Labyrinthe, Spiralen und der Dalai Lama

Im 2200 Einwohner zählenden Otepää, deutsch Odenpääh und schon im Kreis Valgamaa in Estland gelegen, hat man dann eher die Qual der Wahl. Denn vor Ort stehen zahlreiche Übernachtungsmöglichkeiten zur Verfügung...

Eine neue in modernem Design ist die Villa Müllerbeck, 1,2 km außerhalb des Ortszentrums mit luxuriösen Zimmern, teils mit Balkon, teils mit Terrasse, für bis zu 50 Gäste. Es besitzt auch ein gutes Restaurant und lockt mit dem Blick auf den nahen See und das Panorama von Otepää. Erst einmal fällt aber bei der Ankunft die 90 m-Sprungschanze auf, deren Aussichtsplattform man besteigen kann. In 218 m Höhe ist sie nach dem Aussichtsturm auf dem Großen Eierberg (Suur Munamägi) der zweithöchste Estlands. Die Sprungschanze gehört zu Otepääs Tehvandi Sportzentrum, dem seit 2011 auch das neue Wintersport-Museum angeschlossen ist. Zu den dortigen Highlights zählen die Medaillen estnischer Wintersportler.

Man lernt aber auch, wie Schnee gemacht wird oder Ski gewachst werden. Denn Otepää ist Estlands Zentrum für Skispringen, Skilanglauf und auch Eislaufen. Bekannteste Athletin ist die Langläuferin Kristina Smigun-Vähi. Otepää war schon Gastgeberin für zahlreiche EM- und WM-Veranstaltungen. Ein Höhepunkt im Winter ist der Tartu Marathon, ein Skimarathon über 63 km von Otepää nach Elva. Nun reüssiert Otepää auch nun auch als Sommersportdestination. Dafür sorgen ein dichtes Netz von Wander- und Radwegen, Sommerskispringen und neu vor allem Triathlon-Wettbewerbe. Einmal in Otepää eingetroffen, sollte man unbedingt an der lutherischen Marienkirche halten (gute Parkmöglichkeit).

Sie ist eines der 21 Highlights in Süd-Estland, die von National Geographic einen gelben Rahmen als besonderer Aussichtspunkt erhielten. Dies gilt ebenso für das vom Kirchplatz aus gut sichtbare, uralte Hügelfort in 300 m Entfernung. Die Burgruine auf dem 13.000 Jahre alten Eiszeithügel ließ Hermann I., Bischof von Tartu/Dorpat, 1224 errichten. Älteste Befestigungen datieren aber schon ins 11. Jh. zurück. Hier soll nun als neueste Attraktion Otepääs Historischer Park entstehen. Aber auch die Kirche selbst bietet einiges: Hier wurde am 4. Juni 1884 in der Kirche die Flagge des Vereins Studierender Ersten geweiht, die später zur Nationalflagge und 1991 zur offiziellen Flagge Estlands wurde. Otepääs Flaggenmuseum erinnert ebenso daran wie die neuen Bronzereliefs am Außenportal der Kirche.

Steinlabyrinth.
Steinlabyrinth.

 

Für das dritte Wunderwerk an diesem Ort muss man nur die Straßenseite wechseln. Denn 50 m von der Kirche wurden auf altem, heiligem Friedhofsgrund ein Steinlabyrinth und ein Goldener Spiralkreis angelegt. Die Spirale steht für Frieden und Ausgeglichenheit und soll das menschliche Nervensystem beruhigen. Das Steinlabyrinth mit 11 m Durchmesser wurde nach dem Vorbild des elfgängigen Labyrinths von Chartres angelegt. Wer es komplett durchläuft, legt dabei locker 500 m Strecke zurück. Und natürlich soll es zweierlei verbinden: die Energie aus der Erde und die des Kosmos über den Labyrinth-Gängern.

Überhaupt ist Otepää nicht nur etwas für Sportler, die mit Stoppuhr und Maßband vertraut sind. Hier ist auch die Alternativszene daheim. So gibt es im Ort schon seit 1992 auch eine Energie-Baumsäule: Natürlich gibt sie Energie und "good vibrations". Dafür sorgen metallene Bären! Die sind zahlreich am Stamm befestigt und sollen auch für eine Balance mit der Natur sorgen. Nicht genug damit: Es gibt nahe Otepää auch eine "Quelle der Liebe" zu entdecken.

Und in im Dörfchen Pühajärve, 2 km von Otepää, lockt nichts weniger als der Pühajärv, der Heilige See. Er besitzt gleich fünf Inseln, entlang der Ufer zahlreiche Hotels und gute Restaurants, den Pühajärve Park mit Wanderwegen und vielen Quellen, darunter der der Liebe. Und schließlich besuchte der Dalai Lama Tenzin Gyatso 1991 den See und segnete diesen. Daran erinnert eine Holzskulptur am Seeufer.

Einer der am Stamm angebrachten Bärenköpfe aus Metall.
Einer der am Stamm angebrachten Bärenköpfe aus Metall.

 

Eine weitere Attraktion in Pühajärve ist die 400 Jahre alte, 20 m hohe "Kriegseiche". Bei einem Umfang von 6,60 m braucht es mehrere Menschen, sie zu umfassen. Kriegseiche heißt sei, weil sie schon zig militärische Auseinandersetzungen erleben musste. Auch den Konflikt von 1841, als Angestellte des Herrenhauses am Heiligen See rebellierten und einige nahe der Eiche bestraft wurden. Schließlich lockt auch der Naturpark Otepää zu Ausflügen. Und noch ein Tipp für Wintergäste: Otepää ist berühmt für seinen Sauna-Marathon: Hier gibt es über 70 verschiedene Saunen. Im Februar 2018 fand der bereits 9. Sauna-Marathon statt. Ziel ist, möglichst viele dieser 70 Saunen in möglichst kurzer Zeit zu besuchen. In jeder Sauna muss man mindestens drei Minuten ausharren. Einen Extrabonus gibt es für solche, die im Eisloch schwimmen, bei Saunabesitzern in den Pool springen oder sonstige Aufgaben lösen. Es gewinnt das Team, das alle Saunen in kürzester Zeit besucht hat. Das Ticket für den heiligen Saunaspaß kostet 60 €.

Großer Bahnhof in Elva...

Auch die Kleinstadt Elva am Elva Jõgi, dem Elva-Fluss, verlor 2017 ihre urbane Unabhängigkeit. Nun gehört sie zur größeren Landgemeinde Elva, was also nicht weiter tragisch ist. Stadtrechte erhielt Elva erst 1938. Doch ihren herrlich restaurierten Bahnhof an der Strecke Tartu – Valga erhielt die grüne Waldstadt mit zwei Seen bereits 1889. Vorher gab es hier nur Bauernhöfe und eine kleine Poststation. Bereits seit 1934 ist Elva Luftkurort, denn man setzte hier schon früh auf Tourismus.

Das Bahnhofsgebäude.
Das Bahnhofsgebäude.

 

Und tatsächlich entpuppt sich Elva als magischer Ort für Wanderer und Radler, die hier inmitten der Natur Erholung suchen und finden. Vom alten Elva erzählen auch die zahlreichen Schwarzweiß-Fotos und sogar Gemälde im kleinen Café/Restaurant Waksal (Bahnhof), dessen Eingang mit schöner Sonnenterrasse auf der äußersten linken Seite des langen Bahnhofsgebäudes ist. Leider nicht dargestellt ist indes jene Episode des Jahres 1941, als Estlands berühmte "Waldbrüder", estnische freiwillige Milizionäre, in Elva noch vor der einrückenden deutschen Wehrmacht die hier stationierten sowjetischen Einheiten vertrieben.

Ab dem 10. Juli 1941 wurde in Elva Briefmarken mit dem Aufdruck "EESTI POST" gestempelt und neue Briefmarken gedruckt. So wollten die Waldbrüder ihre wiedergewonnene Unabhängigkeit demonstrieren. Doch schon am 12. August 1941 war alles wieder vorbei. Die deutschen Besatzer verboten jede Form estnischer Unabhängigkeit. Schließlich wurde um Elva 1944 heftig gekämpft – mit verheerenden Folgen für die Bevölkerung und ihre Häuser. Dennoch ist das nach ökologischen Aspekten geführte Café eine Top-Adresse und wird auch von den Einheimischen gern besucht.

Leckere kleine Gerichte wie Pfannkuchen, Salate oder ein Klassiker, die Rote-Bete-Suppe Borschtsch, vor allem aber Kuchen (Schokotorte!!), Kaffee und Bio-Getränke werden geordert und von der jungen weiblichen Crew perfekt und äußerst freundlich serviert. Auf Elva, das zudem mit manch schöner historischer Villa und einem Gymnasium aufwartet, dürfen sich vor allem auch Mountain-Biker freuen. Denn die 63 km lange Strecke des Tartu Skimarathons nach Otepää kann im Sommer per Rad abgefahren werden. Und noch ein Tipp: Anfang August ist Elva dann sogar Veranstalter des jährlichen estnischen Hiphop-Festivals. An dem Wochenende sollten Ruhe Suchende aber besser das sonst so gemütlich angenehme Elva meiden.

 

Information:
Vor der Reise:
Estonian Tourist Board (Enterprise Estonia), Lasnamäe 2, 11412 Tallinn, Estland, Tel. +372 627 97 70, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.visitestonia.com/de
Programm "100 Jahre Estland" im In- und Ausland: www.ev100.ee/en ; www.visitestonia.com/de/uber-estland/100-jahre-estland
Otepää Tourist Information Centre, Tartu maantee 1, 67404 Otepää, Kreis Valgamaa, Tel. +372 766 12 00, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.otepaa.eu/en/ ; Öffnungszeiten: 15.5. bis 15.9. Mo – Fr 10.00 – 17.00, Sa, So 10.00 – 15.00, sonst Mo – Fr 10.00 – 17.00, Sa 10.00 – 14.00 Uhr; Information zu Stadt und Kreis Valgamaa, Unterkünften und Gastronomie, aktiver Freizeitgestaltung und zur Kultur; Fremdenführerservice und Transport in Estland; Gegen Gebühr: Buchung der Unterkunft, Taxibestellung, Kopieren, Scannen, Computernutzung. Verkauf von Souvenirs und Briefmarken.
Elva Tourist Information Point, im Kulturzentrum Elva, Kesk 30, 61507 Elva, Kreis Tartu, Tel. +372 733 01 32, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.elvaturism.ee/ ; Mo – Fr 9.00 – 18.00, Sa 10.00 – 16.00, So 10.00 – 15.00 Uhr geöffnet
Estnische Kulinarische Route (Estonian Culinary Route): www.toidutee.ee/en

Anreise:
Nordica: c/o Nordic Aviation Group AS, Lennujaama tee 13, 11101 Tallinn, Estland, Tel. +372 664 22 00, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.nordica.ee
Nordica Call Center Tallinn: Tel. +372 664 22 00, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.; Mo – Fr, So 8.00 – 22.00, Sa 8.00 – 19.00 Uhr geöffnet; Mo – Fr, So 22.00 – 8.00 und Sa 19.00 – 8.00 Uhr werden Anfragen ans LOT Polish Airlines Call Center weitergeleitet.
Nordica Customer Service Centre Tallinn Airport: Passagierterminal, Tartu mnt 101, 10112 Tallinn; Mo bis Mi, Fr und Sa 5.30 – 18.30, Do und So 5.30 – 21.15 Uhr geöffnet
Direktflüge von und nach Tallinn finden ab 14.1.2019 nach und von Wien (dreimal wöchentlich) statt. München ist noch bis 30.3.2019 einmal wöchentlich (samstags) direkt mit Tallinn verbunden. Danach wird diese Nonstop-Verbindung eingestellt. Auch die saisonalen direkten Verbindungen mit Berlin-Tegel und Hamburg werden 2019 eingestellt. Dafür gibt es zahllose Onestop-Flüge mit Code-Share-Partner und Star Alliance-Mitglied LOT via Warschau mit Tallinn.

Essen und Trinken:
Kovik/Resto (Café/Rest.) Waksal (Bahnhof), Pargi 2, 61507 Elva, Kreis Tartu, Tel. +372 775 52 06, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.waksal.ee ; So – Do 11.30 – 20.00, Fr und Sa bis 22.00 Uhr geöffnet

Übernachten:
Cantervilla Loss (Schloss Cantervilla/Gutshof Pikajärve), 63410 Dorf Pikajärve, Gemeinde Valgjärve, Kreis Põlvamaa, Tel. +372 53 40 35 23, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., http://cantervilla.ee/en/; mit Spa, Restaurant, Museum und Kinder-Themenpark (Sommer Di – So 11.00 – 19.00 Uhr; 8 DZ, 3 Suiten
Sangaste Loss (Schloss Sangaste/Sagnitz), 67005 Lossiküla (Schlossdorf), Gemeinde Sangaste, Kreis Valgamaa, Tel. +372 5295911, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.sangasteloss.ee/de/ ; 16 DZ; mit Schlossrestaurant und Aussichtsturm; Besichtigung: 1.5. bis 31.9. tgl. geöffnet; Eintritt: 5 €
Villa Müllerbeck, 67412 Stadt Otepää, Kreis Valgamaa, Tel. +372 633 11 00, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., http://villamullerbeck.eu/en/

Einkaufen:
Valgjärve Cider, Oravu talu (Hof), 63419 Dorf Valgjärve, Gemeinde Kanepi, Kreis Põlvamaa, Tel. +372 53 31 16 18 (Sulev Nõmmann), This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.siidrikoda.ee/en/ ; In Tallinn: Pirita tee 20, 10127 Tallinn, Tel. +372 53 31 16 18, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.siidrikoda.ee/en/

Attraktionen:
Ruinen der Bischofsburg Otepää: ganzjährig zugänglich; Eintritt frei
Wintersportmuseum Otepää, Valga maantee, 67408 Dorf Nüpli, Stadt Otepää, Kreis Valgamaa, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.spordimuuseum.ee ,
www.otepaa.eu/en/attractions/turism/otep-winter-sports-museum:146_0/
Eintritt: 1,50 €
Tehvandi Sportzentrum und Skisprungschanze, 67408 Dorf Nüpli, Stadt Otepää, Tel. +372 766 95 00, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.tehvandi.ee/en ; 4.5. bis 30.9. tgl. geöffnet, sonst n. V.; Eintritt: 3 €
Steinlabyrinth Otepää, gegenüber der lutherischen Marienkirche (Kirikumõis, Tel. +372 518 53 05, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.eelk.ee/otepaa ; Kirche nur 1.6. – 31.8. tgl. tagsüber geöffnet, sonst n. V., Eintritt frei), 67406 Stadt Otepää, Info über Tourismusinformationszentrum Otepää, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.otepaa.eu/en/attractions/turism/otep-stone-labyrinth:489_0/ ; rund um die Uhr zugänglich; Eintritt frei
Energie-Baumsäule Otepää, Mäe tänav, 67404 Stadt Otepää, Kreis Valgamaa, Info über Tourismusinformationszentrum Otepää; rund um die Uhr zugänglich; Eintritt freit
Pühajärv (Heiliger See), 67414 Dorf Pühajärve, Stadt Otepää, Kreis Valgamaa, Info c/o Tourismusinformationszentrum Otepää, Tel. +372 766 12 00, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.otepaa.eu/en/ ; rund um die Uhr zugänglich, Eintritt frei
Naturpark Otepää, Kolga tee, 67405 Gemeinde Otepää, Tel. +372 766 92 90, Tel. +372 518 67 47, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.loodusegakoos.ee/where-to-go/nature-reserves/otepaa-nature-park ;
Parknaturzentrum Kiidjärve: Tel. +372 676 71 22, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Fotos: Ellen Spielmann (This project is in co-operation with Visit Estonia and funded by European Union European Regional Development Fund.)

Submit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Zuletzt bearbeitet am 21/10/2019

Artikel weiterempfehlen und/oder drucken (auch PDF):

Letzte News

Letzte Artikel

Genuss-Newsletter abonnieren?

Mit der Anmeldung zu unserem Newsletter erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen (s.l.) einverstanden. Eine Bestätigungsmail mit einem Aktivierungslink wird nach der Anmeldung an die angegebene Mailadresse versendet. __________________________
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.