließlich auch die elterliche Fattoria und wurde erst einmal mit ihren Morellino di Scansano-Kreationen bekannt – und berühmt. Denn rasch folgten die Begeisterung der Weinliebhaber und Titel: Elisabetta reüssierte als "Signora del Morellino" und "Botschafterin der Maremma". Heute sind es bereits drei Botschafter, die dann der großartigen Weine von Le Pupille solche Auszeichnungen verdienen. Denn zum Dream-Team von Le Pupille zählen heute auch Tochter Clara, für Export und Marketing zuständig, sowie Sohn Ettore, verantwortlich in Weinberg und Keller.

Und natürlich schaffen die drei, abgesehen von der wunderbaren Kollektion der Weine aus Morellino di Scansano, derzeit mit dem Jahrgangswein 2020 und der Riserva von 2018 sowie weiteren Interpretationen im Angebot, dank ihres Savoir Faire, großer Passion und noch größerer Kreativität, Jahr für Jahr mit stets nach vorn gerichtetem Blick neue Spitzenweine zu erzeugen. Dabei bleiben sie natürlich, wie es sich in der Maremma gehört, stets mit beiden Beinen auf dem Boden.

Fattoria Le Pupille.
Fattoria Le Pupille.

 

Natürlich gründet sich ihr exzellenter Ruf weiterhin vor allem auf die Rotweine. Angebaut wird auf Le Pupille in Höhen von 50 bis 280 m über dem Meeresspiegel natürlich vorwiegend Sangiovese (70%), 10 Prozent sind hingegen Alicante und Ciliegiolo gewidmet. Alle drei Rebsorten zusammen wachsen auf 44 Hektar. Unter den internationalen Rebsorten dominiert der Cabernet Sauvignon (15 ha), es folgen Merlot, Syrah, Cabernet Franc und Petit Verdot. Insgesamt sind für sie 28 ha reserviert. Unter den "weißen" Rebsorten dominieren Traminer, Sauvignon Blanc, Petit Manseng und Semillon die 9 ha Anbaufläche.

Erst einmal überzeugt natürlich ein Klassiker, der schon seit 1987 auch mit Unterstützung von Freund und Weinguru Giacomo Tachis entstand. Er wird nur in allerbesten Jahren hergestellte und zählt längst zu den berühmtesten Weinen Italiens! Von diesem "Saffredi" kann aktuell der Jahrgang 2018 genossen werden, allerdings nur in limitierter Auflage. Ebenfalls limitiert ist der kostbare Sangiovese-Cru Poggio Valente. Der Wein aus 95 % Sangiovese und 5 % Merlot vereint köstlichste Aromen und ist eines der "Vorzeige-Schlachtschiffe" von Le Pupille. Noch höhere Bewertungen bei der internationalen Weinkritik erzielt indes der "Saffredi": Dieser Blend aus Cabernet Sauvignon (50 %), Merlot (45 %) und Syrah (5 %) erreichte schon bis zu 99 Punkte!

Rebfläche des Weinguts...
Rebfläche des Weinguts...

 

Unter den Weißweinen ragt der "PIEMME" heraus, ein sortenreiner Petit Manseng, dem große Lagerfähigkeit zugesprochen wird. Schließlich dominiert am Ende aber doch der "Le Pupille", ein teils in Amphoren verfeinerter, sortenreiner Syrah der Extraklasse. Und sowohl bei der Entwicklung und Herstellung des "PIEMME" als auch des "Le Pupille" waren die Kinder Ettore und Clara intensiv beteiligt.

Heute ist Le Pupille ein Welterfolg. Das Gut verkauft jährlich 500.000 Flaschen in vier Kontinente. Den Erfolg teilen sich nun vor allem Signora Geppetti, fünffache Mutter, und ihre älteste Tochter Clara Gentili, die seit 2011 als "rechte Hand" alles bestens weiter ausbaut. Natürlich spielt auch die Cantina vor den Toren von Grosseto eine bedeutende Rolle. Hier lagern und reifen die Ikone des Hauses, der Saffredi IGT Maremma, der seit 1996 hergestellte Poggio Valente IGT Rosso Toscana, der PIEMME" IGT Toscana Bianco oder der Weißwein Poggio Argentario, der Rosé RosaMati, der rote Sangiovese-Wein "Pelofino" oder der Vino Passito "SolAlto".

Fattoria Le Pupille.
Fattoria Le Pupille.

 

Und natürlich hat auch der "Le Pupille" IGT Toscana Syrah hier sein Plätzchen. Im Online-Shop von Le Pupille wird der Saffredi 2018 (15 % Alkoholgehalt) mit 82 Euro für die 0,75-l-Flasche angeboten, die Magnumflasche (1,5 l) für 170 €. Die Jahrgänge 2017 und 2018 des "Poggio Valente" sind für je 28 € für die 0,75-l-Flasche im Online-Angebot. Der "Le Pupille" hingegen dürfte sich an den Topjahrgänge 2015 und 2016 orientieren. Diese sind online mit 105 € pro 0,75-l-Flasche bei Le Pupille zu haben.

Ein Blick lohnt auch in die Raritätensammlung: Dazu zählen vor allem die Morellino di Scansano Riserva. Schließlich und endlich produziert Le Pupille natürlich auch allerbestes Olivenöl (0,5 l für 11,50 €), Grappa "Saffredi" (0,5 l online für 28,50 €) und eine vier Jahre alte Grappa Riserva (0,5 l online für 59 €).

Elisabetta Geppetti und Clara Gentili.
Elisabetta Geppetti und Clara Gentili.

 

Information:
Fattoria Le Pupille, Piagge Del Maiano 92 A, 58100 Istia d`Ombrone (Grosseto), Toskana, Italien, Tel. +39 0564 40 95 17, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.fattorialepupille.it 
Weinladen (Wine Shop): Tel. +39 0564 40 95 17, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
Verkostung: n. V. via Tel. +39 0564 40 95 17, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Fotos: Le Pupille

Submit to FacebookSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Artikel weiterempfehlen und/oder drucken (auch PDF):

Letzte News

Letzte Artikel