Gerichte mit Gefühl zubereitet und Enthusiasmus serviert: im Harmooni Restaurant in Jyväskylä

Eigentlich ist es erst einmal nur ein eher unscheinbares Kellerrestaurant gegenüber dem Matkakeskus, einem modernen Reise-, Geschäfts und Einkaufszentrum in Jyväskyla, das die Aufmerksamkeit des Besuchers nur bedingt anregt...

Doch im historischen Eckhaus vis-à-vis der vor dem Burger-Restaurant im Reisezentrum platzierten Statue eines eisernen, durch den rotbraunen Rost aber authentisch wirkenden Statue eines Rentiers vor dem Marktzentrum wird sich dann indes zeigen, dass hier ein Gesamtkunstwerk auf vier Etagen entstanden ist – und permanent weiter entsteht. Denn das Harmooni ist längst nicht nur ein von Leckermäulern geschätztes Etablissement kulinarischer Gelüste: Es hat sich um stilecht und behutsam renovierte und ausgebaute kleinere Tagungs- und Eventräume vergrößert, bietet nun auch drei sofort stark nachgefragte Appartements für Stadtbesucher und im Sommer einen veritablen Hofgarten mit 115 Plätzen für luftig angenehme Open air-Vergnügen.

Doch obschon hier schon vor 100 Jahren die Musik "spielte" – eine Goldgrube war und ist das Harmooni heute eher nicht. Denn die denkmalgeschützte Architektur des Hauses verlangt viel und permanente Aufmerksamkeit und dazu die Bereitschaft, auch finanziell regelmäßig und dauerhaft in Bausubstanz und Angebot zu investieren.

Schon das Entree ins Reich von Meisterkoch Juha Lehtonen ist überaus unkonventionell! Eine schmiedeeiserne Handlaterne, in der ein Kerzenlicht flackert, dazu am Gehweg und auch an den Fenstergittern Gummistiefel, in deren Schaft Heidekrautbüschchen gedeihen und ein Paar ausgelatschte Turnschuhe mit rot blühendem Topfblumen vor der aschgrauen Granitwand des Jugendstil-Gebäudes weisen den Weg treppab in Jyväskyläs unprätentiös aufwartendes kulinarisches Königreich. 2013 eröffnet, treffen sich hier im nur 50 Plätze bietenden Kellerrestaurant montags bis samstags alle Generationen längst nicht nur der heimischen Foodies zu erlesenen Gastmahlen, ohne dass dabei die Geldbeutel überstrapaziert werden oder falsch verstandene Etikette den Genuss schmälern würde.

Der Weg in das Restaurant: beleuchtet und mit Gummistiefeln versehen...
Der Weg in das Restaurant: beleuchtet und mit Gummistiefeln versehen...

 

Dabei wirken erst einmal die wie im Berliner Stil der 1980er Jahre freigelegten ziegelroten Kellerwände, ein Touch Jugendstil auch bei der Dekoration und einzigartige Kunstwerke extrem einnehmend auf die Gäste. In Zentrum steht aber erst einmal die mit Blumen, Kerzenlichtern, Gläsern und einem Mini-Geweihtier aus Stein und Metall überbordend beladene Theke, vor der ein historisches Harmonium der Marke "Halonen ja Kumpp" (Halonen & Kumpp) aus Jyväskylä zudem alle Aufmerksamkeit auf sich zieht. Aber dazu später mehr.

Natürlich finden sich auf der Theke auch angepriesene Getränke-Specials wie etwa die Biere aus der favorisierten heimischen Kleinbrauerei Hiisi (Panimo Hiisi, www.panimohiisi.fi ) aus Jyväskylä, ein Star in Mittelfinnland: z. B. "Keito", ein Lager mit 4,5 %; oder "Kyyttö", ein Milk Stout mit 5,3 %, oder das saisonale, in Finnland aktuell schwer angesagtes Sauerbier auf Basis von Kranich- bzw. Moosbeere (5,0 %)? Wahlweise geht auch für Liebhaber von Bio-Cider Dunkertons "Black Fox Oranic Cider" (7 % Alk.) aus Pembridge im englischen Herfordshire ( www.dunkertonscider.co.uk/products/black-fox-cider )?

Oder doch eher eine noch dazu heimische Rarität, einen rabenschwarzen "Zinnsoldaten", den tiefdunklen "Tin Soldier`s Black Apple Cider" von Helsinkis vorgelagerter Festungsinsel Suomenlinna, aus runden, fruchtigen Äpfeln hergestellt? Denn Angebote hochwertiger Qualitätsprodukte aus dem Ausland sind im "Harmooni" – mit Ausnahme der Weine – die Ausnahme!

Freie Auswahl: Biere der Kleinbrauerei.
Freie Auswahl: Biere der Kleinbrauerei.

 

Hier setzt man konsequent, mit Bedacht und vor allem in der Küche auf lokale Produkte, schafft so ein Kaleidoskop der von den vier Jahreszeiten bestimmten Geschmäcker und Aromen, das hier auch im Zusammenspiel mit der ausgewogen harmonischen Atmosphäre im Lokal, aber auch zur örtlichen Stadtgeschichte prächtig passt. Jeden Monat wechselt die Speisekarte, heimische Erzeuger liefern dazu die besten und frischesten Zutaten.

Erst einmal bittet uns Wirtin Riita an den wohl schönsten Tisch im Kellerrestaurant. Ihr gebührt an dieser Stelle ein besonderes Kompliment, denn sie sorgt seit dem Beginn der Umbau- und Restaurierungsarbeiten im Jahr 2012 dafür, dass hier tatsächlich alles – vom Interieur über die Dekoration bis hin zur Küche, hervorragend aufeinander abgestimmt ist. Bei flackerndem Kerzenschein staunen wir über das Gemälde über dem polierten Holztisch, dessen Planken wie bei allen anderen Tischen einmal zum Parkett der 1912 an diesem Ort und im Hof gegründeten Musikinstrumente- und Hausorgel-Fabrik gehörte: dem Halosen Harmoonitehdas.

Denn in diesem Hause wurde einst auch das an der Theke platzierte Harmonium hergestellt. Auch das überaus gelungene Gemälde über dem Tisch referiert diese besondere Manufakturgeschichte! Da stehen – fein aufgereiht – acht Herren mit ernstem Blick, in Kleidern der vorletzten Jahrhundertwende und in Werkskittel und -schürzen gehüllt, vor ihnen sieben teils barfüßige Kinder, während im Hintergrund an den Fenstern und vor der Tür des Hinterhofhauses einige Damen, wohl Ehefrauen und Mütter, dem Treiben eher entrückt zuschauen. Doch das Gemälde ist nur bedingt historisch. Diese wie alle anderen ausdrucksstarken, im Kellerrestaurant und im Haus ausgestellten Gemälde schuf ab 2014 die Künstlerin Svetlana Ruoho – nach Schwarzweiß-Fotovorlagen, die Wirtin Riitta, ihr Team und befreundete Lokalhistoriker über Jahre zusammensuchten und analysierten.

Gemälde von Svetlana Ruoho.
Gemälde von Svetlana Ruoho.

 

Und es ist erstaunlich: Das so anmutige Firmenfoto, dass die Mitarbeiter jenes Aapeli Halonen zeigt, der die Harmonium-Firma gründete und dessen Familie aus der finnischen Provinz Savo stammte, zeigt ein wirklich trauriges Ereignis, wie Riitta weiß: Damals war ein Kind aus dem Kreis der Mitarbeiterfamilien verstorbenen. Und so versammelte man sich zum Gruppenfoto, um des tragischen Ereignisses zu gedenken. Und so zieht und Svetlanas bestürzend realistisches Retro-"Funeral-Picture" doch einige Augenblicke länger in den Bann.

Dann aber serviert Kellner Jony erst einmal den Welcome Drink: einen wunderbaren, rötlich oszillierenden Cocktail aus Roter Bete, Rhabarber und ein wenig Elderflower, schwarzem Holunder. Der perfekte Einstieg für unser Degustationsmenü, das man unbedingt – drei- wie fünfgängig – im Harmooni ordern sollte. Denn der junge Chef de Cousine Juha Lehtonen, er wird sich später zu uns an den Tisch gesellen, sorgt nicht nur dafür, das vor allem Fisch aus den heimischen Gewässern der Seenplatte und Wild aus den umliegenden Wäldern auf den Tisch kommt. Juha kreiert umwerfend vibrierende Gerichte, die perfekt zueinander passen. In unserem Fall werden es Entenbrust, Basse und auch Wildschwein sein, dazu ein Dessert, das auch Elemente der russischen Kochkunst mit einbezieht.

Für Juha ist dies alles kein großes Kunststück! Schließlich ist er Mitglied des zehn- bis zwölfköpfigen finnischen Nationalmannschaft der Köche, die sich gerade erst Ende November 2018 in Luxemburg quasi bei Weltmeisterschaften mit Teilnehmern aus 75 Nationen, dem Culinary World Cup 2018, bewährte. Los geht es z. B. mit einem Amuse Bouche, etwa langsamst gegartem Wildschwein in Kapuzinerkresse mit schwarzem Senf – ein Gedicht. Dazu darf es gern ein französischer Pinot Noir Sous le Chateau Bugey 2016 von Yves Duport, dem, wie Riitta fachkundig und treffend anmerkt, eine "nice smokiness" innewohnt. Umgehend verlangt dann die auf den Punkt zubereitete Entenbrust aller Lob. Einfach köstlich. Zum Hauptgang, Basse mit Muschel-Kaviar-Dressing und geschichtetem Püree, ist dann der trockene, fruchtig aromatische Riesling Alte Reben vom Weingut Jochen Dreissigacker aus Rheinhessen mehr als ein veritabler Genuss!

Gericht mit Ente im Harmooni.
Gericht mit Ente im Harmooni.

 

Dazu passend wird die Frage aufgeworfen, ob Finnland Anfang des 20. Jh.s auch eine Phase nationalromantischer Architektur besaß. Klare Antwort: Ja! Schließlich überzeugt auch das Sorbet mit Schwarze-Johannisbeeren-Blättern, Johannisbeeren-Marmelade in Form eines russischen Zopfs, Konfitüre und weißen Beeren – einfach lecker. Am besten sind Gourmet-Enthusiasten, die auf Abenteuer und Neues aus sind, natürlich bei Juha Lehtonens Top-Degustationsmenü, dem Master Chef Surprise Menu (5 Gänge; 62 €) aufgehoben. Dazu passende Weine verlangen 35 € extra. Der Klassiker ist aber das Haarmooni-Menü (5 Gänge; 52 €).

Und natürlich kann man auch a la carte Wunderbares erwarten: Starters wie Rote Bete-Carpaccio, Rentierleber mit Preiselbeeren, Feige, Pfifferlingen und Flechten oder die Suppe vom kalt geräucherten Lachs mit Rogen von Regenbogenforellen und Safran-Kartoffel-Font kosten elf Euro, die saisonal wechselnde Degustationsplatte (Maistelulautanen) mit lokalen Zutaten verlangt 13 Euro, in Großversion 24 Euro. Unter den Hauptgerichten wählt man z. B. wintertags vegetarische Blini mit Apfel, Pilzen, Nüssen und Kaviar (24 Euro), knusprigen Zander mit Kürbis, Gerste und Rotkohl (28 Euro), oder karamellisierten Rentierschenkel mit Lappland-kartoffeln (30 Euro). Oder es darf gleich zweierlei Wild an Weinsirup, Apfelsauce und schwedisch-lappländischem Kartoffelpüree sein (32 Euro). Alle Desserts kosten 10 €, ob nun das Reispudding-Brulée mit Moosbeeren, Schoko-Torte mit Vanillesauce, Mandel-Kirsch-Kruste und Mascarpone oder Käsekuchen mit Apfel und Zimt-Meringue.

Unbedingt zu empfehlen ist auch die Hausvisite. Da gibt es nicht nur die neu hergerichteten Veranstaltungs- und Eventsäle zu bestaunen, in denn auch ein rarer historischer Wandteppich mit klassischem Design zu bestaunen ist. Ein im Treppenhaus senkrecht platzierter Baumstamm samt aufgepfropftem Licht erinnert daran, dass dies Gebäude ursprünglich um einen Baum herum gebaut worden sein soll. Die ursprüngliche Zeichnung des Architekten ist im Gastraum ausgehängt. Ebenso lohnen natürlich alle Gemälde von Svetlana Ruoho nach historischen Fotos, seien es nun die Ankunft der Eisenbahn oder ein historisches Werkstattbild der Mitarbeiter an ihren Arbeitsplätzen. Großartig sind auch die nunmehr drei Apartments, die eigentlich drei Suiten sind: Piano (Mo – Fr 90 €, Sa, So 110 €), Melodia (Mo – Fr 130 €, Sa, So 150 €) und neu auch Forte (Mo – Fr 190 €, Sa, So 250 €) mit moderner Küche, Designerbett von Pauli Jämsén und Fenster zum Hof! Nur für das Frühstück muss man selbst sorgen. Klar ist, dass man etwa 2022 die zehnjährige perfekte Restaurierungsphase endgültig abgeschlossen haben wird. Aber, so Riitta, dann werde es gleich wieder von vorne losgehen, denn so ein historisches Haus benötigt permanente Pflege – und dauerhaften Enthusiasmus!

Historisches Werkstattbild der Mitarbeiter.
Historisches Werkstattbild der Mitarbeiter.

 

Am attraktivsten ist aber die hier gebotene historisch-kulturelle Stadtführung "Jyväskylä Dinner with Light"! Sie führt – in Begleitung eines Guides, der den einstigen Harmonium-Manufaktur-Eigner Aapeli Haponen mimt, zu den schönsten illuminierten Orten von Jyväskylä, der Stadt des Lichts. Dann schließt sich ein Dinner bei Kerzenschein im Kellerrestaurant Harmooni an. Der perfekte Abendspaziergang durch Jyväskylä dauert inklusive Dinner etwa vier Stunden, verlangt moderate 2500 m Fußweg und verwöhnt mit dem abschließenden Dinner im Rest. Harmooni (Minimum acht Teilnehmer, 80 Euro pro Person). Das Fazit: Im Harmooni vereinen sich vorbildlicher, großartiger Enthusiasmus für Architektur und Stadtgeschichte mit Atmosphäre, Kunst, Nachhaltigkeit und exzellenter Gourmetküche! Und wer mehr davon will, der kann über das Harmooni-Team weitere Apartments in Jyväskylä mieten oder gleich lebendige Geschichte nach gleichem Konzept im nahen Herrenhaus Taulun Kartano erleben, das ebenfalls von der Betreibercrew der Firma Arts & Crafts Ravintola Oy gemanagt wird.

 

Impressionen:

Information:
Vor der Reise:
Visit Finland: www.visitfinland.com/de  (offizielles Tourismusportal Finnlands)
Finnische Seenplatte (engl. Lakeland): www.visitfinland.com/de/seenplatte 
Finnisches Schärenmeer (engl. Coast & Archipelago): www.visitfinland.com/de/scharenmeer 
Social media: www.facebook.com/visitfinland/ , www.instagram.com/ourfinland/ , https://twitter.com/OurFinland, www.youtube.com/user/VisitFinland  
Kontakt in Finnland: Business Finland Oy/Visit Finland, P.O. Box 625, Porkkalankatu 1, FI-00180 Helsinki, Tel. +358 29 505 80 00, Tel. +358 29 505 50 00, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.visitfinland.com ; Mo – Fr 8.00 – 16.30 Uhr geöffnet
In Deutschland: Botschaft der Republik Finnland, Rauchstr. 1, 10787 Berlin, Tel. +49 30 50 50 30, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.finnland.de , www.finnland.de/public/default.aspx?contentid=87618&contentlan=33&culture=de-DE 

Vor Ort:
Finnische Seenplatte (Finnish Lakeland, auch Finnish Lake District); finnisch Järvi-Suomi (= ”See-Finnland”)
Visit Tampere Touristeninformation, Frenckellinaukio 2, FI-33100 Tampere, Tel. +358 356 56 68 00, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.visittampere.fi/de/ ; Geführte Rundtouren: Tel. +358 32 33 04 00 oder This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.; Kontakt nur telefonisch oder per Email
Tourismusinformation Mänttä-Vilppula, Hallituskatu 23, FI-35800 Mänttä-Vilppula, Tel. +358 34 88 85 55, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.manttavilppula.fi/taidekaupunki/auf-deutsch/ , www.visitheartfinland.fi ; Mo – Fr 9.00 – 12.00, 13.00 – 15.00 Uhr geöffnet
Info UNESCO-Welterbe Alte Kirche Petäjävesi: Vanhankirkontie 9, FI-41900 Petäjävesi, Tel. +358 405 82 24 61, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. (wichtig für Reservierung), www.petajavesi.fi/kirkko , www.visitjyvaskyla.fi/de ; 1.6. – 31.8. tgl. 10.00 – 18.00, 15.5. – 31.5. und 1.9. – 15.9. nur Sa, So 12.00 – 17.00 Uhr geöffnet, sonst nur n. V.; Eintritt: 6 €
Visit Jyväskylä (Touristinformation Stadt und Region Jyväskylä), c/o Jyväskylä-Info, Einkaufszentrum Forum, Asemakatu 7, FI-40100 Jyväskylä, Tel. +358 142 66 01 13, travel@ jkl.fi, https://visitjyvaskyla.fi/de; Mo 10.00 – 17.00, Di – Fr 10.00 – 16.00 Uhr geöffnet
Seenfahrten ab Hafen-Jyväskylä-Lutakko: am Ufer des Jyväsjärvi-Sees, nördlichster Passagierhafen des Päijänne-Sees: Im Sommer Schiffsfahrten nach Lahti, Jämsä, Suolahti und Laukaa. Mit Gästebootshafen (46 Liegeplätze). Siehe auch Seenfahrten ab Lahti.
Visit Lahti, c/o Visitlahti–Info, Shopping Center Trio, Aleksanterinkatu 18, FI-15140 Lahti, Tel. +358 300 47 22 22 (0,34 €/Min. + lokale Netzwerkgebühr/Mobilfunkbezahlung), This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., https://visitlahti.fi/en; Mo – Fr 10.00 – 16.00, Sa 9.00 – 16.00 Uhr geöffnet
Tourismusmarketing Lahti Region, Salpausselänkatu 7, FI-15110 Lahti, Tel. +358 401 27 96 92 (nur Mo – Fr 10.00 – 16.00 Uhr), This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., https://visitlahti.fi/en/, www.lahtiregion.fi 
Seenfahrten ab Lahti:
Lahti ist das südliche Tor zur Finnischen Seenplatte! Mia – Sept. zahlreiche Schiffsfahrten, z. B. auf dem Vääksy-Kanal oder den Kanälen von Heinola und Kalkkinen zum südlichen Abschnitt des Päijänne-Sees, dazu Ausflüge in den Nationalpark Päijänne, Lunch- oder Dinner- und Picknick-Fahrten sowie Charter-Boote ab Hafen Lahti ((z. B. Lahden Järvimatkailu, Vesijärven satama, FI-15140 Lahti, Tel. +358 37 52 22 25, www.lahdenjarvimatkailu.fi/ ).
Lunch-Touren sowie Tagestouren ab Lahti und Jyväskylä: Päijänne Risteilyt Hilden, Satamakatu 5, FI-15140 Lahti, Tel. +358 103 20 88 20, www.paijanne-risteilythilden.fi/en/ 
Info Dorf Vääksy/Gemeinde Asikkala: Rusthollintie 2, FI-17200 Vääksy, Tel. +358 38 88 61 11, www.asikkala.fi/tourism-and-culture/asikkala-vaaksy/  sowie via https://visitlahti.fi/e
Paijanne National Park, c/o Päijänne-Haus (mit Freizeitfischereimuseum), Meijeritie 1, FI-17200 Vääksy, Tel. +358 447 78 06 80, +358 447 78 07 01, www.asikkala.fi/tourism-and-culture/travellers-asikkala/ 
www.nationalparks.fi/en/, www.nationalparks.fi/en/paijannenp/activities; Haus nur Juni bis Aug. geöffnet
Visit Padasjoki, Kellosalmentie 20, FI-17500 Padasjoki, Tel. +358 355 29 11, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.padasjoki.fi/ger sowie via https://visitlahti.fi/en
Visit Hämeenlinna, Raatihuoneenkatu 11, FI-13100 Hämeenlinna, Tel. +358 36 21 33 73 (nur Mo – Fr 9.00 – 16.00 Uhr), This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.visithameenlinna.fi/en/ ; Information auch im Ticketbüro der
Burg Hämeenlinna (Häme Castle; Teil des Nationalmuseums Finnland), Kusta III’n katu 6, FI-13100 Hämeenlinna, Tel. +358 295 33 69 32, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.kansallismuseo.fi/en/haemeenlinna/frontpage ; 21. – 30.4. und 1.9. – 17.12. Di – Fr 10.00 – 16.00, Sa, So 11.00 – 16.00, 2.5. – 31.5. Mo – Fr 10.00 – 16.00, Sa, So 11.00 – 16.00, 1.6. – 31.8. tgl. 10.00 – 17.00 Uhr geöffnet; Eintritt: 10 €
Seenkreuzfahrten ab Hämeenlinna und Tampere:
Finnish Silverline, Satama (Passagierhafen), Arvi Karistonkatu 8, FI-13100 Hämeenlinna, Tel. +358 10 422 56 00, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.hopealinjat.fi/en/ ; Tampere: Laukontori 10 LH 2, 33200 Tampere
Info Dorf Iittala (25 km von Hämeenlinna): Iittala Glasfabrik (Iittalan lasimäki) & Museum, Könnölänmäentie 2 C, FI-14500 Iittala, Tel. + 358 204 39 62 30 (Museum), Tel. +358 204 39 35 12 (Laden), This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.iittala.com/de/de/about-us-travel-destinations , www.iittalalasimaki.fi/en/info; Glasfabrik Mo – Fr 9.00 – 20.00, Museum Juni – Aug. Di – So 10.00 – 17.00, sonst Sa, So 11.00 – 17.00 Uhr, Laden/Outlet 15.5. – 31.8. tgl. 10.00 – 20.00, sonst tgl. 10.00 – 18.00 Uhr geöffnet; Eintritt Museum: 4 €
Info Heilig-Kreuz-Kirche (Pyhän Ristin kirkko) in Hattula: www.hattulanseurakunta.fi/kirkot-ja-tilat/kirkot/pyhan-ristin-kirkko/die-heilig-kreuz-kirche 
Info Tyvanto/Petäys: www.petays.fi, www.petays.fi/en/home 
Info Riihimäki: Eteläinen Asemakatu 2, FI-11101 Riihimäki, Tel. +358 197 58 40 00, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.riihimaki.fi/riihimaki-english/  sowie www.visitfinland.com/de/artikel/finnlands-magischer-glaspfa/  und www.suomenlasimuseo.fi/english 

In Jyväskylä:
Visit Jyväskylä (Touristinformation Stadt und Region Jyväskylä), c/o Jyväskylä-Info, Einkaufszentrum Forum, Asemakatu 7, FI-40100 Jyväskylä, Tel. +358 142 66 01 13, travel@ jkl.fi, https://visitjyvaskyla.fi/de; Mo 10.00 – 17.00, Di – Fr 10.00 – 16.00 Uhr geöffnet

Übernachten/Essen und Trinken:
Rest. "Harmooni a la carte"/Appartements "Harmooni Suites", Väinönkatu 1, FI-40100 Jyväskylä, Rest. Tel. +358 207 35 34 01, B&B +358 207 35 34 00, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.harmooni.fi/en/  ; Rest. Mo – Fr 11.00 – 14.00, Di – Do 16.00 – 23.00, Fr 16.00 – 24.00, Sa 14.00 – 24.00 Uhr geöffnet

Aktivitäten:
Jyväskylä ist eine Sportmetropole für jedermann. Im Sommer locken Schwimmen (outdoor wie indoor), Relaxen in Saunen und an Seen, Wellness, Joga, Pilates, Meditation, Paddeln, Angeln, Wandern z. B. auch am Päijänne-See, Vogelbeobachtung von Vogeltürmen, Radfahren (auch MTB), Reiten, Golf, Tanzen in Tanzworkshops, Finnlands erster Parcour-Park, Bowling, Go-Kart (indoor wie outdoor),
Im Winter locken Schlittschuhlauf und Schlittschuhwandern, Eislochschwimmen, Skilanglauf (mehrere hundert Kilometer Loipennetz), Schneeschuhwandern, Tretschlittenfahren, Schlittenfahren, Motorschlitten-Safaris, Eishockey in der Synergia-Eishalle mit der heimischen Starmannschaft JYP (zweimal finnischer Meister; www.jypliiga.fi/ ) und besonders reizvolle, spektakuläre Winterwanderungen entlang der vereisten Wände der 800 m langen Hitonhauta Schlucht (Teufelsgrabschlucht).

Wintersport-Events:
1.3. – 3.3.2019: Erste Winter-Schwimmeuropameisterschaften in
Information: https://peurunka.fi/en/t_kalenteri/winter-swimming-european-championships-2019/; https://tapahtumat.suomenlatu.fi/en/winter-swimming-european-championships.html; Anmeldung: https://peurunka.tapahtumiin.fi/en/
Übernachtung: Peurunka Spa Hotel, Peurungantie 85, FI-41340 Laukaa, Tel. +358 20 75 16 01, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., https://peurunka.fi/de/

9.3.2019: Jyväskylä Ski Marathon, www.euroloppet.com ,
https://jyväskyläskimarathon.tapahtumiin.fi/en/ 

Attraktionen:
Seenfahrten ab Hafen-Jyväskylä-Lutakko: am Ufer des Jyväsjärvi-Sees, nördlichster Passagierhafen des Päijänne-Sees: Im Sommer Schiffsfahrten nach Lahti, Jämsä, Suolahti und Laukaa. Mit Gästebootshafen (46 Liegeplätze).
Seenfahrten (Lunch- und Tagestouren) ab Jyväskylä und Lahti: Päijänne Risteilyt Hilden, Satamakatu 5, FI-15140 Lahti, Tel. +358 103 20 88 20, www.paijanne-risteilythilden.fi/en/ 
Wintersportzentrum Laajavuori in Jyväskylä; Berühmt ist die Sprungschanze auf dem nach dem berühmtesten Sportsohn der Stadt benannten Nykänen Hill (-Hügel)
UNESCO-Welterbe Oravivuori-Messpunkt des Geodätischen Struve-Bogens in Korpilahti
UNESCO-Welterbe Alte Kirche Petäjävesi, Vanhankirkontie 9, FI-41900 Petäjävesi, Tel. +358 405 82 24 61, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. (wichtig für Reservierung), www.petajavesi.fi/kirkko , www.visitjyvaskyla.fi/de ; 1.6. – 31.8. tgl. 10.00 – 18.00, 15.5. – 31.5. und 1.9. – 15.9. nur Sa, So 12.00 – 17.00 Uhr geöffnet, sonst nur n. V.; Eintritt: 6 €
Vesilinna (Harja) Observation Tower (Beobachtungsturm), Ihantolantie 5, FI-40720 Jyväskylä, Tel. +358 104 39 30 00, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., https://vesilinna-restaurant.fi/english/; Turm wie Weinrestaurant Vesilinna (Mo, Di 11.00 – 15.00, Mi – Fr 11.00 – 22.00, Sa 12.00 – 22.00 Uhr geöffnet) und Naturkundemuseum von Mittel-Finnland (Di – Fr 11.00 – 18.00, Sa, So 12.00 – 17.00 Uhr geöffnet; Eintritt frei
Rathaus Jyväskylä und Church Park (Kirchpark)
Alter Hof Toivola (Toivola Old Courtyard), Cygnaeuksenkatu 2, FI-40100 Jyväskylä, Tel. +358 505 27 27 95, Tel. +358 505 63 88 23, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.vanhapiha.fi ; Mo – Fr 10.00 – 17.00, Sa 10.00 – 15.00 Uhr geöffnet, Eintritt frei; mit Café Muisto, Mo – Fr 8.00 – 20.00, Sa 10.00 – 16.00, So 12.00 – 17.00 Uhr geöffnet
Museum für Handwerk und Kunstgewerbe und Trachtenzentrum Finnland, Kauppakatu 25, FI-40100 Jyväskylä, Tel. +358 142 66 43 70, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.craftmuseum.fi ; Di – So 11.00 – 18.00, 1.6. – 31.8. Di – Fr und So 11.00 – 18.00, Sa 11.00 – 16.00 Uhr geöffnet; Eintritt: 6 €
Holvi – Kunstmuseum Jyväskylä, Kauppakatu 23, FI-40100 Jyväskylä, Tel. +358 142 66 43 91, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.jyvaskyla.fi/taidemuseo ; Di – So 11.00 – 18.00 Uhr geöffnet; Eintritt: 6 €, freitags freier Eintritt

Alvar-Aalto-Besichtigungsorte:
Alvar Aalto-Museum, Alvar Aallon katu 7, FI-40600 Jyväskylä, Tel. +358 401 35 62 10, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.alvaraalto.fi/en/ ; 1.7. – 31.8. Di – So 10.00 – 18.00, sonst Di – So 11.00 – 18.00 Uhr geöffnet; Eintritt: 6 € oder Finnish Museum Card (250 Museen, ein Jahr gültig ab Erstnutzung; 68 €)
Muuratsalo Experimentalhaus, Melalammentie, FI-40900 Säynätsalo, Tel. +358 401 35 62 10, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.alvaraalto.fi/en/ ; Führungen Juni, Juli, 1.9. – 14.9. Mo, Mi, Fr 13.30, im Aug. Mo – Fr 13.30 Uhr; Eintritt: 18 € (Besuch nur mit Guide möglich)
Universität Jyväskylä, Seeminaarinkatu 15, FI-40600 Jyväskylä, während des akademischen Jahres geöffnet
Rathaus Säynätsalo, Parviaisentie 9, FI-40900 Säynätsalo, Tel. +358 401 97 10 91, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.tavolobianco.com ; Mai – Aug. tgl. 12.00 – 18.00, Sept. Mo, Mi, Fr 12.00 – 18.00, Sa 10.00 – 15.00, Okt. und Dez. – April Mi 12.00 – 18.00, Sa 10.00 – 15.00 Uhr, Nov. nur n. V.; Eintritt (mit Führung): 8 € ; Busse 16 und 16M jede halbe Stunde vom Kauppatori (Markplatz von Jyväskylä) nach Säynätsalo (23 Minuten)
Kirche in Muurame, Sanantie 7, FI-40950 Muurame, Provinz Jyväskylä, Tel. +358 143 73 10 25, www.muuramensrk.fi/?id=55, https://visitjyvaskyla.fi/en/palveluhakemisto/1293/muurame_church_%281926-29%29;
Museum Mittel-Finnlands, Alvar Aallon katu 7, FI-40600 Jyväskylä, Tel. +358 142 66 43 46, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., https://visitjyvaskyla.fi/en/palveluhakemisto/1318/museum_of_central_finland_%281957-61_1991%29; 2018 wegen Umbauarbeiten geschl.; nach Wiedereröffnung Di – So 11.00 – 18.00 Uhr; Eintritt: 6 €
Jyväskylä Workers`Club, Väinönkatu 7, FI-40100 Jyväskylä, Tel. +358 102 31 44 00, Tickets Tel. +358 102 31 44 03 (Mo – Fr 8.00 – 16.00 Uhr), This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.aaltosali.fi ; Besichtigung nur n. V. (2 Wochen im Voraus); Eintritt: 10 € (Führung)
Viitatorni, Viitaniementie 16, FI-40720 Jyväskylä; dreizehnstöckiges Hochhaus mit 72 Wohnungen; nur von außen zu besichtigen
Jyväskylä City Theatre (Kaupungin Teatteri), Vapaudenkatu 36, FI-40100 Jyväskylä, Tel. +358 142 66 01 10 (Tickets), This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.jyvaskyla.fi/kaupunginteatteri ; Eingangshalle, Foyer, Café Mo – Fr 12.00 – 17.00, bei Theater- und Konzertveranstaltungen bis 19.00, Sa 12.00 – 19.00 Uhr geöffnet, So geschl.
Stadtverwaltung (Baubehörde) Jyväskylä, Hannikaisenkatu 17,
FI-40100 Jyväskylä; Eingangshalle für Besucher geöffnet
Polizeihauptquartier (Central Police Station) Jyväskylä, Kilpisenkatu 1,
FI-40100 Jyväskylä; Eingangshalle für Besucher zugänglich
Defence Corps Building (Gebäude des Verteidigungs-Korps), Kilpisenkatu 8, FI-40100 Jyväskylä; nur von außen zu besichtigen
Aira-Haus, Tapionkatu 2, FI-40100 Jyväskylä; nur von außen zu besichtigen

Fotos: Ellen Spielmann, Harmooni

Submit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Zuletzt bearbeitet am 10/02/2019

Artikel weiterempfehlen und/oder drucken (auch PDF):

Letzte News

Letzte Artikel

Genuss-Newsletter abonnieren?

Mit der Anmeldung zu unserem Newsletter erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen (s.l.) einverstanden. Eine Bestätigungsmail mit einem Aktivierungslink wird nach der Anmeldung an die angegebene Mailadresse versendet. __________________________
KULINARIKER - Das Magazin für mehr Genuss.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.