24 Hours NewsNews

Atlantis Dubai setzt neue Maßstäbe in der Nachhaltigkeit

Seit vergangenem Jahr arbeitet Atlantis Dubai mit der in den Vereinigten Arabischen Emiraten ansässigen Organisation Seafood Souq zusammen. Die Organisation konzentriert sich auf die Schaffung von Transparenz in der Lieferkette von Meeresfrüchten – die erste ihrer Art in der Region -, indem sie jeden Schritt vom Meer bis zur Ausgabe verfolgt. Diese Rückverfolgung bietet tiefere Einblicke, wo und wie die einzelnen Meeresfrüchte in allen Restaurants von Atlantis Dubai bezogen werden, und gewährleistet, dass alle globalen und lokalen Lieferanten angemessene Informationen bereitstellen.

Seafood Souq war einer der Preisträger 2022-23 des Atlantis Atlas Project 1 USD-Beitragsprogramms, das strategisch Initiativen auswählt, die Naturschutz und Nachhaltigkeit unterstützen. Mit den bewilligten Mitteln aus dem Preis entwickelte Seafood Souq in Zusammenarbeit mit Atlantis Dubai die sogenannte SFS Trace-Technologie, ein digitales Impact Dashboard, das Daten zur Rückverfolgbarkeit und Einblicke in die gesamte Beschaffung von Meeresfrüchten für das Reiseziel erfasst.   

Die Trace-Technologie und das Impact Dashboard von Seafood Souq wurden im August 2023 im Atlantis Dubai implementiert. Jedes Quartal findet ein Audit statt, um sicherzustellen, dass alle Lieferanten an Bord sind und die erforderlichen Daten in die Plattform einspeisen. Die Audits bieten einen detaillierten Überblick über die Auswirkungen der Beschaffung des Reiseziels und versorgen das Management mit Informationen, um positive Veränderungen voranzutreiben und zu erreichen. Im Dezember 2023 waren 68,7 % der gesamten Meeresfrüchte in Atlantis, The Palm und Atlantis The Royal rückverfolgbar. Ziel ist es, die Rückverfolgbarkeitstechnologie bis Dezember 2024 zu 100 % auf alle Fisch- und Meeresfrüchteprodukte anzuwenden, die in Atlantis Dubai serviert werden, um sicherzustellen, dass alle Lieferanten Informationen offenlegen und eine angemessene Dokumentation erhalten.

„Da wir in Atlantis Dubai 65.000 Meerestiere beherbergen, konzentriert sich eine unserer wichtigsten Nachhaltigkeitssäulen auf den Schutz der Meere. Wir sind stolz darauf, dass wir durch die Zusammenarbeit unserer Beschaffungs- und Küchenteams mit Seafood Souq dieses innovative SFS Trace-System entwickelt haben. Dies ist der erste Schritt auf unserem Weg zu nachhaltigen Meeresfrüchten, der es uns nun ermöglicht, verantwortungsvollere Entscheidungen zu treffen. Wir freuen uns darauf, uns im Rahmen unserer Verpflichtung, unsere Geschäfte in einer Weise zu führen, die sowohl für die Menschen als auch für den Planeten gut ist, kontinuierlich zu verbessern“, sagt Kelly Timmins, Director of Marine Animal Operations and Sustainability, Atlantis Dubai.

Sichtbarkeit ist nur der erste Schritt für Atlantis Dubai, um auch in Zukunft umweltfreundliche Entscheidungen zu treffen. Kurzfristig bedeutet dies, dass das Reiseziel mit verantwortungsvolleren Lieferanten zusammenarbeiten kann, und langfristig werden die Gäste in der Lage sein, die Rückverfolgbarkeit von Meeresfrüchten durch Scannen eines QR-Codes in jedem Restaurant zu ermitteln.

„Wir sind stolz darauf, mit Atlantis bei dieser bahnbrechenden Initiative zusammenzuarbeiten, die eine Premiere in der Region darstellt. Die Rückverfolgbarkeit der Lieferketten für Meeresfrüchte ist für die Lebensmittelsicherheit und den Schutz der Meere von entscheidender Bedeutung. Atlantis und Seafood Souq teilen gemeinsame Werte in Bezug auf Nachhaltigkeit, die mit den Zielen Dubais für nachhaltigen Tourismus und den Verpflichtungen der VAE gegenüber der globalen Gemeinschaft übereinstimmen. Als Technologieunternehmen der VAE freuen wir uns darauf, unsere Innovationen aus der Region in die Welt zu tragen“, so Fahim Al Qasimi, Mitbegründer und geschäftsführender Vorsitzender von Seafood Souq.

Vor drei Jahren entwickelte Atlantis Dubai das Atlantis Atlas Project, mit dem sich das Unternehmen verpflichtet hat, die Geschäfte auf eine Weise zu führen, die sowohl den Menschen als auch dem Planeten zugutekommt, indem es sich auf die Bereiche verantwortungsvoller Betrieb, Natur- und Tierschutz, Bildung und Sensibilisierung sowie soziale Verantwortung des Unternehmens konzentriert. Das Atlantis Atlas Project soll eine Vorreiterrolle im Bereich des verantwortungsvollen Tourismus einnehmen und sicherstellen, dass Atlantis Dubai seinen Gästen nicht nur außergewöhnliche Erlebnisse bietet, sondern auch die Möglichkeit, etwas über die lokale Umwelt zu erfahren, etwa durch Bildungsprogramme oder Informationen zu verantwortungsvoll produzierten Speisen.

Darüber hinaus spendet Atlantis Dubai 1 USD von jedem sogenannten Meerestiererlebnis an Projekte, die einen messbaren Einfluss auf den Naturschutz, die Bildung und die Gesellschaft haben, das 1 USD-Beitragsprogramm hat bis heute über eine Viertelmillion Dollar eingebracht. Atlantis Dubai wurde in den letzten vier Jahren mit der EarthCheck Silver Certification ausgezeichnet, die den Beitrag des Resorts zu sozialer und ökologischer Nachhaltigkeit würdigt, sowie mit der Akkreditierung durch die Association of Zoos and Aquariums, dem international anerkannten Goldstandard für Tierschutz und -pflege.

Die Einführung der Trace-Technologie von Seafood Souq ist nur eines der vielen Beispiele, die vom Atlantis Atlas Project vorangetrieben werden. In den vergangenen zwölf Monaten haben die laufenden grünen Projekte und neu eingeführten Initiativen weiterhin zu bedeutenden Veränderungen geführt und das Engagement von Atlantis Dubai unterstützt. Einige der wichtigsten Errungenschaften des letzten Jahres sind:

Die im Jahr 2023 installierten Sonnenkollektoren haben zu 767 Tonnen CO2-Einsparungen geführt, was der Kohlenstoffbindung von 15.435 Bäumen entspricht.

Die in allen Buffet-Restaurants installierte Winnow-Technologie für Lebensmittelabfälle hat zu einer Reduzierung von schätzungsweise 40 % der essbaren Lebensmittelabfälle geführt.

In allen 1.544 Zimmern und Suiten des Atlantis, The Palm wurden Recycling-Behälter aufgestellt, um die Abfalltrennung an der Quelle zu verbessern.

Atlantis, The Palm ersetzte Einwegplastikartikel durch wiederbefüllbare Pumpflaschen in den Zimmern, wodurch jährlich 3 Millionen Plastikschläuche von der Mülldeponie ferngehalten werden.

Die Destination hat über 2,6 Millionen Einweg-Plastikwasserflaschen durch wiederbefüllbare Glasflaschen ersetzt.

Fünf neue Schulprogramme wurden im The Lost Chambers Aquarium eingeführt, um die Bildungsmöglichkeiten zu verbessern und die Besucherzahlen von 2022 bis 2023 zu steigern.

Atlantis Dubai wurde als erstes Resort in der östlichen Hemisphäre mit dem IBCCES Certified Autism Center™ Designation ausgezeichnet, um das Gästeerlebnis und die Zugänglichkeit für autistische und sensorisch empfindliche Gäste zu verbessern.

Ein über UNISOAP UAE gestartetes Seifenrecyclingprogramm hat in beiden Häusern 70,7 kg weggeworfene Seife eingesammelt.

Um die dreijährigen Erfolge des Atlantis Atlas Project zu feiern, wird Atlantis Dubai für jedes Meerestier-Erlebnis, an dem ein Gast am Welttag der Ozeane am Samstag, den 8. Juni, sowie am Sonntag, den 9. Juni, teilnimmt, seinen Beitrag von 1 USD an diesem Tag verdoppeln, um zukünftige Projekte zu unterstützen, die messbare Auswirkungen auf die Erhaltung, Bildung und Gesellschaft haben.

Fotos: Nobu Lobster Tempura

Teilen: