Live in Livorno: Frescobaldis Top-Weine (Teil 2)

Nun aber heißt es, Küchenchef Michelangelo Rongo, der mit Gattin Bernadetta De Stefano 2003 das Traditionslokal "Aragosta" übernahm, höchste Aufmerksamkeit zu schenken!

Gleich zu zweit wird kräftig im eifrig brodelnden Kessel gerührt, in dem der Cacciucco Livornese gart, ehe es ans Ein- bzw. Umfüllen auf die Teller geht. Der Cacciuccio ist längst das Aushängeschild des Restaurants Aragosta und hat seinen Siegeszug spätestens angetreten, als Prinz Albert von Monaco einmal Michelangelos Cacciucco probieren durfte. Denn Küchenchef Rongo ist aktiv, präsentiert sich auf zahlreichen exquisiten Veranstaltungen wie Slow Fish oder der Weltausstellung in Mailand 2015. Die Begeisterung von Prinz Albert, heute längst der Fürst in Monaco, hatte allerdings Auswirkungen.

Schon 2011 gründete Rongo, der aus Neapel stammt, seine Kochkunst aber auf Elba erlernte, die Assoziazione Cacciucco Livorno. Diese Vereinigung des Cacciucco aus Livorno bewahrt die wohl traditionellste Art der Cacciucco-Zubereitung. Das Rezept ist auf der Webseite einsehbar, ebenso die seit 2012 hergestellten Saucen für Fisch und Meeresfrüchte, die man bei ihm online bestellen kann: sämtlich ein Gedicht!! Der Name der Fischsuppe entstammt indes wohl aus dem türkischen Wort "kuzuk"! Es bedeutet "klein" bzw. "kleine Dinge" und bezieht sich auf jene ursprünglich minderwertigen Zutaten in der Suppe, die "kleinen Fische" und anderes unverkäufliches Meeresgetier.

Einst köchelten Livornos vom Meer heimgekehrten Fischer diesen nicht mehr zu verkaufenden "Beifang" und ernährten sich prächtig davon. Doch auch zahlreiche Sklaven und Gefangene kamen in den Genuss. Denn diese Fischsuppe der Armen wurde auch im Bagno von Livorno aufgetischt, wurde dann zu "kuzuk", um schließlich als Cacciucco sprachlich wieder italienischen Boden zu betreten: ein schönes Beispiel für den multikulturellen Hintergrund von Livorno.

Cacciucco, multikultureller Hintergrund von Livorno.
Cacciucco, multikultureller Hintergrund von Livorno.

 

So kulinarisch allerbestens versorgt, lockt der anschließende Abendspaziergang am Molo Mediceo, bisweilen sogar bis zur Bastione dell`Ampolletta (Bastion Ampolletta) der Fortezza Vecchia (Alte Festung), deren Ursprünge sogar auf das 11. Jh., die Seerepublik Pisa und Markgräfin Mathilde von Tuszien zurückgehen. Der Turm, Mastio di Matilde (Turm der Mathilde) genannt, wurde in die bis 1534 erbaute Hafenfestung integriert, die wahrscheinlich Antonio da Sangallo der Ältere schuf.

Die Festung hat sogar drei Bastionen: Zur Bastion Ampolletta in Festlandnähe an der Dorsena Vecchia, dem Alten Dock, gesellen sich die Bastion Canaviglia (Bastione della Canaviglia) am Hafen und die Bastione della Capitana (Bastion Capitana) steht am nordöstlichen Ende der Festung. Noch schöner ist es indes, vom offenen Amphitheater an der Mole auf die im Abendwind dümpelnden und ankernden Jachten zu blicken, die Fähren, Kräne und vor allem den Leuchtturm Fanale dei Pisani zu bestaunen: Er wurde 1303 bis 1305 erbaut, der Medici-Hafen erst ab 1572 auf Befehl des Großherzogs Cosimo I.

Dieser Hafen sollte die alte Festung (Fortezza Vecchia) mit diesem 53 m hohen Leuchtturm Fanale dei Pisani (Lichter der Pisaner) verbinden, der nach Plänen des berühmten Giovanni Pisano von den Meistern Rocco Entello de Spina und Bonaggiunta Ciabatti entstand. Der Leuchtturm wurde 1944 von deutschen Truppen gesprengt und 1954 nach den Originalplänen wieder aufgebaut. Die Legende will, dass die deutsche Besatzung den Leuchtturmwärter vorher zum Familienbesuch nach Elba schickte, um diesen, der seinen Arbeitsplatz nicht verlassen durfte, zu verschonen.

Dennoch hat der Zweite Weltkrieg andere, sehr tiefe Wunden in Livorno gerissen, von denen nur das historische Quartier "Venezia Nuova", Neu-Venedig, halbwegs verschont blieb. Im Medici-Hafen entstanden im 19. Jh. und 20. Jh. weitere Mole und zusätzliche kleinere Leuchttürme. Schließlich wurde 2013 an der Hafenein- und -ausfahrt auch die neue, 5,80 m hohe Statue der Madonna dei Popoli (Madonna der Völker) errichtet, die samt dekoriertem Sockel sogar acht Meter hoch ist. Bildhauer dieser nicht unumstrittenen Skulptur der Madonna mit Kind war Paolo Grigò. Und sie werden wir am nächsten Morgen auf der Fahrt nach Gorgona passieren

Marchese Frescobaldi.
Marchese Frescobaldi.

 

Information Weine:
Marchesi de` Frescobaldi, Via Santo Spirito 11, 50125 Florenz, Region Toskana, Italien, https://de.frescobaldi.com/
Frescobaldi Rose-Weine Alie und Aurea: Tenuta Ammiraglia, Località La Capitana 222, Montiano, 58051 Magliano in Toscana, Provinz Grosseto, Region Toskana, Italien, Tel. +39 0564 504 11, Tel. +39 0564 50 42 01, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.frescobaldi.com/tenute/tenuta-ammiraglia/visita-tenuta-ammiraglia/
Frescobaldi-Leonia-Weine: Castello Pomino, Località Pomino 80, 50068 Rufina, Provinz Florenz, Region Toskana, Italien, Tel. +39 055 831 10 50, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.frescobaldi.com/tenute/castello-pomino/visita-castello-pomino

Information Küche:
Ristorante L`Aragosta: Piazza dell'Arsenale 6 (Porto Mediceo), Livorno, Tel. +39 0586 89 53 95, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.aragostasrl.com/IT/ristorazione.asp ; Di geschlossen
Associazione Cacciucco Livornese: www.cacciucco.org

Fotos: J. Sorges, Frescobaldi

Submit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Zuletzt bearbeitet am 08/12/2019

Artikel weiterempfehlen und/oder drucken (auch PDF):

Letzte News

Letzte Artikel

Genuss-Newsletter abonnieren?

Mit der Anmeldung zu unserem Newsletter erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen (s.l.) einverstanden. Eine Bestätigungsmail mit einem Aktivierungslink wird nach der Anmeldung an die angegebene Mailadresse versendet. __________________________
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.