"Handwerk" mit Leidenschaft

Es gibt sie noch, die vielversprechenden, karriereverdächtigen Talente! 

Chefkoch Thomas Wohlfeld hat sich im Ringhotel Celler Tor zum Koch ausbilden lassen. Anschließend arbeitete er als Chef de Partie zwei Jahre im Sternerestaurant "Schlüssel" im schweizerischen Oberwill. Es folgten Stationen im Restaurant Vlet in Hamburg, ebenfalls als Chef de Partie und im Restaurant "Die Bank" in Hamburg als Souschef. Bevor der talentierte Koch zum Küchenchef und Betriebsleiter im Restaurant Handwerk in Hannover avancierte, war er drei Jahre im Restaurant Offclub von Tim Mälzer als Souschef tätig. 

Zusammen mit Restaurantleiterin Ann-Kristin Moser führen die beiden seit Januar 2017 das "Handwerk". Nach ihrer Ausbildung zur Restaurantfachfrau im Ringhotel Celler Tor als Chef de Rang wechselte sie in das Sternerestaurant "Schlüssel" in Oberwill und blieb anschließend fünf Jahre im Radisson Blu Hotel Hamburg Dammtor als Restaurantleiterin. "Wir haben schon einiges gesehen und sind sehr glücklich, dass wir hier unsere eigenen Ideen so gut einfließen lassen konnten", berichtet Ann-Kristin Moser. Schon das modern-gemütliche Ambiente mit großen Glasfronten, blanken, rustikalen Holztischen und Filzstühlen sorgt für eine besondere Wohlfühlatmosphäre. 

Chefkoch Thomas Wohlfeld.
Chefkoch Thomas Wohlfeld.

 

Die schlicht gehaltenen Speisekarten sind auf Holzdeckel ehemaliger Weinkisten geheftet. Geöffnet ist mittwochs bis sonntags. Angeboten wird ein Menü, aus dem die Gäste bis zu sieben Gänge und eine entsprechende Getränkebegleitung wählen können. Die regelmäßig wechselnden Gerichte werden aus regionalen und saisonalen Produkten immer frisch zubereitet. "Das Restaurant heißt Handwerk, weil wir unsere Arbeit vorwiegend mit der Hand ausüben und in unserem Beruf eine Berufung sehen", bestätigt Thomas Wohlfeld. Überzeugen können sich die Gäste von der gelebten Philosophie jederzeit durch die offene Küche.

Wie beim Fine Dining gern gesehen, wird den Gästen vor dem Genuss des Grußes aus der Küche ein warmes Tuch mit Zitronenaroma (zum Reinigen der Hände) gereicht. Das frisch gebackene Sauerteigbrot wird in einem Blumentontopf serviert. Gurke und Zwiebel mit Lardo und Senfsaat lautet der Titel für den ersten Gang. Optisch und geschmacklich ein Genuss, besonders mit einem prickelndem Sauvignon Blanc vom Weingut Puklavec. In Verbindung mit einem Tropfen echtem Dill können sich die fruchtigen Aromen von Stachelbeeren, Zitrusfrüchten und grüner Paprika noch duftiger entfalten. 

Das Handwerk in Hannover: kreative Kochkunst.
Das Handwerk in Hannover: kreative Kochkunst.

 

Zum sehr zarten Flussbarsch auf Avocado mit Ponzu wird ein selbst hergestellter Selleriesaft mit einer Spur Ingwer und Trauben gereicht. Der würzig zubereitete Gang mit Blumenkohl, Ei und Kapern gefällt durch die luftigen und zugleich knusprigen Ingredienzen der Speise. Hier wählt Ann-Kristin Moder wieder mit Geschick einen guten Begleiter. Der 2014 Sancerre Blanc Les Romains harmoniert hervorragend durch seine Duftigkeit und Frische. Auf der Zunge zergehen der Schweinebauch, Pilzdashi und Kohlrabi. "Das Fleisch kommt von den Havellandschweinen, die auf Streuobstwiesen leben", bestätigt Thomas Wohlfeld die Qualität des Produkts, das noch durch die zurückhaltende Süße und Anklänge von Ananas in einem 2015 Goldtröpfchen Kabinett vom Weingut Später-Veit eine spannende Ergänzung erfährt. 

Die beachtenswerte Kochkunst tritt in der Zubereitung vom Milchkalbsrücken, Kaffee und Kartoffel besonders hervor. Die gelungen kombinierten Geschmackskomponenten sind eindeutig zuzuordnen, ergeben aber eine neue, kulinarische Perspektive. Zusammen mit dem körpereichen Rotwein "Le P'tit Scarabée" der Winzerin Isabelle Frere aus dem Rousillion ist der Genuss perfekt. Mit dem Käse von Schaub mit verschiedenen Dips, wie Mirabellen-und Fichtenhonig und friesischem Schüttelbrot wird das süße Finale eingeläutet: Gegrillte Ananas, Rum und Kokos - ergänzt durch Whiskey mit frischen Raucharomen und Orangenschale. 

Fazit: Sehr kreative Kochkunst, die Tendenzen zum Kunstgenuss zeigt in einem geschmackvollen Ambiente.

Restaurant Handwerk: http://www.handwerk-hannover.com

 

Impressionen:

 

Fotos: Carola Faber

Submit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Zuletzt bearbeitet am 25/03/2018

Artikel weiterempfehlen und/oder drucken (auch PDF):

Autor

Carola Faber

Letzte News

Letzte Artikel

Genuss-Newsletter abonnieren?

KULINARIKER - Das Magazin für mehr Genuss.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.