Disfrutar Barcelona: Senkrechtstarter aus der El Bulli Schmiede

Die Magie großer Kochkunst, in der Küche mit höchster Konzentration und Tempo, für den Gast ein Umwerben durch sehr guten Service und wunderbare Köstlichkeiten: Das Restaurant Disfrutar gehört längst zu den kulinarischen Stars in Katalonien...

Hier begeistern die ehemaligen Chefköche des El Bulli, Mateu Casañas, Oriol Castro und Eduard Xatruch mit avantgardistischer, höchst kreativer Kochkunst. Nicht ohne Grund haben sie innerhalb kürzester Zeit den zweiten Michelin-Stern erhalten.

Ein Abendessen im Disfrutar gestaltet sich wie ein zeitgenössisches Kunstevent. Auf der Karte stehen fast 30 kleine Gänge, die in sich jeweils ein wichtiges Puzzleteil im Gesamtbild bedeuten. Jede der einzelnen Speisen stellt ein durchdachtes Geschmackserlebnis dar. Was in lockerer Atmosphäre serviert wird, ist das Ergebnis eines gut durchdachten Konzepts, dass Dank der Disziplin des Disfrutar-Teams, zu dem mehr als 50 Mitarbeiter gehören, sehr gelungen umgesetzt wird. Nichts ist dem Zufall überlassen. Ein perfektes Timing, tolle Texturen, großartige Geschmackserlebnisse und viele Überraschungen sorgen für die gelungene Dramaturgie des Dinners.

Den Anfang stellt ein hauchzarter, gefrorener Cocktail aus Maracuja und Rum. Es folgt das Innere der Tomate mit Mandeln, Mango-Vinaigrette, Gazpacho Sandwich mit Essig - so weich und sanft, dass das Gericht auf der Zunge zergeht. Der nächste Gang zeigt gerade in seiner Schlichtheit sehr viel Finesse: Schwertmuscheln mit Algen, in Salz gegart. Das sphärifizierte Pesto mit geräuchertem Aal erweist sich als eine äußerst delikate Geschmacksymbiose. Zu diesem Set gehören Egg Carbonara mit Pilzen sowie in einem Eisbecher die gefrorene Parmesan-Terrine, Ei und schwarze Olive. Beim Einstechen in die Carbonara-Sauce fließt das Eigelb aus der duftigen Masse. Hervorragend!

In einem Eisbecher die gefrorene Parmesan-Terrine.
In einem Eisbecher die gefrorene Parmesan-Terrine.

 

Ein weiteres Highlight folgt mit Panchino, gefüllt mit Beluga-Kaviar. Im Inneren des luftig-heißen Schmalzgebäcks befindet sich eine himmlische Kaviarcreme. Ein Wechselspiel zwischen Innovation und Tradition zieht sich wie ein roter Faden durch das Menü. Ganz der Frühlingszwiebel ist das folgende Trio gewidmet. Das fragile Ensemble besteht aus einer Consommé, dem Herz der Frühlingszwiebel und knusprigen Ravioli. Alles bestätigt den aufregenden Akzent bei dem Dinner-Erlebnis, das mit mariniertem Hühnchen, Austern, flüssigem Popcorn und Mais-Soufflé fortgesetzt wird. Zum Finale der Hauptgänge wird würzige Taube im Maismantel und mit schwarzem Trüffel serviert. Dazu wird Foie gras mit einem Tauben-Bonbon und Silberzier gereicht.

Die Süßspeisenriege startet mit Pandan. Es ist ein angenehm leichter Kokos-Schaum mit Mango-Sorbet und Mango-Perlen, inklusive Pandan-Pulver und einer Pandan-Sauce. Ganz elegant geht es mit Cornetto aus schwarzem Sesam weiter sowie sphärifizierten Kirschen, die durch ihre feuerrote Farbe wie durch ihren intensiven Geschmack noch lange in Erinnerung bleiben werden.

Baumwolle aus Kokosnuss und Minze zum selber pflücken stellt den letzten, augenzwinkernden Gruß dar!

Sommelier Ruben Bol zeigt erstklassiges Gespür für die Weinbegleitung, die sich von Sake, über Sherry, Orangewein und Champagner aus außergewöhnlichen Tropfen zusammensetzt:

Hofberg Kabinett 2016, A.J. Adams Mosel
Cream, Juan Pinero D.O. Jerez
Manzanilla Levante, Barbadillo D.O. Sanlucar de Barrameda
Cantallops 2016, AT Roca D.O. Penedès
Chateau Musar Blanc 2007, Chateau Musar Bekaa-Valley
Grand Cru Brut, Paul Déthune A.O.C. Champagne
Macerado 2014, Honorio Rubio D.O.Ca. Rioja
Pinotage 2014, Diemersfontein W.O. Wellington
Edo Gonroku, Konishi Bewing Itami
Gran Reserva 904 2007, La Rioja Alta D.O.Ca. Rioja
Nus 2011, Mas dèn Gil D.O.Q. Priorat
Moscatel Alambre 20, Jose Maria Da Fonseca Setubal DOC

Weitere Infos unter: http://www.disfrutarbarcelona.com 

 

Impressionen:

Fotos: Carola Faber

Submit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Zuletzt bearbeitet am 05/06/2018

Artikel weiterempfehlen und/oder drucken (auch PDF):

Autor

Carola Faber

Letzte News

Letzte Artikel

Genuss-Newsletter abonnieren?

Mit der Anmeldung zu unserem Newsletter erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen (s.l.) einverstanden. Eine Bestätigungsmail mit einem Aktivierungslink wird nach der Anmeldung an die angegebene Mailadresse versendet. __________________________
KULINARIKER - Das Magazin für mehr Genuss.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.