DER KULINARIKER und Partner brauchen für einzelne Datennutzungen Deine Einwilligung, um Dir unter anderem Informationen zu Deinen Interessen anzuzeigen. Mit Klick auf "OK" gibst Du diese Einwilligung.

OK


Weine vom Kometenfeld

Schon das Öffnen der Homepage vom Weingut Campo alle Comete wirkt wie der Blick in die Traumwelt einer Spieluhr...

Zarte Musik umhüllt einen schwebenden und sich drehenden Kometen, auf dem eine fantastische Fantasiewelt zu sehen ist. Campo alle Comete gehört zu den jüngeren und Aufsehen erregenden Weingütern in der Toskana. Seit seiner Gründung im Jahr 2016 hat es sich rasant entwickelt. Schon jetzt zählt es zu den Toperzeugern im Weinbaugebiet Bolgheri DOC.

Zu verdanken ist dies dem traditionsreichen kampanische Weingut Feudi di San Gregorio, denn es übernahm die 15 Hektar sowie die Kellerbestände des Vorbesitzers. Saniert wurde das historische Gutshaus, das sich zwischen dem Meer und dem Dorf Castagnato Carducci befindet. Selbstverständlich wurde der Keller mit modernster Technik ausgestattet, denn nur so konnte das oberste Ziel, die höchste Qualität, erreicht werden. Der Name Campo alle Comete "Kometenfeld" erinnert daran, dass an dem Ort einst ein Komet niedergegangen sein soll. Nicht nur die Geschichte des Weinguts beeindruckt. Auch von den Etiketten geht ein charmanter Zauber aus. Künstlerin Nicoletta Ceccoli gestaltete anrührende Bilder mit einem Seepferdchen, einem Fisch oder einem zarten Mädchen, dass von einem Luftballon in einen Sternenhimmel gezogen wird. Im Keller hat dazu das Team um Jeanette Servidio hervorragende Arbeit geleistet. Beraten von dem Önologen Stefano Di Blasi wurden die Weine des jungen Weinguts bereits mehrfach ausgezeichnet.

Allen voran das Aushängeschild des Weinguts: der Bolgheri Superiore di Campo alle Comete 2016 wurde rund drei Wochen in Stahltanks vinifiziert. Anschließend reifte der Wein 15 bis 18 Monate in französischen Eichenfässern und zehn bis zwölf Monate in der Flasche. Entstanden ist aus den Sorten Cabernet Sauvignon, Merlot, Cabernet Franc und Petit Verdot ein komplexer Wein, der gleichzeitig durch Vollmundigkeit, Harmonie und Vielschichtigkeit überzeugt. Die Fantasiewelt auf dem Etikett, auf dem ein weißes Kaninchen eingerahmt von einem Leporello aus roten Herzen auf einer Blumenwiese zu sehen ist, spiegeln das farbenfrohe Aromenspiel des Weins wider. Kaffee trifft auf schwarze Johannisbeere, Pflaume, Rauch, Schokolade, Kirsche, etwas Pfeffer, Gewürzen und Veilchen. In Erinnerung bleibt neben den vielen Bildern auch der extrem lange Nachklang.

Die Weine von Campo alle Comete.
Die Weine von Campo alle Comete.

 

Ebenfalls großen Eindruck hinterlässt der Stupore Bolgheri Rosso 2016, ein intensiver und sehr runder Rotwein, der zwölf Monate in gebrauchten Barriques reifte. Sein Profil ist aromatisch und enthält fruchtige Noten von Pflaumen und Kirschen sowie Lakritz, mediterrane Kräuter und ein wenig Minze. Die feine Struktur gefällt wie die überraschend geschmeidigen Tannine. Raffinesse und Eleganz treffen sich und sind im intensiven Abgang noch lange zu vernehmen.

Der Campo alle Comete Cabernet Sauvignon IGT wurde für sechs Monate in Barriques ausgebaut. Das Ergebnis ist eine wunderbare Nase mit einem Aromenspiel aus Kirschen, Zeder, Paprika, Rose, Schokolade, Minze und Johannisbeere. Am Gaumen ist Saftigkeit und Samtigkeit präsent. Sehr schön auch die Eleganz und feine Würze in dem gelungenen Cabernet Sauvignon.

Von einem Schimmer ist der 2019er Campo alle Comete Vermentino Toscana IGT umgeben. Der Weißwein, der im Edelstahltank ausgebaut wurde, zeigt ein farbenreiches Bouquet mit Aromen von exotischen Früchten, Birne, Zitrone, Blumen und Kräutern. Saftigkeit und Schmelz charakterisieren ebenfalls den frischen, dichten Weißwein vom kometenhaften Weingut Campo alle Comete.

Campo alle Comete, http://campoallecomete.it

Fotos: Carola Faber

Submit to FacebookSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Artikel weiterempfehlen und/oder drucken (auch PDF):

Autor

Carola Faber

Letzte News

Letzte Artikel